Diskussion zur Elektromobilität und E-Auto

  • Der Preis wird kommen.....und so lange fahre ich meine 11 Jahre alten Benziner weiter und die leidende Umweltbilanz wird kommen so lange die Politik nicht die richtigen Weichen stellt. War bisher bei jeder technischen Neuerung so.

  • Das möge richtig sein aber ich warte nur deswegen weil mein oller Corolla noch einiges an Leben vor sich hat und das ist ressourcenschonender als irgendetwas neues zu kaufen.


    Die andere Seite ist die, wenn ich ihn abgebe fährt ihn jemand anderes ans Lebensende und ich unterstütze mit meiner gezielten Investition Innovation. Aber nee, da verknappe ich lieber den Gebrauchtwagenmarkt und investiere richtig wenn der alte komplett platt ist ;-.)

  • Ich bin ja von dem I3 schwer begeistert, aber 38 Steine für 120km sind schon ne Hausnummer. Dagegen find ich das Angebot des e.Go äußerst interessant.

  • Er schafft schon mehr als 120 km... Und der Ampera ist noch teurer... aber nicht lieferbar....

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Naja, meine Erfahrungen waren da anders. Sicher schafft der mehr als 120km, aber nur unter optimalen Bedingungen. Aber ich will ja auch zügig fahren, dabei Musik genießen und das Innenraumklima sollte auch angenehm sein. Genau dann schafft er - wie so viele andere auch - eben keine 120km.

  • Meine Umweltbilanz: hervorragend durch langfristige Nutzung vorhandenen Materials.


    Trabanten, die 51, 28 und 26 Jahre alt sind.
    Ein Ford, der 13 Jahre alt ist.
    Und dann steht hier seit kurzem als Dienstwagen noch ein 26 Jahre alter Lada vorm Haus. Der ist noch original Сделано в СССР.


    :lach:

  • Fahrradfahren ist am umeltschonendsten. Vor kurzen war irgendein Professor im Radio der was geschwafelt hat das ein Elektroauto erst ab 60-80tkm eine neutrale Ökobilanz aufweist und erst ab dann ins positive geht. So lange Ich weis das Eddison seine 100 Jahre alten Eisen-Eisen Akkus alles aktuelle in den Schatten stellen, ist der ganze Elektrohype dummes Wachstumsgeblubber für Mich. Die angebotenen Akkus sind sauteuer und scheiße das da nicht mal ne Disskussion was bringt.

  • Fahrradfahren ist am umeltschonendsten

    Außer das ganze Öl, das von der Kette tropft und er Feinstaub der beim Bremsen entsteht

    Die angebotenen Akkus sind sauteuer und scheiße

    Das die Akkus zu teuer sind steht fest, aber ob sie wirklich scheiße sind? liegt es nicht viel mehr an der ganzen Technik, die die Akkus bedienen müssen?

  • Feinstaub beim bremsen? Alter Ich schmeiß wich weg!


    Eddison Akku von glaube 1912 hat heute noch 70% Kapazität. Zeig Mir einen chinesischen Poly-popel-superakku der das kann. Ich will garnicht wissen was die Jungs tatsächlich um Schubfach liegen haben, denn das was Uns als "aktuelle" Technik verkauft wird ist 20 Jahre alt. Aber in 10-20 Jahren wissen Wir dann was 2017 tatsächlich aktuell war und vom Militär genutzt wurde.


    Mit der Technik könntest Du recht haben, aber wer braucht die? 90% der Autofahrer kennen nicht mal 50% der Funktionen Ihres Autos. Werbestrategie? Verblödung? keine Ahnung. 50% der aktuellen Technik und Helferlein braucht keine Sau, es wird aber eingeaut um weiterhin irgendwas "neues" zu bringen um einen Kaufanreiz zu schaffen. Technik von 2000 mit 1-2 Updates würden vollkommen ausreichen, aber es wird immer mehr Müll reingeballert. Das könnte ein Grund sein warum die Akkus nicht halten? Alleine die Heizung im Winter ist ein großes Problem.

  • Feinstaub beim bremsen? Alter Ich schmeiß wich weg!

    "Im Prinzip können auch „saubere“ Fahrzeuge Feinstaub durch Bremsen-, Kupplungs- und Reifenabrieb"


    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Feinstaub


    Also entsteht auch beim Fahrradfahren Feinstaub z.b. beim Bremsen, wenn das Fahrrad mit Scheibenbremsen ausgerüstet ist, deren Beläge aus den selben Materialien bestehen, wie Kfz Bremsbeläge.

  • Wie hoch ist die Kapazität des "Edison Akkus" und welches Volumen hat er?


    Auch Felgenbremsen am Fahhrad erzeugen Staub... bei jeder Bremse gibt's Abrieb, logischerweise. Ob das denn Feinstaub ist, weiß ich nicht.


    Die Stromspeicherung ist und bleibt der Knackpunkt am E-Auto (und auch in anderen Bereichen). Verstehe nicht so recht, wieso man die Brennstoffzelle nicht weiter treibt.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Feinstaub bei Fahrradbremsen, ist zwar Fakt aber Ich mus da lachen weil volkommen absurd ist sowas zur Disskussion zu stellen.


    Brennstoffzelle? Das ist seit 1997 meine eigene Zukunft. Nach einem Gespräch mit einem Berufsschullehrer der auch praktikabel denkt war Mir damals schon klar das die Brennstoffzelle zwar die Zukunft darstellt, aber aus Kapitalistischer Sicht erst Spruchreif wird wenn alles andere vor die Wand gefahren ist.


    Eddison wollte Raumenergie mittels Inselanlagen Stationär nutzbar machen, nach dem "geheimen Treffen" drehte Ihm Rockefeller den Geldhahn zu und alle diesbezüglichen Patente und Unterlagen sind bei einem dubiosen Brand vernichtet worden.


    Aktuell benötigt man mehr Energie zur Herstellung von Wasserstoff als man aus dem Wasserstoff selbst entziehen kann, also absolut unwirtschaftlich. Wasserstoff ist Interesannt wenn man ihn daheim selbst herstellen kann mit selbst erzeugten Strom, und zwar flächendeckend! Dazu bedarf es aber einer vollkommenen Systemänderung, die es aber dank der Dummheit der Menschen nicht geben wird. So lange 61 Fammilien mehr haben als 3,5 Milliarden Menschen geht es mit Elektroblödsinn weiter.


    Man siehe auch die Trinkwasserversorgung von Australien, dort würden Entsalzungsanlagen das Problem sofort lösen. Aber da kommt das gleiche wie überall wenn es um das Allgemeinwohl geht, DAS GELD.


    So Lange Leute Geld ausgeben um abgefülltes Wasser von Nestle aus Afrika zu kaufen bleibt der Kurs richtung Abgrund gestellt und die Geschwindigkeit nimmt täglich zu.

  • Brennstoffzelle? Wenn sichs rechnet wird sie kommen.


    Raumenergie? :traeumweiter: Siehe Wikipedia

    Aktuell benötigt man mehr Energie zur Herstellung von Wasserstoff als man aus dem Wasserstoff selbst entziehen kann

    Das ist bei jeder Umwandlung so, sei es Biogas, Ehtanol oder sonstigem.


    Und Entsalzungsanlagen sind auch nicht unumstritten, sei es der bekannt hohe Energieverbrauch oder deren "Abfallprodukte" werden ab einer gewissen Menge auch zum Problem.


    Immer nur Schwarz-Weiß Denken ist nicht gut.

  • Die Brennstoffzelle produziert die Menge Strom, die benötigt wird um sich z.

    B. fortzubewegen. Und hinten raus kommt nur Wasserdampf. Vor allem ist das "tanken" schneller, als die Batterien aufzuladen. Also das Optimum. Lokal keine Abgase. Schnell Kraftstoff aufffüllen und weiter geht's.


    Nachteil ist halt der Hohe Energiebedarf bei der Produktion von Wasserstoff, die Lagerung und noch das Tankstellennetz. Das ist aber mit den Ladesäulen und den verschiedensten Steckervarianten ebenfalls noch nicht ausgegoren.


    Es gibt noch viel zu tun, packen wir es an.


    Ralle

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Wenn es um seit 100 Jahren unterdrückte Technologien geht guck Ich bestimmt nicht bei Wikilügia!



    und



    Und da Ich beim Artikel über Phillipp Scheidemann innerhalb von 1min gesperrt wurde und genauso vorgegangen wurde wie im Film beschrieben und auch von den selben Leuten weis Ich genau auf welche Themen die Wikilügia es abgesehen hat. Und dazu zahlt auch Raumenergie, Orgon, Dopplerradar, deutsche Geschichte usw.

  • Och Ruckzuck, du hast teilweise wirklich gute Ansätze dabei. Leider ist das bei fast allen Leuten so, die in das Chaos der Verschwörungstheorien abrutschen.

    Die Übergang zwischen fundiert + kritisch und wahnhaft ist schleichend. Komischerweise verwenden diese ganzen "Klardenker" und "Augenöffner" genau die selbe Methodik, die sie anderen vorwerfen.

    Du passt in dieses Schema wirklich gut rein. Die naive Bevölkerung, die nichts mitbekommt, aber ein kleiner, ausgefuchster Personenkreis weiß natürlich über das Übel in der Welt Bescheid.


    Sobald diese ganzen Bankier-Familien ins Spiel kommen, die angeblich die ganze Welt unter "Kontrolle" haben, bin ich raus.


    Wer meint, dass Aids heilbar ist und die Medikamente der Bevölkerung vorenthalten werden oder dass das Militär irgendwelche Geheimtechnologien besitze, der schaut echt zu viel Sci-Fi. Am Ende behauptet hier noch jemand, dass es Bielefeld wirklich gibt ;) (für die, die es nicht kennen: Bielefeldverschwörung )

  • KenFM...:sleeping:


    Dieser russische, 300 km/h schnelle Kampfpanzer wird uns auch vorenthalten. Dass die Sonne kalt ist, auch. Dabei gilt: MUSS MAN WISSEN!!11!


    Für dich Rucki:



    "Wer wusste das? Wieder keiner..."

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

    Edited once, last by Ennatz1902 ().