Trabi springt nur mit „kalten“ Kerzen an

  • Wenn man keinen Wert auf Originalität legt, würde ich zu erst die Unterbrecher rausschmeißen.

  • Ich hatte das gleiche Problem, aber mit EBZA: Kalt nach 4 Umdrehungen angesprungen, aber warm nach ca 20sek. orgeln.

    Wenn ich Pech hatte lief er nur auf einem Zylinder.

    Bei mir war der Massepunkt der EBZA locker.

    Kontrolliere mal den Massepunkt von der Karosserie zum Motor.

    Trimm Dich- fahr`Trabant :dafuer:

  • Bei Neuteilen ist es für die meisten schwierig, die Qualität einzuschätzen, vor allem anhand eines Fotos in einem Online-Shop, welches nicht einmal unbedingt das tatsächliche Produkt zeigen muss.

    Ich frage mich gerade, welche Erwartungen technischen Sachverstandes in einen Trabant-Fahrer gelegt werden, nur weil er einen Trabant hat. Minderwertige Produkte von hochwertigen zu unterscheiden, fällt auch dem Fachmann manchmal äußerst schwer.

    Wenn hier also gerufen wird, bau Neuteile ein, dann bitteschön mit Nennung konkreter Teile, auf welche Verlass ist.


    Das vorgeschlagene Überprüfen aller Verbindungspunkte an Zündung und Anlasser halte ich im Übrigen für den ersten Schritt als wesentlich sinnvoller.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Edited once, last by bepone ().

  • Wie kann ich an einer Zündspule von außen die Qualität erkennen:?:


    Selbst die von Zwotec waren Schrott:!:


    Wenn alles in brauchbarer Qualität nur verfügbar wäre......


    Wo gibts nochmal neue Kurbelwellen8o

  • Kerzenstecker gibt es von NGK und anderen namhaften Herstellern. Zündspulen von Bosch.

    Wer da den ungarischen Nachbau Müll kauft ist selber Schuld.

    Wenn die vorhandene Zündanlage bzw das ganze Auto in einem miserablen Zustand ist, helfen auch keine Neuteile.

    Tim hier ging es um Zündung und Kurbelwellen gibt es noch regeneriert quasi wie neu.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • "Kerzenstecker gibt es von NGK und anderen namhaften Herstellern. Zündspulen von Bosch.

    Wer da den ungarischen Nachbau Müll kauft ist selber Schuld.

    Wenn die vorhandene Zündanlage bzw das ganze Auto in einem miserablen Zustand ist, helfen auch keine Neuteile."



    Diese Hinweise sind zur Erhaltung einer entsprechenden Originalität eher nicht wirklich zu gebrauchen.

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Aber eben nicht alle....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Ich möchte beides. Ein gewisses Maß an Originalität und aber auch Funktionalität.

    Mein P50 steht ja nicht im Museum.

    Soweit ich das richtig mitbekommen habe sind die Bosch Zündspulen für die EBZA Zündung auch nicht so ganz geeignet.

  • Ganz ehrlich?


    Beides geht nicht wirklich. Entweder ziehe ich das so durch, wie es ist - oder ich unterscheide mich von dem Feld der "Optimierer" nur im Grad der Optimierung.


    Es hat niemand gesagt, das es lustig ist - oder bequem - oder was auch immer - es hat auch nie jemand gesagt, das man mitmachen muss.


    Es reicht, das ein kleiner Kern es kann - und will.


    Der Rest will es nicht, kann es häufig auch nicht (das kann bezieht sich auf den gewollten Widerstand zu Optimierungen) und brauch es doch auch gar nicht.....

    Aber dann brauch man auch nicht von funktional (bequem) original reden......


    Aber irgendwann kommt der Punkt, dass früher alle Autos mit NGK Kerzen und Steckern gefahren sind, weil die als Vorablieferung zu den Mazdas als kleines Warentauschgeschäft eingeführt wurden..... ;)

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Ich möchte beides. Ein gewisses Maß an Originalität und aber auch Funktionalität.

    Außen P50 - drin 89iger 601er...


    P.S. Ich muss Unterbrecherzündung mit Sparvergaser fahren :schock:

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Das alte Lied......wo fängts an wo hört man auf....

    Solange ich ausreichend Stecker Kabel und Spulen habe nehme ich die auch. Kerzen wird schon schwieriger und da sind die Bestände dünn was die letzte Ausführung 14-225 angeht.

    Da findet man bald mehr alte 18-240 oder T18.

    Insofern stecke ich ins alltägliche Boschkerzen und die funktionieren seit über 25 Jahren tadellos...wenn man die Richtigen (W5AC) nimmt.


    Wenn nichts mehr da ist gibts halt nur 2 Varianten....stehen lassen oder Alternativen einbauen.

  • Müssen tust du es nicht.

    Außen P50 - drin 89iger 601er...


    P.S. Ich muss Unterbrecherzündung mit Sparvergaser fahren :schock:

    Jeder setzt sich seine Prinzipien so wie er das für richtig hält.

    Ich habe mir zu mindest als Ziel gesetzt, wenn schon Bj. spezifisch nicht alles 100%stimmt dann aber möglichst nur DDR Produkte oder von mir selbst hergestelltes. Ich habe da nur 2 Sachen dran die nicht in dieses Raster passen und mir auch so nicht ganz gefallen. Zum einen der Heckklappendichtgummi der weder von Form noch Farbe richtig passt, zum anderen das Abschirmblech zwischen Vergaser und Auspuff, wo die Halterung nicht wirklich dauerhaft das macht wofür sie da ist.

  • Man sollte schon Schrott von Qualität unterscheiden können, dann klappt es auch mit Neuteilen.

    Man kann auch nicht alles reparieren.

    Kerzenstecker kann man eher nicht reparieren.

    Aber es wäre doch mal ein netter Zug, wenn jemand erforscht, woran es tatsächlich gelegen hat. Anstatt den großen Rundumschlag zu machen.

    Übrigens wissen viele nicht, dass dort fünf Kiloohm sein müssen. Die verschlimmbessern dann ihre Zündung beim Steckertausch.


    MfG

    hjs

  • TV P50, genau den Punkt hab ich jetzt vergessen zu erwähnen. Aber wieviele Leute kennst du, die noch dauerhaft mit DDR Batterie umherfahren. Auch das Benzin in meinem Tank ist nicht mehr aus der DDR.

  • Min. 2 ...... Thomas und Calle.....fahrn mit DDR Batterien......


    Wasser, Luft, Benzin und Öl zählt nicht.....

  • Ich schrieb was von dauerhaft. Und 2 ist statistisch gesehen gleich null.

  • Gehoert zu "original" nicht unbedingt auch "Globo gunterbunt" in die Bremsleitungen? Ich habe vorgestern einen originalen, rostfreien RBZ ausgebaut, weil er nach 6 Monaten undicht wurde. Jetzt ist ein italienischer drin. Ganz ehrlich: Wenn ich das *Fahr*zeug im Alltag bewege, muss es zuverlaessig sein. Ich habe Besseres zu tun, wie staendig am alten Kram ruzufriggeln, wenn ich durch den sparsamen EInsatz moderner Teile eine deutlich hoehere Zuverlaessigkeit erreichen kann. Solange sich das durch simplen Austausch zurueckbauen laesst und die Austauschteile vorhanden sind, sehe ich kein Problem mit der Originalitaet.


    Aber das ist hier nicht das Thema. Ich glaube, es ging um Heisstartprobleme, oder?

  • Also ich kann jedenfalls den Hinweis auf den Spannungsabfall nur bestätigen. Alte Batteriekabel, müde Batterie und Unterbrecher führen zu Warmstartproblemen. Außerdem freue ich mich sehr über mein altes Schließwinkelmeßgerät von SUN, damit läßt sich der Schließwinkel der Unterbrecherkontakte komfortabel und genau einstellen.

    Bei Kerzensteckern würde ich in jedem Fall entweder originale nehmen (wenns original aussehen soll) oder NGK. Von den "AKA electric" Nachbausteckern habe ich einen hier, da ist ein 2mm großes Loch in die "Isolierung" gebrannt, so toll ist das Material...

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.