Wartburg Motorkennzeichnung

  • Guten Abend liebe IFA Gemeinde, mein Name ist Robert und ich war bisher nur stiller Mitleser bei einigen Themen. Jetzt würde ich aber mal Rat benötigen, aber hab nichts gefunden in der Suche.


    Ich hab einen 3 Zylinder Wartburg Motor erworben (War Teil einer Trabi Teilesammlung) Ich wollte jetzt rausfinden aus welchem Baujahr er stammt, und in welchem Wartburg er verbaut wurde. Aber die Nummern verwirren mich ein wenig. Auf dem Block steht 309, die wurden ja eigentlich nur im F9/311 verbaut. Die eingeschlagene Motorkennzeichnung lautet aber "13 (Polizeistern mit Z.) 1067". Hab schon rausgefunden das es ein regenerierter sein muss. Wobei das Z. für Bezirk Cottbus steht. Aber ist jetzt die 1067 das Baujahr ( Oktober 67) oder die 13. Die 13 wäre ja 1965+13 also BJ. 78? Allerdings wurde der 311 ja nur bis 1965 gebaut, bzw bis 1967 der 312. Desweiteren hat der 312 ja eigentlich die Blocknummer 353? Das verwirrt mich alles ein wenig.


    Hab mich auf der folgenden Seite informiert gehabt:

    http://wiki.w311.info/index.ph…otorblock#Die_Motornummer


    Hoffe man kann auf den Bildern wenigstens einigermaßen was erkennen. Wäre super wenn sich jemand hier damit genauer auskennt, und mir auf die Sprünge helfen kann.

    Schönes Wochenende noch.

    Mfg Robert :)


    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von knoffi ()

  • Ich kenne mich nicht gut mit Wartburgmotoren aus, aber was du da hast ist ganz einfach keine Werksmotornummer. Eine solche Nummer wurde im Regenerierungsbetrieb auf Blankogehäuse ohne Nummer aus der Ersatzteilproduktion geschlagen. Insofern kannst du nur über die Gussnummer den Typ Block erkennen ihn aber durch die Motornummer keinem Jahr zuordnen.


    So wie die Nummer ist gehört sie auch zu einem bestimmten Betrieb, aber dazu gibts kaum Unterlagen. Die 13 ist in dem Falle die Nr. die den Betrieb kennzeichnet und die 1067 eine laufende Nummer ohne das man ihr ein Jahr zuordnen könnte. Das ist einfach der 1067zigste Motor den die regeneriert haben.


    Ich habe gerade kein Bild zur Hand, aber ich hab auch Trabantmotoren die so gekennzeichnet sind....... 15*1234

  • Das Gussdatum ist unter der Ansaugöffnung erhaben eingegossen.


    Die Schlagnummern sind sekundär.....

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de