In memoriam: Abschied von DEFA-Stars und DDR-Schauspielern

  • Gerade auch schon gelesen und fernab des Aschenbrödel eine tolle Schauspielerin.


    Auf Grund einer Rolle in einer großartigen tschechischen Tragikomödie hat mein Sohn seinen Namen bekommen.


    Sie wird hoffentlich noch viele Generationen begleiten.

  • Sehr traurig :schluchzer:

    Durch ihre ewig junge Rollenpräsenz vergisst man oft, dass auch diese Leute alt werden. Wobei 68 ja eigentlich noch kein Alter sind. ?(

    Wenn man doch in der Krebsforschung nur annähernd so freigiebig mit den Milliarden wäre, wie bei Carola plötzlich möglich...

  • Oder die Ausgaben und vor allem die Einnahmen der Gelder für erektile Dysfunktion.....

  • Schade.

    Aber man muß zugeben, daß man mit dem Namen immer das blutjunge Aschenbrödel verbindet - insbesondere auch optisch. Dabei werden nunmal alle älter - auch bildhübsche Aschenbrödels.


    Schon 2014 erkrankte Libuše Šafránková an Lungenkrebs. Dann das übliche - nach der ersten Therapie als geheilt entlassen, die Klatschpresse feierte den "erfolgrechen Kampf gegen den Krebs".

    Und 7 Jahre später ist genau dieser Krebs die Todesursache - kommt mir alles sehr bekannt vor. Diese 7 Jahre, die dazwischen liegenden angeblichen "Heilungen" usw. - das scheint ein relativ üblicher Zyklus zu sein.

    Und wenn man richtig Pech hat und im Lebenslotto die ganz große Niete zieht, gehört man zu den 10% der Lungenkrebspatienten, die diese fiese Krankheit bekommen, obwohl sie ein Leben lang als Nichtraucher unterwegs waren.

    Ob das auf Libuše Šafránková zutrifft weiß ich nicht, aber das Leben fragt leider auch nicht immer nach Ursachen, sondern macht einfach was es will.



  • Herzlichen Glückwunsch zum 100. Geburtstag, Herbert Köfer!!!


    :laola::HBirthday:


    Und weiter so fit und munter durchs Leben und auf die Bühne. :zwinkerer:


    Leider ist er jetzt von uns gegangen....

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Tatsächlich, der Herbie ist nicht mehr... :schluchzer:

    Aber 100 Jahre waren ja ein echt stolzes Alter - und die dann auch noch derart fit zu erreichen, bis zuletzt noch so aktiv zu sein, war schon etwas besonderes.

  • "Das Altern ist eine unschöne Angewohnheit. Ich versuche mich davon fernzuhalten....."


    Was für ein Leben....!


    Respekt!


    PS: er liest die Nachrichten nicht vor, er spielt sie! 😎

  • Schade. Letztes Jahr sollte er noch exklusiv nur für die Mitglieder unsere Wohnungsgenossenschaft im neuen Genossenschaftshaus mit großem Saal eine Vorlesung abhalten. Leider wurde Dank Corona nichts mehr daraus. In einem Hotel bei uns im Viertel konnte er dann glaube ich später wieder auftreten. Wirklich schade, hab ihn gerne gesehen. Er war noch so fit im Kopf.

    Machs gut Herbert, wo auch immer Du jetzt bist. ;(

  • Mach's gut, Herbert. 😢😢😢

  • Ich hatte ehrlich gesagt schon länger befürchtet, daß er hier in dieser Kategorie auftauchen würde, aber das ist nun mal der Gang der Dinge...


    Ich denke, bei Herbert Köfer kann man wirklich von einer enormen Lebensleistung sprechen. Und daß er bis zuletzt so fit und sein eigener Herr war, sei ihm von Herzen gegönnt. Jetzt sorgt er anderswo für gute Laune, bei uns nur noch in der Konserve.


    Mach's gut, vielen Dank und bis irgendwann.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Das ist die Wiederholung vom Februar dieses Jahres (100. Geburtstag), welche wiederum selbst zu 95% eine Wiederholung vom Februar 2016 war 😉

  • Was zählt, ist die Geste bzw. die Würdigung.

    Die eigentlich ohnehin angekündigten "Geschichten übern Gartenzaun" hätten's m.E. aber auch getan (und wenn auch das nur die x-te Wiederholung gewesen wäre... ;) )


    Sehe aber gerade, dass gleich dort noch deutlich mehr mit Herbert Köfer im Angebot ist: "Pension Schöller" und gleich 3 (seltener gezeigte) "Schauspielereien". Letztere werde ich mir mal in Konserve überführen. :)

  • Richtig. Und nach den Nachrichten ging, bzw. geht es ja weiter mit recht interessanten Aufführungen, die eher selten im Fernsehen zu sehen sind.


    Sorry, dass ich die 20:15-Sendung vorhin so abschätzig erwähnt habe. Für alle, die die beiden Geburtstagssendungen noch nicht gesehen hatten, war sie mit Sicherheit eher sehr interessant. Mir saß wohl noch zu stark die Enttäuschung von der Erstausstrahlung im Februar 2021 in den Knochen.


    Zum trotz den hohen Alters doch eher plötzlichen Todestag kann man natürlich in weniger als 24h nach der Bekanntgabe nichts neues produzieren. Aber der 100. Geburtstag im Februar kam eher nicht überraschend. Da hätte man sich doch etwas mehr Mühe geben können. Stattdessen wurde die Produktion vom 95. Geburtstag fast unverändert übernommen, obwohl man genug Zeit gehabt hätte, diversen Müll und Promi-Gelaber herauszuschneiden, und durch wesentlich interessanteres Archivmaterial zu ersetzen.


    Egal: So wie es aussieht, ist Herbert Köfer in Würde gealtert, musste sich nie auf die Bühne tragen lassen, und hatte offensichtlich auch ein Lebensende, wie ich es mir mir und allen anderen Menschen auch wünschen würde. Zumindest wurde nichts von einem Krankheitsverlauf oder Leidensweg bekannt.


    Wenn es bei mir eines Tages mal soweit ist, wünsche ich mir auch einen eher plötzlichen Abgang. Meinetwegen auch schon 20 oder mehr Jahre früher, hauptsache ich komme wenigstens ein paar Jahre in den Genuss des Rentenalters, bei hoffentlich bestmöglicher Agilität.


    Gruß Steffen

  • Ja, schade. Da wäre bestimmt noch einiges schönes gekommen. ;(