Langzeitprojekt "Christa"- oder wie aus einer Hundehütte wieder ein Trabant wird

  • Oh ja, Erfahrungen habe ich bisher genug sammeln können.... 8| :saint:

    Das ist wie beim Hausbau, oder bei Kindern....

    Das zweite sollte man vor dem ersten bekommen.... ^^

    Danke Dir, ich bin bemüht, steh mir aber manchmal selbst im Weg mit meinem Drang zum perfekten Wägelchen....kann ich mir bei diesem hier aber abschminken :whistling:

    Ich mach das mir bestmögliche draus :thumbup:

  • Die Farbkombination kommt mir bekannt vor 😉. Welches Baujahr hat er?

  • Mai 89 ;)

    Wie ich ganz zu Beginn aber schrieb, er soll im Äußeren mit einigen Zugeständnissen, im 68er Look da stehen.

    Als ich vor vielen Jahren mit dem Aufbau begonnen hatte, sollte diese Homage entstehen, da ich keinen originalen bekommen hatte.

    Inzwischen habe ich ein 68er Rotkäppchen da, trotzdem mache ich dieses hier so fertig. 8)

  • An anderer Stelle bereits kurz erwähnt, aber der Vollständigkeit halber im dazugehörigen Thema :thumbup:

    Für die polierten schmalen Deckleisten habe ich vor Urzeiten neue graue Kedergummis aus Lagerbestand gekauft.

    Bevor ich die montieren kann musste ein Waschtag eingelegt werden ^^

    Ein Unterschied ist geringfügig zu erkennen 8| :)

    Der neu georderte Karosserie Kit ist nun auch da, und am Samstag geht es wieder weiter.


    An den Dachleisten muss ich nochmal nacharbeiten. Die hatte ich bereits 2011 (hab extra im Archiv nachgeschaut....) geschliffen und poliert, allerdings nach meinen heutigen Ansprüchen nicht gut genug... :whistling:

    Da muss ich nochmal ran...

    Aber mit den Verbindungsstücken sieht es doch mit dem Knick (der ja wie ich jetzt festgestellt hatte so muss... :saint: ) doch ganz vernünftig aus. :love:





    Ich werde vor der Montage alle Leisten nochmal nachpolieren, damit es wieder stimmig ist.

    Schlussendlich möchte ich ja keinen Stress mit der TKO ^^

  • Bei der Alupolitur herrscht der Eingangsfehler, das ist möglich glänzen muss.


    Die Profis schleifen erstmal bis zur Kratzer- Freiheit runter, dann polieren in grob, mittel und fein.


    Dafür reicht keine Schwabbelscheibe in der Standbohrmaschine.

  • Glinzt ja wie ahn Speckschwoarten! 😉

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

  • Joar, kann man so sagen :whistling:


    Natürlich habe ich mir auch etwas Arbeit mit nach Hause genommen, quasi für Schlechtwetter ^^


    Lange hab ich noch nach einer Dämmmatte für die Motorhaube gesucht, die die ich damals mal gewaschen hatte, gefällt mir nicht richtig. Die Nachfertigung gefällt mir ooch nicht, zumal auch ein saftiger Preis aufgerufen wird....

    Einzeln war nix zu kriegen, und in der Nähe wurde mal eine neue Haube incl Matte angeboten. Also schlug ich zu. 8)


    Das lösen ist etwas fummelig, aber geht. Leider wurde die Haube scheinbar nicht ordentlich gelagert, sodass minimal Beschädigungen dran sind, aber es muss nur der Rand neu gekettelt werden.

    Mal sehen, ob ich da ne gewiefte Näherin finden kann. ^^


  • Ist doch soweit ganz gut. Ich habe vor einiger Zeit auch angefangen, die guten Matten aus alten Hauben auszulösen. Nachdem mir ne blöde Maus meine 2 neuen vollgekackt hatte. Die hatte ich leider nur im Karton. Jetzt im Schrank.

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....