Werkzeug um Silentbuchse der Vorfeder zu wechseln

  • Wieso?


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Der Eine muß raus, der Andere zugleich 'rein. Somit ist ständig der ganze 'Büchsenbahn' besetzt und Reibungskräfte unterlegen. Arbeitet man in zwei Stufen, verteilt man den Kraftaufwand.

  • Das sehe ich anders.

    Die größte Kraft ist nötig, um die defekte Buchse erstmal in Bewegung zu setzen. Da ist mit der neuen noch nichts los.


    Der Rest ist einfach.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Erfahrungsgemäß geht's rein aber wesentlich leichter als raus. Is wie beim Menschen...?

  • Aber nur zart, sonst wird's schnell zu groß 8|;)

    Das sehe ich anders.

    Die größte Kraft ist nötig, um die defekte Buchse erstmal in Bewegung zu setzen...

    Hab zwar noch keine an der Feder gewechselt, wohl aber bei den Querlenkern, und da kann ich das bestätigen ;)

    Habe mir die Vorrichtungen aus dem WHIMS dazu angefertigt, aber mit der Schraube als Zugspindel geht da oft nix?(

    Verwende dazu dann die Presse:thumbup:

    Was lange währt wird endlich gut!

    Projekt---DELUXE68


    Hier geht's zum Trabant Tagebuch8):thumbup:

    Edited once, last by Este ().

  • Ja so meinte ich das, nur, dass eventuell entstandener Grat weg ist und das einziehen nicht unnötig erschwert wird.