Stückzahlen Versehrtentrabis

  • Kann mir jemand sagen, wie viele Trabant mit der Versehrtenausstattung gebaut wurden? Mir wurde so ein Fahrzeug angeboten, und möchte mal rausfinden, wie selten so etwas wirklich ist!

    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen:

  • Beantworten kann ich dir die Frage leider nicht, sehr viele können es aber nicht sein. Dazu müsste man in den Meeraner Unterlagen vielleicht Hinweise finden, aber wer hat die und wer bekommt Einsicht?

    Erzähle mal bitte etwas mehr über das Auto, gerne mit Bildern. Wir sind selber aktuell an einem dran. Nur ruht die Arbeit schon seit ein paar Monaten.

  • Tendenziell?


    Nur wenige....


    Warum?


    Versehrtenausstattung war eine Bestellausstattung. Und aufgrund der sehr geringen Überlebendenrate liegt der Verdacht nahe, dass diese eben auch nur in homöopathischen Mengen in die Produktion eingestreut wurden.


    Egal wie rum man es betrachtet - sie waren selten.

  • Sicher bin ich noch nicht! Aber es deutet viel darauf hin. Ich hab mir das Auto auch nicht weiter angesehen. Mir sind nur die Sitzschienen, Heckwischer und so aufgefallen.

    Ich war auch nicht auf der Suche nach nem ganzen Auto. Aber jetzt lässt es mir keine Ruhe mehr. Der Zustand ist nicht besonders, da wollte ich erstmal sehen, ob sich ne Rettung lohnen könnte.

    Ich hoffe in dieser Woche auf mehr Infos und dann gibt´s auch mehr Fotos!


    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen:

  • Sitzschienen klingt schon mal gut, das hat kein anderer so.

    Hier noch ein paar Bilder von unserem.


  • Gerade bei Versehrtenausstattungen gab es entsprechend der Einschränkung eine Anpassung des Fahrzeuges an den Bedarf.


    Dafür waren spezialisierte Werkstätten zuständig.

    • Handbedienung für Gas und Bremse (durch externen Fachbetrieb eingebaut)
    • geänderte Rücksitzbank, Sitzfläche nach vorn und hinten klappbar
    • Bodenplatte aus Holz im Fond als Abstellmöglichkeit für Rollstuhl hinter den Vordersitzen
    • Beifahrersitzverbreiterung zum leichteren Einstieg von rechts
    • Haltegriffe innen über den Türen an verstärktem Dachrahmen
    • rechter Außenspiegel
    • elektrische Wisch-/Waschanlage an der Hecktür
    • abschließbare Beifahrertür
    • Fahrersitz fünffach höhenverstellbar
    • verlängerte Sitzschienen auf der Beifahrerseite


    Bis auf die Handbedienung habe ich alle Merkmale! Das sind die Ausstattungmerkmale und diese kann man im Internet auf der Hycomatenseite nachlesen.Zu meinen Trabi: Gletscherblauer Universal als Hycomat Bj 5/90

  • Also, es ist ein Originaler! Der erste und einzige Besitzer hat nur ein Bein.

    Der Trabi ist EZ. 86. Er hat die Versehrtenausstattung bis auf das Handgas und den verbreiterten Beifahrersitz.

    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen:

    Edited once, last by Garfield ().

  • Der Zustand vom Auto ist ......na ja! Er stand 20 Jahre draußen. Das Dach muss runter. Ansonsten geht das Blech. Der Innenraum ist durch Feuchtigkeit recht angegriffen.


    Also sie Frage, lohnt sich das????:/

    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen:

  • Ja, auf jeden Fall. Es weiß aber längst nicht jeder das auch zu schätzen.

    Wir haben das auch durch, allerdings war der deutlich besser. Selbst wenn die Karosse letztendlich tot ist, die spezifischen Teile bitte rausschneiden. Dann wird eben der nächste "normale" Uni ein V9. ;-)

    Hast du auch das Brett, welches den hinteren Fußraum eben macht? Ich suche noch dringend einen DDR-Rollstuhl, wer einen hat bitte melden. :-)

    Das Handgas war bei unserem ebenfalls nicht drin, inzwischen habe ich mir das besorgen können. Ein Einbeiniger braucht das auch nicht zwingend, ist ja schließlich ein Hycomat.

  • Ich bekomme das Auto im Prinzipfür null! Die Karosse ist sehr trocken (kaum Elaskon) aber dafür in doch erstaunlich gutem Zustand. Die äußere Optik is bloß sehr krass! Das Dach müsste runter! Und das is ......na ja.

    Und ja, ich könnte das spezifische Zeug relativ schnell in einen normalen Kombi stecken. Aber ist das dann noch was besonderes? ???

    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen:

  • Wenn du es keinem erzählst dass du die erst nachträglich eingeschweißt hast... ;-)

    Dach runter ist nicht so schlimm, das muss bald bei jeder anständigen Restaurierung gemacht werden. Auch Limousinen zeigen inzwischen oft im Dachrahmen Rost.

    Schaffe die nackte Karo zum Sandstrahler, dann weisst du mehr. :-)

  • Die Verstärkungen für die Haltegriffe wurden aber schon im Werk verbaut? Also könnte es ja Stückzahlen von solchen Fahrzeugen geben?!

    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen:

  • Der Ball liegt im Feld von Meerane.....


    Es sei denn, im sächsischen Staatsarchiv liegt noch was zu den Jahresproduktionszahlen.


    Und das sagt noch gar nichts über die draußen nachträglich auf Versehrten / Hycomatfahrzeuge aus..... Trabant, Wartburg etc.

  • Doch so schlimm?


    Gibt's davon noch Bilder?




    Ich habe auch einen 1/90 - mit eingepunkteter Verstärkung im Dachrahmen. Aber zivil ausgeliefert.

  • Sieht zwar etwas rustikal aus, er ist aber recht gut! Geweih und Schweller ist richtig gut.

    Ich liebäugle eher mit mal was anderem als nem Trabi, das ist der Grund.

  • Der läuft akut Gefahr, in die Rattenkiste zu kommen....

  • Normaler Weise ist das die perfekte Rattenoptik. Aber in diesem Fall wär es schade.

    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen: