Fahrt nach Wien. Muss ich etwas beachten?

  • Moin moin liebe 2-Takt-Freunde,


    ich möchte im August für ein paar Tage von Ulm nach Wien und wollte mal an die Nachbarn und die Rechtsgelehrten die Frage stellen, ob ich auf dem Weg dorthin irgend etwas beachten muss, wenn ich mit meinem Olaf durch Austria knattern möchte.


    Speziell würden mich die Antworten auf folgende Fragen interessieren:


    1. Gilt die PKW-Maut auch für Oldtimer oder gibt es für historische Fahrzeuge zumindest einen besseren Tarif?


    2. Gibt es eine Art Umweltzone in Wien, die ich mit dem Trabant nicht befahren darf?


    3. Gibt es für diese Umweltzonen (falls vorhanden) Ausnahmegenehmigungen? Was kosten die und wo bekomme ich die her?


    Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.


    Liebe Grüße aus dem Süden

    Trabi Olaf

  • Meines Wissens sind alle Deine Fragen mit "nein" zu beantworten.


    Ich hab mir vor vielen, vielen Jahren mal den Spaß gemacht, ohne Pickerl mit der Pappe nach Wien zu fahren, damals noch ohne Navi... (nur mit ausgeprägter masochistischer Ader zu empfehlen)


    Stadtdurchfahrt Salzburg ist touristisch sehr empfehlenswert, aber dauert ewig. Und irgendwo unterwegs mußte ich zwangsweise mal kurz auf die Autobahn - ich hab ums Verrecken keine Alternative gefunden. Aber Glück gehabt.

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Die Antwort nein bezieht sich auf den zweiten Teil von Frage 1. Also nein, es gibt keinen "Sondertarif" für Oldtimer und damit gilt die Maut für Oldtimer analog zum ganz normalen Pkw ohne Ausnahme.


    Für eine angenehme Gesprächskultur hat mein Lehrer immer gesagt: "Das heißt wie bitte und nicht " ;)

  • 10 Tagesvignette für einen PKW kostet € 9.20, da würde ich nicht lange überlegen. Sei froh, dass du nicht eine Jahresvignette kaufen musst.

  • Alles richtig so:

    10-Tages Vignette kaufen. Preis 9,20. Geht in den Verkaufsstellen auch online, dann braucht es keinen Aufkleber. Online von zuhause aus geht auch, aber 18 Tage Wartezeit bis gültig!!!

    Umweltzonen gibt es in Österreich nicht.

    Anhängerbetrieb max. 80km/h, bis etwa 105 wird geduldet.

    Bei Problemen technischer Art:

    Sowohl in Ober- als auch Niederösterreich gibt’s einige versierte Trabifahrer.

    Im Fall der Fälle kannst mich gerne kontaktieren, TelNr per PN

  • Videomaut ging früher immer nur ohne Anhänger. Aber vielleicht sollte ich mich mal wieder mit den neuesten Regelungen vertraut machen.


    Bis vor ca. 15 Jahren galt für Anhänger bis 750kg überhaupt keine besondere Geschwindigkeitsbegrenzung. D.h mit einem QEK, Bastei oder Intercamp am Haken konnte man fahren, so viel die Zulassung hergab. Später wurde das differenzierter. Wie ganz genau weiss ich allerdings auch nicht auswendig. Nur dass unser 550kg Wohnwagen problemlos mit 100 gezogen werden darf.


    Gruß Steffen

  • Videomaut ging früher immer nur ohne Anhänger. Aber vielleicht sollte ich mich mal wieder mit den neuesten Regelungen vertraut machen.

    Trifft eh nur für die Sondermaut-Strecken zu, also einem Teil der A 9, der A 10 sowie der kompletten A 11, A 13 und S 16.


    Und die müssen ja nicht zwingend auf der Route liegen, zumal sie recht teuer sind.

  • Bei Problemen technischer Art:

    Sowohl in Ober- als auch Niederösterreich gibt’s einige versierte Trabifahrer.

    Im Fall der Fälle kannst mich gerne kontaktieren, TelNr per PN

    Richtig! Aber auch in Wien gibt es versierte Trabischrauber.... ;)