Scheibendichtung wechseln

  • Hallo an alle.

    Ich habe vor bei meinem 601 Kombi die Scheibendichtungen zu erneuern. Kann mir jemand sagen wie ich dabei am besten vorgehe? Ich weiß das die Enden zusammen geklebt werden. Welchen Kleber verwendet ihr dazu.


    Grüße Daniel

  • Kleben muss man nicht, wichtiger ist es den Gummi nicht zu weit zu kürzen da er sich je nach Montage später selbst etwas mehr oder weniger zusammenzieht.

    Lieber den Gummi etwas länger lassen, bei der Montage eher den Gummi"etwas zusammenzuschieben" und am Ende so viel wie möglich Gummi zusammenpressen und in die letzte freie Ecke reindrücken.

    Wenn du Kleber nimmst, es einfach so montierst und der Gummi zieht sich etwas zusammen hilft der beste Kleber nicht, die Enden reißen auf.

    Falls das passieren sollte hab ich dann immer noch ein Stück Scheibengummi zur Hand welches ich in den Riß hineinpresse (Riß ist z.B. 0,5 cm breit, dann versuche ich mindestens 1,5 cm Gummi in das Loch hineinzubekommen damit es auch dicht ist).


    Die Gummis selbst zu wechseln ist recht einfach, am besten funktioniert die Wäscheleinemethode zum Einziehen. Welches Gleitmittel du dabei benutzt ist eine Glaubensfrage aber ich bevorzuge bei so etwas mittlerweile Mike Sanders Korrosionsschutzfett um gleichzeitug Rost vorzubeugen und da das Fett dem Scheibengummi nichts ausmacht.


    Ist zwar ein Blechauto aber hier wird der Einbau mit Schnur ganz gut gezeigt:

  • Als Gleitmittel nur nichts nehmen, was Wasser ziehen kann. Oft wird von FIT geschrieben - damit hält man sich den Raum zwischen Gummi und Karosse dauerhaft schön feucht...

    Vaseline oder Sandersfett sind ideal, auch wenn man danach kräftig putzen kann

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • Guten Tag zusammen.


    Ich überlege auch meine Scheibengummis zu tauschen, weil sie so kurz geworden sind, dass die zwischen den Gummienden mehrere Millimeter Platz ist. In der Windschutzscheibe hat man wohl schon mal versucht das mit Silikon zu füllen. Würdet ihr das auch tun oder lieber alles neu machen?

  • Wenn es wirklich nur der Stoß das Problem ist und sonst noch alles in Ordnung und dicht, würde ich den auch nur mit einem geeigneten Mittel zu machen.

  • ein paar Millimeter machen nix. Klebeflachen mit feinem Schleifpapier reinigen und entfetten.

    Zukleben ist keine ordentlich oder haltbare Lösung.

    Und sieht immer doof aus. MEINE Sicht der Dinge.

  • Wenn es wirklich nur der Stoß das Problem ist und sonst noch alles in Ordnung und dicht, würde ich den auch nur mit einem geeigneten Mittel zu machen.

    Was ist denn ein geeignetes Mittel? Besagtes Silikon?

  • Hast du schwarze Gummis, dann würde ich schwarzen Autoscheibenkleber nehmen.

  • Ich hatte einen Spalt von ca. 1cm. Ich habe mir von einer alten Dichtung eine 1cm Scheibe abgeschnitten und da rein gefummelt. Die zwei Stöße sieht kein Mensch und es ist dicht und hat die gleiche Form.

  • Ich habe mich jetzt doch dazu entschieden, die Gummis komplett zu tauschen. Hier jetzt meine Frage:


    Womit ziehe ich die neuen Gummis wieder ein? Ich hätte jetzt Paketschnur genommen, habe aber ein bisschen Angst, dass die den Gummi einreiht. Was würdet Ihr nehmen?


    Lg Olaf

  • Ich nehm auch dicke Schnur und schmier noch Vaseline dran. Mit etwas Gefühl flutschts prima...

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

    Edited once, last by Marlene ().

  • Paketschnur

    Zu dunn und zu roh.

    Nimm etwas Glattes damit es gleitet und Dickes damit es nicht schneidet. Und dann noch aufpassen. Immer mit der Ruhe! Schon gar wenn du fast fertig bist. Denn gerade dann lauern die Gefahren.


    Vaseline

    Weiße säurefreie Vaseline.

    Im letzten Jahrhundert, ich wohnte noch in Amsterdam, war ich beim Apotheker und fragte danach. Herr Tan, der Apotheker war der Anstand selber, ein bis in die Knochen altmodisch zivilisierter Herr, der, würde er aus Versehen in einer MacDonalds's landen, dort nach Messer und Gabel fragen wurde, griff nach eine 100 Gramm Glas. Ich sagte das wäre zu wenig, ich bräuchte schon ein Kilogramm-Eimer davon. Der Apotheker runzelte die Stirn. "Es ist für die Gummis." erklärte ich. Er zog die Augenbrauen zusammen. "Die Gummis vom Oldtimer-Auto," erweiterte ich. Sein Gesicht entspannte. "Diese Menge muß ich erst fabrizieren, morgen ist sie fertig."


    Es ist erstklassige Vaseline, ich benütze diese Eimer immer noch, und denke dabei immer noch an Herr Tan.

    Edited once, last by Jim Panse: Ein Beitrag von Jim Panse mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Super Geschichte, so viel steht mal fest. :thumbsup:


    Ich habe auch etwas von Wäscheleine in Kombination mit Silikon-Gleitspray gehört. Was haltet ihr davon?

    Edited once, last by Tim: Endloszitat entfernt... ().

  • Wäscheleine hat 'ne gute Dicke und ist glatt. Nur drauf achten daß die Außenhülle nicht bricht, wenn du eine ältere Leine nimmst.

    Silikongleitspray fernhalten von den Scheibenwischergummis. Dieser Fehler hab ich mal gemacht, glücklicherweise beim Leasewagen. :saint: