Zylinderkopf undicht. ungleiches verbennen im Kopf.

  • Hallo

    ich mache ja gerade mein Getriebe Fit und dabei habe ich mir auch den Motor mal angesehen. der war außen ordentlich Versifft im hinteren Bereich der Zylinder. Kerzen sehen super aus, schön Reh braun. Als ich die Köpfe runter habe bemerkte ich aber auf einem Zylinder eine ungleichmäßige Verbrennung.

    Ebenso hat ein Zylinderkopf eine 7,8 Kompressionsmarkierung. Der andere nicht.


    Soweit ich weiß wurde die Zylindergarnitur vom Vorbesitzer aufgrund eines Kolbenfressers mal getauscht. Ob die Köpfe dabei auch getauscht wurden oder verwechselt wurden weiß ich nicht.

    Der Motor lief bisher ohne Probleme. Kein Klingeln, gute Leistung. Zündung wurde auf 4mm vor OT eingestellt. EBZA ist vorhanden.
    Vergaser ist ein 28 HB2-8


    Erkennt man an der Beschriftung am Kopf ob der andere auch eine 7,8 er Kompression hat? Oder müsste ich doch einen neuen Kopf mit 7,8er Kompression holen damit beide die gleichen Werte bekommen.


    Wie gesagt gelaufen ist er ohne Probleme, aber war hinten halt total versifft aufgrund der undichtheit am Kopf bzw. der Kopfdichtung.

    Vielleicht kann jemand was über den Motor sagen, alle Zahlen die ich gefunden habe habe ich mal als Foto mit angehängt.



  • Die Köpfe mit 7,8 haben immer die 7.8 eingegossen drauf. Da wo nichts in der Größe drauf ist sind 7,6er. Der Motor ist von 1973 und hat einen Kopf mit 7,6 und einen mit 7,8.

    Das wars dann auch schon was man darüber sagen kann.............

  • Das Baujahr des Motorgehäuses kannst Du ja selbst ablesen.

    Wenn am Kopf nicht 7,8 dran steht, dann ist es auch nicht. Wenn Du einen der beiden Köpfe tauscht, wirst Du eher keinen Unterschied merken.

  • Er hatte die Frage bereits bei Facebook beantwortet bekommen.

    Wie ich es mitbekommen habe, hat er nicht ganz gewusst, was gemeint ist.



    Schau mal in deinem Teilelager, dass du 2 paarige Zylinderköpfe mit 7,8 findest



  • 3mm auf beiden sollten mit EBZA eher passen.

    meiner lief vor der Trabitronic mit 3,2 auf beiden am besten.

    Universal Bj '68 + HP400 '85 +S51 '81

  • Man sollte auch beachten das sich die Kopfdichtungen nach einer gewissen Laufzeit gerne mal setzen. Dann sollte das Anzugsdrehmoment nochmal geprüft werden.


    Ich montiere bei meinen Zylinderköpfen gerne sogenannte Spannscheiben als Unterlegscheiben. Das sind Tellerfederartig gewölbte Unterlegscheiben die wir bei Verbindungen von Kabelschuhen mit Kupferschienen verwenden um eben diesen Setzungserscheinungen entgegen zu wirken.


    https://shop.reca.co.at/befest…nscheiben-din-6796-1.html


    https://de.wikipedia.org/wiki/Spannscheibe

    enjoy the silence

    Edited once, last by Andi ().

  • Beim Trabikopf kann man auch die Spannscheiben für die VW Polo Hinterachsnabe nehmen, die sind bei VW extrem billig und es gibt sie einzeln.