Diskussion zur Elektromobilität und E-Auto

  • Korrekt... :)

    Das von Thomas erwähnte nicht unter 50% entladen kommt noch hinzu. Batt.auto-Akkus werden nicht selten fast leer genuckelt (notgedrungen) und bekommen dann an der nächsten endlich erreichten (freien und sogar funktionierenden... ;) ) Schnellladesäule wieder ordentlich einen verkachelt, schnellstmöglich wieder auf 100%, wenn's geht. Dem allgemeinen Vernehmen nach ziemlich suboptimal...

  • naja, und bei einem Hybrid kann man die tatsächlichen km die der Akku gearbeitet hat ja auch nur schwer nachvollziehen, beim reinen e-fahrzeig ist es ziemlich leicht.


    Beispiel: Hybrid hat laut tacho 100tkm gelaufen, davon aber nur 10tkm elektrisch, demnach hat der Akku kaum was geleistet.

    Hybrid hat 100tkm gelaufen, und davon 90tkm elektrisch, akku hat schon ein bisschen was geleistet.

    Aber wie will man das als normaler Bürger nachvollziehen?


    Wir haben einige Kunden die haben den Hybrid nur weil der Staat diese Fahrzeuge gefördert hat und sie steuerlich günstiger sind, und fahren die Autos aber quasi nur als verbrenner...

  • Beim Handy aka Smartphone heißt es zur Schonung des Akkus ja auch:

    Entladen bis min. 20%, laden bis max. 80%. Habe ich bei meinem Honor 5C bestmöglich beachtet, nach 4 Jahren hielt der Akku dann nur noch knapp einen Tag und wurde von mir ersetzt (ist nicht vorgesehen, aber ohne größere Schwierigkeiten machbar). Hält nun wieder gut 2 Tage lang.


    VG

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva 1700*

  • Mein 6 Jahre altes, von meiner besseren Hälfte abgelegtes, Schmiertelefon kommt akkumäßig gerade noch so über 1 Tag, wenn alles gut geht. Mir reicht das alerdings, für unterwegs habe ich ggf. noch das Autoladekabel und im E-Fall auch noch ne kleine Powerbank.

    Wir haben einige Kunden die haben den Hybrid nur weil der Staat diese Fahrzeuge gefördert hat und sie steuerlich günstiger sind, und fahren die Autos aber quasi nur als verbrenner...

    Diese Plug-in Hybride sind doch allzuoft nichts weiter als gern zur Fördegeldgewinnung ausgenutzte Alibis. Der Umwelt bringt dieses Prinzip unterm Strich rein gar nix, dem 'Klimaschutz' erst recht nicht. Der schwere Akku wird doch meist einfach nur sinnlos durch die Gegend gekarrt, gerade Leasing-Rückläufer bringen oft auch noch nach jahrelanger Fahrzeit die Ladeabel in OVP wieder mit.

    Reine Steuergeldverschwendung in Größenordnungen... X(

  • Ist es bei Renault nicht so, daß der AKKU gemietet wird und wenn er nichts mehr taugt,

    getauscht wird ?

  • Bei Renault kann man den Akku leasen, mittlerweile auch kaufen.

    Erwähnte ich schon, dass ich den Twizzy recht nett finde? 😁

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

  • Ich finde dieses Teil recht sinnlos, ist kein Auto und auch kein Motorrad, genau wie ein Quad, im Grunde was ziemlich nutzloses.

  • Tja. Aber daran sieht man, wer einfach nur ne Abneigung hat, ohne sich nen Kopf zu machen. Dein Eigenbaukübel wird auch nichts anderes. Was Sinn und nutzloses. So ein Twizy schließt die Lücke zwischen Auto und Motorrad. Nur dass man damit zb den tgl Arbeitsweg recht gut fahren kann. Btw, es gibt Einsteckscheiben dafür.

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

  • Mein Eigenbau Kübel hat 4 Sitzplätze eine richtige Heizung ist verhältnismäßig dicht und bietet ausreichend Platz für Gepäck.

    Wenn ich auf das alles verzichten will dann was mit zwei Rädern.

  • Tja. Aber daran sieht man, wer einfach nur ne Abneigung hat, ohne sich nen Kopf zu machen. Dein Eigenbaukübel wird auch nichts anderes. Was Sinn und nutzloses. So ein Twizy schließt die Lücke zwischen Auto und Motorrad. Nur dass man damit zb den tgl Arbeitsweg recht gut fahren kann. Btw, es gibt Einsteckscheiben dafür.

    Lass gut sein, es ist offenbar viel lustiger mit Halbwahrheiten um sich zu werfen.

    Hier wirst du doch keinen mehr überzeugen dem Ganzen den Hauch einer Chance zu geben.


    Ist wohl wie mit dem Hubraum....Verbrenner sind durch nichts zu ersetzen...außer durch neue Verbrenner.

  • Ich finde dieses Teil recht sinnlos, ist kein Auto und auch kein Motorrad, genau wie ein Quad, im Grunde was ziemlich nutzloses.

    Ein Pizzadienst hatte hier in der Gegend mal mit ausgeliefert.

    Ab und an ist mir auch sonst einer aufgefallen,

    allerdings in der letzten Zeit/gefühlt diesem Jahr noch nicht. :hä:

  • Das örtliche Renault-AH hatte mal so ein Ding, war als Vorführer zugelassen, wollte sich allerdings keiner ernsthaft vorführen lassen. ;) Ist schließlich sang- und klanglos wieder verschwunden, verrkauft wurden genau 0 Stück...

  • Für mich steht fest was mit Stecker oder so ein Tarnstromer kommt mir nicht auf den Hof und schon garnicht in die Garage . Die Jahre die ich noch fahren darf und kann denke ich werde ich mit einem Verbrenner mit gutem Gewissen fahren . Die Zukunft für Fahrzeuge mit Reichweite und Leistung sehe ich beim Wasserstoff . Schwer dürfte es werden in Zukunft einen Benziner zu finden der mich überzeugen kann das ich ihn mag . Einen 3 Zylinder mit Turbo und mehr Elektronik und unnötigen Helferlein vollgestopft will ich auch nicht . Mit Glück hält mein Tucson noch recht lange oder ich lege mir bei Zeiten einen schönen alten Rekord oder 5 BMW zu . Ich mag dieses Moderne Zeug einfach nicht . Ich glaube ich bin da auch nicht so ganz alleine mit meiner Einstellung .

  • Ist wohl wie mit dem Hubraum....Verbrenner sind durch nichts zu ersetzen...außer durch neue Verbrenner.

    Naja, man kann so einen batterielektrischen Dampfkraftwagen ja gegen ein Fahrzeug mit inerter Energiewandlung tauschen. Dabei kommen statt der Kraftwerks(braun)kohle immerhin Kohlen*wasserstoffe* zu Einsatz, die sich etwas umweltfreundlicher als reiner Kohlenstoff in kinetische Energie wandeln lassen, zumind. wenn man sich die CO2-Bilanz anschaut. Von den unumgaenglichen Transmissionsverlusten einer anwendunsgfernen Energiewandlung ganz zu schweigen ;) :S

  • oder ich lege mir bei Zeiten einen schönen alten Rekord oder 5 BMW zu .

    Wenn Du im Alter noch fahren willst, dann denk an die Sitzhöhe. Reinplumsen geht ganz gut. Aber beim Aussteigen könnte es zunehmend Probleme geben.

  • Richtig. 40mm bringen schon was.

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....