Motor läuft nicht richtig, Vergaser oder Zündung?

  • Was soll das Geunke? Einfach schnell die Zündung durchprüfen und man ist schlauer. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es die Zündung ist und wenn nicht, kann man sich dann immer noch Gedanken machen. Schon mit dem ersten Test, könnte feststehen, dass die Zündung nicht ok ist - keine 5 Minuten Arbeit. Da wurde hier schon mehr Zeit ist Spekulieren versenkt.


    Gruß, Felix

  • Erst wird die Zündkerze geprüft, dann die Stecker, dann die Kabel, die Spulen und dann die EBZA an sich. Wenn ich daraus auch nicht schlauer werde,sehe ich mir den Motor an, aber erstmal eins nach dem anderen ^^

  • Ich habe mal die beiden Zündkerzen untereinander vertauscht, folgendes ist dabei herausgekommen:


    Beide Kerzen habe ich zuvor einmal sauber gebürstet. Beide Kerzen sind nach einem kurzen Motorlauf mit erhöhter Leerlaufdrehzahl (ca 10 Sekunden lang) nass, der Dichtring der Kerzen von unten ebenso. Was kann dies nun bedeuten? Mal neue Zündkerzen auf beiden Zylindern testen ob das gleiche nochmal herauskommt???

  • Wie lange sollte man den Motor denn laufen lassen, um einen brauchbaren Schluss aus dem Kerzenbild zu ziehen?

  • Bei Betriebstemperatur unter Volllast. Und dann auch gleich den Motor abstellen und ausrollen. Nicht im Leerlauf weitertuckern lassen.

    Das sind aber Feinheiten, um die es hier meiner Meinung nach garnicht geht. Fahre doch erst mal mit den vertauschten Kerzen oder mache gleich neue rein. Dann merkst du ja ob der Fehler wieder auftritt.

    Hattest du den ZZP schon ermittelt? Ist dein Geber noch richtig zusammengebaut oder ist da was locker?

  • Das mit dem auf der Straße warmfahren ist nicht möglich, meine Eltern sind nich da und bin ja noch mit 17 Jahren zum begleiteten Fahren verpflichtet...:rolleyes:


    Aber dafür andere Neuigkeiten:

    Hab es mal mit 2 neuen Kerzen versucht. Hab beide Kerzen in beide Stecker gesteckt und an Masse gehalten, beim kurzen Durchdrehen des Motors funkte es schön blau an der Elektrode, genau so wie es sein muss. Allerdings waren die beiden neuen Kerzen auch wieder z.T nass/schwarz belegt, man konnte aber noch einige Teile der Kerzenfüße in silber sehen.... :/:|

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Trabi Sport ()

  • Wie die Kerzen aussehen ist erstmal völlig egal. Es wäre praktisch gewesen, du hättest die Funken mit den alten Kerzen vor dem Saubermachen geprüft - so wie ich es dir beschrieben habe. Aber das ist nun vorbei, ganz grundsätzlich scheint deine Zündung zu funktionieren, Sprit kommt offensichtlich auch an. Man kann so natürlich auch noch nicht sagen, ob Zündung und Vergaser wirklich brauchbar funktionieren. Aber jetzt wäre erstmal zu prüfen, ob das Problem noch besteht.

  • Also auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass Spulen, Kabel, Stecker und Kerzen funktionieren. Dann werde ich jetzt bald mal weiter in die Materie hineingehen, das Problem muss ja irgendeinen Grund haben

  • Kann dieses Problem vielleicht auftreten, wenn bei der EBZA-Gebereinheit Kabel locker sind??? Auch wenn er gut anspringt???:/

  • Die Kabel sind doch da nicht angelötet, sind kleine Flachstecker.

  • Also dann heute Abend mal das Zündgehäuse nach den EBZA-Kabeln untersuchen würde ich sagen :):thumbup:

  • Das kann man schon mal überlesen. Ist ja auch ein Beitrag den man nicht so ernst nehmen muss. Der Trabisportler sollte mal sich einen etwas Fachlich bewanderten Menschen in der Nähe suchen der da mal hinguckt und ihm ein paar gescheite Sachen erst mal beibringt. Dann kommt da auch am Ende was sinnvolles bei raus.

  • Richtig!

    Und er sollte (neben dem bereits oben gegebenen Hinweis, dass auch Neuteile fix wieder ausfallen können) wissen, dass eine an Masse gelegte, also "draußen" funkende, Z.kerze selbiges eingebaut und unter Druck noch lange nicht tun muss. Man konnte das in den (früher darum recht weit verbreiteten) Kerzenprüf- und Reinigungsgeräten gut sehen, wenn nach Zuschalten der Druckluft der (vorher ordentliche) Funke plötzlich ausgefallen ist. 😉

  • Ihr habt ja Recht ^^


    Aber um zu meinem Problem zurückzukehren, mir fällt da gerade mal was ein...

    Erinnert ihr euch noch an die Diskussion mit den neuen Bosch-Zündspulen von Trabantwelt vor 3 Monaten???

    (An dieses Ding hier, ihr kennt es ja)


    Kann diese Spulensorte evtl auch an der Fehlfunktion schuld sein? Aber beide Kerzen funken an beiden Steckern??? Das regt mich sehr zum nachdenken an... :/:/

  • Hallöchen!


    Ich habe mir jetzt professionelle Hilfe dazugeholt, wie von euch gesagt.


    Folgendes ist herausgekommen:


    1. Die Zündung mit all seinen Komponenten ist in Ordnung und korrekt eingestellt.

    2. Eine Kompressionsmessung auf beiden Zylindern ergab über 7 Bar, also ist auch der Motor i.O.

    3. Die Auspuffanlage ist komplett verölt, aus allen Schellen und Verbindungen kommt es schwarz herausgesifft.


    Fazit: Die Auspuffanlage ist zugesetzt und der Motor kann nicht richtig ausstoßen.

    Daher auch das schwarze getropfe vom Motor, bin auch lange Zeit nur Kurzstrecke gefahren.


    Sehe zu dass ich die Anlage bald ausbrenne, damit alles wieder läuft wie geschmiert ^^


    Vielen Dank an dieser Stelle für Rat und Tat ;)