Diskussion zur Elektromobilität und E-Auto

  • Mossi und genau bei diesen Prüfungen werden viel der Rotorblätter auffällig und müssten über kurz oder Lang Repariert oder getauscht werden, was für die meisten Betreiber zu Teuer ist oder weil es einfach vom Hersteller nicht vorgesehen ist.

  • Dennoch kann es m.E. weder öko noch logisch sein, wegen eines solchen evtl. Schadens reihenweise gleich ganze (ansonsten lt. verschiedener Berichte nach 10 Jahren oft doch noch jahrelang nutzbaren) Anlagen durch neue zu ersetzen, die schließlich nicht CO2-neutral vom Himmel fallen. Sehr oft geht es hier wohl doch nur um auslaufende und neue Fördergelder.

  • Sehr oft geht es hier wohl doch nur um auslaufende und neue Fördergelder.

    es geht heutzutage ausschließlich ums Geld, zumindestens darum das die Bosse immer mehr davon bekommen, auf welchem Weg ist egal... und an den kleinen Arbeiter wird dabei nicht gedacht, wozu auch. Der muss es ja so oder so zahlen...

  • Derartige Ueberschuesse gibt es augenblicklich nicht. Schau Dir einfach mal die Marktdaten an.

    @ Postkugel,


    ist es nicht so, das sich das so verhält, das die Verbrauchsmenge mit der Breit gestellten Energiemenge deckungsgleich sein muss. Somit würde es nie Überschuss auf einer solchen Grafik geben. Somit muss man schauen wo der Strom im einzelnen wirklich hin ging.

    Was auch ist, bei Überschuss werden als erstes die Regenerativen Erzeuger abgedreht. Das geht zügig zum Abschalten und auch zum wieder Anfahren, anders als ein Braunkohlkraftwerk oder KKW. Oder Zukäufe aus dem Ausland werden reduziert. Vorausgesetzung bei regenerativen Quellen ist, das der Wind und die Sonne dann noch vorhanden sind.



    Die Rote Linie ist der Gesamtverbrauch, so lange weiss unter der Linie ist muss zugekauft werden. Wenn das nicht der Fall ist exportieren wir. Ein Überangebot an Regenerativen kann so nicht sichtbar gemacht werden. Wie auch, was nicht verbraucht werden kann, wird nicht produziert. Was in Power to Gas geht oder anderweitig länger gespeichert wird kann man nicht einzeln rauslesen.

    Meine Antwort ist nicht der Weisheit letzter Schluss. :)

    Edited 3 times, last by hog3-17 ().

  • War doch klar das so etwas kommt in einigen Ländern, aber wird in Deutschland bestimmt nicht passieren, auch wenn das Stromnetz zusammenbricht, Deutschland braucht das E-Auto unbedingt.

  • Ein schöner 327 bspw.....


    Zeugt von Geschmack....

  • Mazda übrigens auch, aber den Artikel finde ich nicht mehr.

    Was ist an Mazda (auf längere Zeit) vernünftig, außer wenn man genau weiß, wie man diese Schnellroster von Anfang an vernünftig konserviert?

    Ich seh's schon kommen, dass ich auf meine alten Tage doch noch zum EMW BWM-Fahrer werde

    Am BMW hab ich fast nichts auszusetzen. außer dass es die ordentlichen 6-Zylinder nur noch mit Automatikgetriebe gibt. Mache gerade selbst seit 11/2020 die leidvolle Erfahrung mit einem Neuwagen. Aber zum Glück steht ja der alte Lexus noch daheim in der Garage.

  • Mazda und Schnellroster kann ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen, vielleicht früher einmal,wie so viele Autos, heute aber nicht mehr.

    Wenn ein Mazda nicht vernüftig ist, nur aus der einen Tatsache weil er ein Schnellroster ist, was ist dann mit dem Trabant? ;)

    Außerdem zielte ich eher darauf ab, das Mazda nicht vor hat vom Verbrenner abzuweichen (sie wollen ihn dafür weiterentwickeln).

  • Wenn man bei einem 6 Jahre alten Premacy massiv angerostete Radläufe hat und einem der untere Karosseriemittelträger durchgefault ist, spricht das nicht unbedingt für Langzeitqualität....

  • Moin,ich hatte mal in den 90igern ein 626 Coupe gehabt und der fährt heute noch rum ohne Rost. Dieser mußte nach meiner Hochzeit weichen, da ich eine Familienkutsche gebraucht habe, weil es auch gleich in der gewissen Nacht geschnaxselt hatte. Der Zweitürer mit kleinen Kofferraum war für den Kinderwagen dann dazu zuklein. Eigentlich schade, wenn ich damals schon den Platz gehabt hätte glaube ich, das ich den nicht so einfach wegegeben hätte, mit den konnte ich auch mich gegen die damaligen BMW´s bzw. Merzedes wehren, wenn diese meinten auf die Stoßstange fahren zuwollen. Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Es sollte ja auch ursprünglich um die vernüftigte Entscheidung, auch von Mazda, gehen, sich nicht vom Verbrenner zu trennen. Nicht um die Qualität, die ich beim 5er bisher aber als sehr gut bewerten kann.

  • Mit Förderprämie kostenlos: Das neue Elektro-SUV Geometry EX3 ist so günstig, dass es beim Kauf sogar noch Geld vom Staat hinzu geben müsste. …


    Das gut vier Meter lange SUV hat fünf Sitze und fünf Türen, 95 PS und eine Reichweite von 322 Kilometern, sagt der Hersteller. Also eigentlich alles, was man braucht. Aber das Beste: Es soll nur 7.900 Euro kosten.


    Mehr lesen auf t-online.de https://www.t-online.de/auto/e…tet-unter-8-000-euro.html

  • Na da hol ich mir doch dann glatt gleich zwei zum Nulltarif...... :thumbup::thumbup::thumbup: ...für die Enkel zum spielen 8)