Reparatur Bodenblech

  • Nee, was soll das für ein Rep-blech sein? Das ist doch plan.
    Da kauft man sich eine kleine Tafel Karoblech und schneidet sich so viel raus wie nötig .
    Der Rest ist gut? Das will ich sehen! ;-)

  • Solltest du da deine 120+ PS einbauen wollen, solltest du ihn ganz genau untersuchen. Ein 1.1 noch dazu ein Kombi.....da wird es zu 80% nicht bei dem Loch bleiben, wenn mal die Pappen und das Dach runter sind.


    Und so wie das auf deinem Bild da aussieht......da ist noch mehr....ganz sicher ;)

  • Hier noch ein paar bilder...für 26 jahre ohne große pflege ganz ok!
    Was auf jeden fall noch gemacht werden muss sind die schweller mit seitenleisten, der Querträger und das Geweih dank der spitzenmäßigen Hohlraumkonservierung ab Werk! :(
    Mal sehen was sich nach dem kompletten zerlegen und sandstrahlen noch für baustellen zeigen!!

  • Eigentlich ist das alles total einfach:
    Man lässt das Ding einfach strahlen und dann weiß man ganz genau, woran man ist.


    Sollte dies nach dem Sandstrahlen die einzige übrig gebliebene hässliche Stelle sein: Herzlichen Glückwunsch!
    Ansonsten: Gut Schweiß!

  • Wie Bekomme ich die Kotflügel ab ohne sie zu beschädigen?


    Entschuldigt die doofe Frage, ist mein erstes Trabbi-projekt....hatte davor nur polo und golf! Da gibt's keine pappe... :p

  • An der Kammlinie die Deckleiste entfernen, unter dem Gummiprofil sollten bei deinem dort Kreuzschlitzschrauben sein.
    Im Radlauf, und bei den vorderen Kotflügeln vorne unten, die Hohlniete ausbohren.
    Ganz unten hinter dem Vorderradausschnitt, sowie vor und hinter dem Hinterradausschnitt, die senkrecht eingesetzten Blechtreibschrauben am Umkant rausdrehen, das geht am besten bei angehobener Karosse.
    Über und unter den vorderen Blinkleuchten die Schrauben entfernen. Der Uni hat manchmal an den hinteren Kotflügeln auch noch jeweils eine unten seitlich hinter den Ecken der Stoßstange.
    Nun oben alle Schrauben entfernen. Fällt der Kotflügel jetzt nicht schon ab, dann vorsichtig ziehen und mit einem Stechbeitel ggf. die senkrechten Klebekanten lösen.
    Keine Gewalt, die Kotflügel sind an jeden Trabi individuell angepasst und deshalb nicht so einfach durch andere zu ersetzen.

  • Sooo schlecht sieht der wirklich nicht aus. Vermutlich wurde der im Zuge der Neulackierung mal aufgehübscht.

  • Habe heute die hinteren Kotflügel angemacht (sind ganz geblieben!!), da haben sich an den hinteren kanten zwischen Kotflügel und stoßstange noch zwei kleine baustellen aufgetan aber im großen und ganzen so gut wie ich's erwartet hab!!!
    Hoffentlich sieht's bei den vorderen Kotflügeln genau so aus...........

  • Habe die zierleisten ab gemacht, darunter sieht's richtig gut aus....gar kein rost an den kanten! Denke ich kann's drauf lassen oder warum meinst du ich soll's runter machen?
    Wie gesagt, das ist mein erstes Trabbi-projekt....davor hatte ich nur VW-Projekte!!! Ich bin für konstruktive Vorschläge gern offen......