Elektrik. Anschluss der Kabel

  • Guten Tag

    Da ich bei meinem Trabant alle Schalter außer dem Wischerschalter neu anschließen muss und ich keine Ahnung habe wo welches Kabel hingehört. Habe ich so gut es geht versucht die Kabel laut Schaltplan und Kabel Verfolgung richtig anzuschließen jedoch funktioniert es nicht wirklich und aus den Kabelteilungen werde ich auch nicht wirklich schlau.

    Hat das jemand schon durch und kann mir helfen ob ich den Lichtschalter richtig angeschlossen habe und wofür die restlichen Kabel da sind bzw wo sie hin gehören, manche Kabel sind in ihrer Farbe auch doppelt. Es ist ein Trabant Bj88 mit AHK.

    Danke im voraus. ;)

  • Laut Schaltplan.


    30 rot

    58L grau/schwarz

    58R grau/grün

    56 weiss/schwarz

    56as weiss/rot

    56a weiss

    15 weiss/blau

  • ok und wofür sind die Kabel die sich zu 2 splitten bzw die 2 Kabel die dann auf einen Kabelschuh gehen?

  • Das dürfte nur das grau/schwarze sein.

    Das eine Ende geht zur Sicherung 5. Das andere Ende zum Leitungsverbinder und von da aus zum Blinklichthebel auf L'

    Wenn ich das richtig im Schaltplan sehe.

    Was für Farben hast du noch doppelt?

  • Das dürfte nur das grau/schwarze sein.

    Das eine Ende geht zur Sicherung 5. Das andere Ende zum Leitungsverbinder und von da aus zum Blinklichthebel auf L'

    Wenn ich das richtig im Schaltplan sehe.

    Was für Farben hast du noch doppelt?

    Das rote zum Beispiel, ist ja soweit ich das sehe das Strom führende von der Batterie. Aber wo soll das dann hin, kriegt der blink geber das?

    MfG

  • Rot ist + und geht zur Batterie.

    Ich denke du hast einen Schaltplan da?

  • Hmmm.... Nordthüringen/ Südharz.... wo genau bis du da her? Ich bin in Ellrich aufgewachsen....



    Auf dem Lichtschalter sind doch die Anschlüsse bezeichnet.... das rote muss auf die Fahne wo die 30 daneben steht.

  • Das hatte ich ihm oben ja schon geschrieben.

  • Zumal die Elektrik beim Trabant mehr als überschaubar ist..... Mit dem Schaltplan im Whims ist das kein Hexenwerk...

  • Das dürfte nur das grau/schwarze sein.

    Das eine Ende geht zur Sicherung 5. Das andere Ende zum Leitungsverbinder und von da aus zum Blinklichthebel auf L'

    So ist es. Es ist auch das einzige gesplittete Kabel, was ich dort erkennen kann.

    Ansonsten ist das, wie ich glaube, bei roten Kabeln so, dass erst ein dickes (4² mm, nicht das zum Anlasser) an der Batterie hängt, dass sich dann in 3 Teile aufteilt: Zum Zündschloss, zum Lichtschalter und zur Sicherung 8.


    Grüße

    Marius

  • Hmmm.... Nordthüringen/ Südharz.... wo genau bis du da her? Ich bin in Ellrich aufgewachsen....



    Auf dem Lichtschalter sind doch die Anschlüsse bezeichnet.... das rote muss auf die Fahne wo die 30 daneben steht.

    Bleicherode.

  • Rot ist + und geht zur Batterie.

    Ich denke du hast einen Schaltplan da?

    Ja eins ist ja schon am lichtschalter trotzdem habe ich hier noch ein rotes mit Kabelschuh. Das Zündschloss besitzt auch bereits ein rotes deswegen ist mit gerade unklar wo das hingehört. Aber ich schau einfach mal nach wo es hinführt.

  • Moin,

    Ich klinke mich mal kurz da ein

    Hab meinen Lichtschalter nach Plan angeschlossen, jetzt stelle ich mir die Frage, wofür die Klemme 58K ist. Ich habe 2 Pläne und in keiner wird die aufgeführt. Da war aber vorher ein Kabel dran. Jetzt bin ich verwirrt.

  • Es könnte ein Abgriff sein für die Ansteuerung der Nebelscheinwerfer. Müsst ich aber auch erst nachsehen. Normal ist der Anschluss frei.

    Wenn du ein Messgerät oder Prüflampe hast, halt sie mal an die 58k und Masse und schau ob auf Schalterstellung 1 und dann 2 Strom kommt.

  • 58k ist bei Standlicht 'ein' mit 58l und 58r zusammengeschaltet. Bei mir hängen da Kennzeichen- und Armaturenbeleuchtung dran, um ein Parklicht beidseitig realisieren zu können.


    Edit: für die NSW wäre der Anschluß ebenfalls oder zusätzlich nutzbar, wie Tim schon schrieb.

  • Wenn du ein Messgerät oder Prüflampe hast, halt sie mal an die 58k und Masse und schau ob auf Schalterstellung 1...2 Strom kommt.

    OLM ein: man kann nur sehen, ob dort Spannung anliegt, Der Strom braucht was, um fließen zu können. Dazu ist die Prüflampe geeignet, dann kann man die Auswirkung des fließenden Stromes als Ergebnis sehen. OLM aus.


    Weil wir doch hier im Technikbereich sind, bin ich für die Genauen technischen Begriffe.