Blei-Ersatz für neuen Motor zwingend notwendig?

  • Bleifreies Normalbenzin hatten die Tschechen bis vor kurzen noch an einigen älteren Tankstellen. Das klingelt weit weniger als das 95er, was hier teilweise ausgeschenkt wird.

    1991 hatte ich auch so einen Trabant mit rauschenden Lagern. Den hatte ich damals so gekauft und der lief ca. 30tkm ohne Probleme. Konnte damals keiner schlüssig erklären, was die Ursache war - das Rauschen änderte sich auch nicht mit der Spritart (als Lehrling wurde alles getankt ...) ob nun verbleites Super (an der Tanke an der Äußeren Schneeberger) oder selbstgemischt mit 91er oder 95er.

  • Wenn der einmal zu Rauschen begannen, hoerte das meist nicht wieder auf. Allerdings funktionierten die Motoren weiter. Fa. Mueller in Freiberg (der letzte offizielle Reg.-Betrieb fuer Kurbelwellen) hat da auch einiges an Nachforschungen angestellt, aber ausser tlw. zu wenig Oel im Tankstellen-Fertiggemisch haben die seinerzeit auch nichts herausgefunden.


    Wie schon geschrieben, ich halte die damaligen Probleme fuer Umstellungsschaeden.


    Auf keinen Fall sollte man jedoch auf die Idee kommen, einen neuen Motor am Anfang mit sehr viel Oel (es soll immer noch Leute geben, die empfehlen die erste Tankfuellung mit 1:25 :doof:) zu fahren. Das ist genauso schaedlich wie Dauervollgas auf den ersten 1000 km.

  • Aus Respekt ihm gegenüber könntest Ihn auch Vater oder Vati nennen.


    Vadda klingt sehr abwertend.

    Er kommt damit klar. Ich nenne ihn ja auch direkt "Vadda" :thumbsup:

  • Bei mir heißt es auch "Muddi" und "Vaddi"

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Woraus besteht eigentlich der sogenannte Bleiersatz? Das Zeug ist ziemlich dünnflüssig und stinkt bärisch.

    Kann das theoretisch überhaupt was an der Kurbelwelle ausrichten oder "wirkt" es erst nach der Verbrennung wie das "echte" Blei? Die Antiklopfwirkung ist vermutlich beim Trabi irrelevant.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

    Edited once, last by Schrauberin ().

  • Die Antiklopfwirkung ist vermutlich beim Trabi irrelevant.

    Schonmal S50 mit normal Benzin und 1:50 gefahren?


    Seitdem tanke ich super plus...


    Und bei den alten Kettensägen merkt man das auch.

    Edited once, last by M14 ().

  • Schwalbe (Gebläse-gekühlt) mit Normalbenzin 1:33 hatte jedenfalls jahrelang keine Klopfprobleme.

    Mein Bruder mit der S50 hat sich auch nie beklagt.


    “Normal“ gibt's gar nicht mehr.

    Und warum gleich Super Plus statt Super?


    Bei der Kettensäge wage ich das noch mehr zu bezweifeln, hab aber nur eine “Lux“ Chinasäge.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • In der Simson fahre Ich auch nur noch Super+, läuft bedeutend besser damit, der Stihl ist es egal, Hauptsache das Öl ist hochwertig.

  • Ob vom Stino 50er übern Sperber bis hin zum 110er bekommen alles Simsonmopeds normales Super.

    Jeder der sich mit S+ nen besseren Motorlauf einbildet soll den Mehrpreis gerne zahlen, technisch zu erklären ist der ruhigere Lauf jedoch nicht.


    Lediglich Dauerparker und ''Reservefahrzeuge'' bekommen Aral ultimate oder vergleichbares - aber auch nur wegen der höheren Lagerstabilität.

  • Jeder der sich mit S+ nen besseren Motorlauf einbildet soll den Mehrpreis gerne zahlen,

    Besserer Durchzug und ca 10kmh mehr Endgeschwindigkeit sind aber nicht eingebildet.

  • Oha. Wundersprit.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Klar doch. Kaum kommt Super + in den Tank rennt die Simme 70.


    Würde ich den Quatsch nicht schon so lange machen würde ichs dir fast für bare Münze nehmen.

  • Besserer Durchzug und ca 10kmh mehr Endgeschwindigkeit sind aber nicht eingebildet.

    Kann es vielleicht eher möglich sein, dass der Sprit der vorher drin war nur so schlecht war? Ich hatte mal vor 5-7 Jahren ein Moped, dass nach dem Winter nicht mal mehr ansprang obwohl (technisch) alles i.O. war. Das Benzin war grünlich und stank furchtbar. Das Zeug hat einfach nicht mehr getaugt um zu zünden.

    Ich bin dann zur Tanke und hab auch S+ gekauft, alles sauber gemacht und dann lief das Ding auch beim ersten Tritt und gefühlt als wäre ein neuer Motor drin.


    Bei einem 3PS Moped bald 20% mehr Geschwindigkeit nur durch anderes (handelsübliches) Benzin, gehört doch eher ins Reich der Märchen und Fabeln oder?

  • Bei einem 3PS Moped bald 20% mehr Geschwindigkeit

    Woher willst du wissen, das mein Mokick nur 3PS hat, davon habe Ich nix geschrieben 8o


    Der Motor ist genauso Original wie bei deinen Blauen :S

  • Davon geht man ohne zusätzliche Angaben erstmal von aus......Normalzustand :/


    Und ja, mein Blauer braucht auch S+.........

  • Super+ ist wieder ne andere Frage. Das tanke ich z.B. nur, wenn ich kein Vertrauen in die Qualität der "gewöhnlichen" Brühe an einer aus der Not heraus angesteuerten Tanke habe.


    Lenkt mal nicht ab. DIe Frage war, was in Bleiersatz drin ist und was das im Motor macht.

    Ergänzende Frage: Braucht man (wenn...) Bleiersatz mit Super+? Oder macht das + den Bleiersatz wett?

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

  • Bleifreies Normalbenzin hatten die Tschechen bis vor kurzen noch an einigen älteren Tankstellen. Das klingelt weit weniger als das 95er, was hier teilweise ausgeschenkt wird.

    Das muss in Tschechien wohl Tradition sein ;-) Schon vor der Wende gab es dort den mit Abstand besten (aber auch teuersten) Sprit. Zumindest gemessen an den Ländern, die wir bereisen durften.

    Das habe ich auf die Schnelle gefunden...

    Was willst du damit sagen? In technik-affinen Kreisen kann man solche Zeitungsartikel bestenfalls als Allgemeinwissen bezeichnen. Und die Fragen bzgl. des Bleiersatzes sind damit in keinster Weise beantwortet, bzw. wenn ich nichts übersehen habe, nicht mal erwähnt.

    Lenkt mal nicht ab. DIe Frage war, was in Bleiersatz drin ist und was das im Motor macht.

    Beantworten kann ich die Frage leider auch nicht. Aber man kann ja mal versuchen, mittels logischer Schlussfolgerungen an die Frage heran zu gehen.


    Also: Im verbleiten Kraftstoff hatte das Blei zwei Funktionen:
    - Erhöhung der Klopffestigkeit und
    - Schutz der Ventile in Viertaktmotoren, deren konstruktive Auslegung dies verlangte.
    Das sind ja, wie ich meine, unumstrittene Fakten.


    Die Klopffestigkeit (zumindest gemäß ROZ) bekommt man offensichtlich auch ohne Blei hin. Also wozu hat man dann das "Bleiersatz"-Additiv erfunden?


    Genau: Wenn es überhaupt einen Nutzen haben sollte, dann bleiben nur noch die Ventile der Viertaktmotoren, sofern sie konstruktiv nicht ohne Blei auskommen, übrig. Also würde ich am ehesten darauf hoffen, dass das Ersatz-Additiv genau diesen Zweck möglichst gleichwertig erfüllt.


    Zur Klopffestigkeit: Sofern der Hersteller des Ersatz-Additivs keine konkreten Angaben dazu macht, würde ich bestenfalls darauf hoffen, dass sie nicht verschlechtert wird. Keinesfalls würde ich auf eine Verbesserung spekulieren. Denn wenn das der Fall wäre, dann würde der Hersteller mit Sicherheit auch damit werben.


    Wie schon gesagt: Die Frage, woraus der Bleiersatz tatsächlich besteht ist damit natürlich nicht geklärt. Eine Antwort hat ja nicht mal https://de.wikipedia.org/wiki/Bleiersatz parat ;-)


    Über die Sinnhaftigkeit des Einsatzes muss leider jeder selbst unter Benutzung der Gehirnzellen entscheiden.


    Gruß Steffen

  • Hallo,


    sehr schöner Beitrag, Steffen!

    Zu Mopedzeiten, also vor vielen vielen Jahren, hatte ich mir spaßeshalber ein Fläschchen Bleiersatz gekauft. So eine Drückflasche, wie es sie für Scheibenreinigungs-Konzentrat gibt.

    Auf jeden Fall waren darauf Ventile und -sitze abgebildet und die Berührflächen waren rot eingefärbt - das sollte also zeigen, wofür das Zeug gut sein soll.


    Natürlich habe ich bei der Schwalbe nicht die geringste Wirkung festgestellt.

    Die halbvolle Flasche müsste sogar noch irgendwo rumstehen.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Genau so eine Flasche hätte ich auch ewig rumstehen. Fiel mir mal in die Hände bei einer Garagenberäumung. Sah aus wie Wasser, roch nach nichts. Einmal testweise hab ich was in den Tank gekippt ohne irgendeine Wirkung zu merken.

    Ich würde es unter Placebo abbuchen.