Werkzeug um Silentbuchse der Vorfeder zu wechseln

  • Hey Leute,


    bei mir müssen die Silentbuchsen der Vorfeder neu. Im WHIMS ist von einem Werkzeug die Rede. Gibt es irgendwo etwas vergleichbares zu kaufen, oder hat jemand einen anderen Tipp, will die Feder nicht extra ausbauen müssen.

  • Wenn schon auf beiden Seiten die Federgabel ab sind dann ist es ja wohl nur noch eine Kleinigkeit die 4 Schrauben von der Feder abzumachen.

  • Nein, aber dann kann man das ganz bequem im Schraubstock oder mit einer Presse raus und reindrücken. Außerdem kann man die Gelegenheit gleich mal nutzen sie gründlich sauber zu machen und neu zu Fetten.

  • Ich habe leider keine Presse, deswegen Frage ich nach dem Werkzeug, oder vergleichbarem. Für den Selbstbau reichen meine Mittel leider nicht aus.

  • Die Grundausstattung in jeder Hobby Werkstatt ist eine Werkbank mit einem großen soliden Schraubstock. Ein paar passende Druckstücke finden sich dann sicher auch noch (Stecknüsse, oder zur Not gerade abgeschnittene Rohrstücken)

  • In Brandenburg schein Narzissmus wohl modern zu sein.


    Ich gehe davon aus, dass er das alles gerade nicht machen möchte, sondern nur die Buchse tauschen will.

    Kannst du nur versuchen mit einer Gewindestange und passenden Rundmetal bzw. Nüssen die Buchse auszupressen oder in einem Internetflohmarkt dannach zu gucken.

  • Vielleicht wäre es dann besser nach einer Werkstatt ausschau zu halten die über eine gewisse Grundausstattung verfügt, eh du dir mit irgendwelchen Gewindestangen im Radkasten noch weh tust, oder dort unnötig viel Lackschaden verursacht. Ich meins ja nur gut und mit Narzismus hat es wohl eher nichts zu tun.

  • Zum Aus- u. Einbau bei montierter Vorderfeder war / ist das Spezialwerkzeug


    Nr. 0323595001 "Ein- u. Ausdrückvorrichtung fuer Silentbuchsen der Vorderfeder"


    werksseitig vorgesehen. Dieses Werkzeug arbeitet mechanisch mit Schraube und Druckstößel und konnte direkt nach der Wende für rel. kleines Geld beim Ersatzteilvertrieb erworben werden. Das Arbeiten damit ist ziemlich fummelig, führt aber zum Erfolg. Hab's jahrelang damit gemacht. Heutzutage nehme ich allerdings auch die Hydraulikpresse dafür...

    Gruß Lutz

    Jawohl, Sie haben richtig gehört! Wir machen Hausbesuche! Selbstverständlich ohne langwierige vorherige Terminabsprache! Wir kommen auch zu Ihnen! Stets zu Diensten...Ihre Steuerfahndung! :grinsi:

  • Das Werkzeug scheint es nicht mehr zu geben. Jedenfalls habe ich bisher kein Expemplar im Internet gefunden. Vll hat jemand einen Tipp.

  • Um das Werkzeug zu schonen empfiehlt es sich, ein paar Stunden vorher das Federauge mit einem Meißel etwas vorzuspannen und Rostlöser einlaufen zu lassen.

  • Das mit dem Meißel und Rostlöser ist ein guter Gedanke, wirklich praktikabel aber auch nur im ausgebauten Zustand.

    In den 24 Jahren die ich Trabi fahre ist mir das erst einmal untergekommen das ich diese Buchsen gewechselt habe. Das ich mir dafür extra eine spezielle Vorrichtung angeschafft hätte, wäre mir da nicht eingefallen.

    Sinnvoll wäre das vielleicht wenn aus welchen Gründen auch immer nur auf einer Seite die Buchse ausgeschlagen ist und man beim reparieren unter Zeitdruck steht.

  • In Brandenburg schein Narzissmus wohl modern zu sein.

    Findest du es klug ein ganzes Bundesland so in eine Ecke zu stellen?



    Ps. ich wohne im Land Brandenburg und verbitte mir so etwas!

  • Die Buchse von der Feder bekommt man mit den beschriebenen Hilfsmitteln ganz gut heraus und wieder hinein.

    Es lohnt, sich einen Dreher zu suchen, der ein paar Druckstücke aus etwas festerem Stahl anfertigt.

    Beim Querlenker wird es dann etwas schwieriger. Die Gewindestange sollte dann, genau wie die Muttern, schon wenigsten 10.9 sein. Gute Gleitpaste mit MoS2 schadet hier auch nicht. Oder eben eine Presse. Aber Druckstücke braucht man trotzdem.

  • Junge Junge....

    Drück das Federauge etwas auf, zieh die Innenhülse raus und die Reste vom Gummi. Dann sägst du in Richtung Öffnung Federauge die Hülse durch und kannst sie rausklopfen. Gleich gibt's shitstorm in 3...2...1...

    Aber nur so wird er mal fertig werden mit dem bisschen Popel.

    Die neue ziehst du dann mit einer passenden Schraube und Druckstück/U-Scheiben ein, bei etwas gespreiztem Federauge. Das kann man ja am Strassenrand erledigen.

  • Geht das auch anders?


    Läuft so seit über 20 Jahren......

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Ich sags mal so, wenn man sich die Feder mal richtig betrachtet , sollte eigendlich von selbst drauf gekommen werden wie es am einfachsten geht.

  • Es ist ja erstmal nicht verkehrt, daß er sich an der WHIMS- Vorgabe orientiert. Das andere sind dann die praktischen Tipps, wie es ohne Spezialwerkzeug auch -und vermutlich besser- geht. Ich denke auch, heck-, nein Fahrfußhebels Tipp solltest Du einfach mal probieren.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.