Trabant 600 Neuaufbau

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Einen wunderschönen guten Tag die Damen und Herren! Mal wieder eine Woche rum und ich hab wieder was geschafft. :)


    Hab wieder viele kleine Sachen geschafft, die halten ja bekanntlich am meisten auf.



    Vorn sitzt nun wieder der Tank an Ort und Stelle! Der Gas Bowdenzug mit Schmiernippel macht schon ganz schön was her, muss aber noch endgültig angeschlossen werden. :D



    Hinten ging es auch weiter, die Arretierung ist wieder zusammen und eingebaut. Da habe ich echt lange rumgerätzelt, vor über 3 Jahren habe ich das Teil auseinandergenommen, um es Verzinken zu lassen, damalige Fotoaufnahmen sind durch Systemabstürze abhanden gekommen, aber ich habe es duch die Logik meines scharfen Verstandes doch nochmal geschafft. :S:D:D
    Die Verriegelung ist drin, die Türklinken müssen noch poliert werden. ^^



    Die Kennzeichenleuchte ist angebracht und es fehlen nur noch die Sofitten. Die 600 prangt wieder dort wo sie war und der Schriftzug folgt demnächst. Hier mal eine Frage, links neben der 600 ist noch ein kleines Loch, sprich ich hatte auch dort drei gleiche Löcher, auch im gleichen Abstand, ich hätte also auch die 600 weiter nach links setzen können. Nur ist mir nichts bekannt, dass da mal noch was Anderes war. Ist natürlich sehr ärgerlich, weil es alles jetzt lackiert ist. Oder hat es doch eine Bedeutung?



    Vorn sind die Blinker auch schon wieder eingezogen und die ersten Zierleisten haben wieder ihren Platz eingenommen, es ist nicht original, aber diese Farbaufteilung sieht auch bei einem Kombi verdammt schick aus finde ich, gerade mit den Leisten! ^^


    Und hier noch etwas, worüber ich mich auch sehr gefreut habe, eine Betriebsanleitung von 1963 für den Trabant 600.
    Vielleicht finde ich mal noch eine von 65, in den zwei Jahren hat sich ja doch noch einiges geändert. :huh:


  • Schönes Auto und auf die Details wird auch geachtet! Daumen hoch! :thumbup:


    Trotzdem finde ich es mehr als schade, das du die Lackierung nicht so gemacht hast, wie es zum Kombiwagen gehört. Irgendwie passt es für mein Auge nicht mit dem Limousinen Farbverlauf zusammen... :/

  • Vielen Dank! Auf die Details achte ich so gut es geht, aber wie ich ja schon geschrieben habe, gibt es da auch Kompromisse. Soll schon stimmig sein, wobei das natürlich im Auge des Betrachters liegt. ^^ Mit der Lackierung habe ich mich so entschieden, weil mir die Lackierung vom 600er zu langweilig war mit den Seitenstreifen. Das sind sogesehen die kreativen Freiheiten und eine Anlehnung an die Anpassungen aus DDR Zeiten. :D aber es freut mich, wenn er dir trotzdem gefällt. Kannst du mir vielleicht sagen, warum ich bei der 600 an der Hecktür noch ein drittes loch im Blech habe?

  • Ich weiß von Export Autos, die neben der 600 z.B. die Plakete des Generalimporteurs dran hatten. Unser Martijn hier hat sowas im Original. Hier mal ein Bild von seinem Auto. Der Wagen ist sehr lecker... :love:

  • Ne, das ist es leider nicht. Es ist nur ein Loch und das ist mit den anderen beiden im gleichen Abstand, sprich ich könnte die 600 auch weiter nach links nehmen. Laut dem KFZ Brief ist es kein Export, alle drei Vorbesitzer kamen aus Sachsen. :D

  • Hast du mal ein 601S Schild probegehalten? Wäre ja denkbar das so eins jemand zu früheren Zeiten montiert hatte, je nach Verfügabrkeit eben.

  • :D naja bei den Veränderungen, die ich vorgenommen habe, da kann ich schon ein Sonderwunsch draus machen. :D aber nein, solch ein Schild habe ich da noch nicht rangehalten. Ich habe auch keins, weil ich es ja eigentlich auch nicht brauche. :huh: da muss ich wohl mir nachträglich was einfallen lassen. ||

  • Hallo! Ja genau, die haben wir durch Zufall bei Ebay gefunden.


    http://www.ebay.de/itm/Trabant…387e54:g:bbQAAOSwLN5WkUdn


    Das ist der Link, das sind dann die Leisten, pro 2 Meter 20 Euro. Die sind super poliert und haben auch schon die Nut für die Schrauben die dort eingeschoben werden. Lediglich die Enden musst du selbst bearbeiten. Wir haben dafür ungefähr ein Zentimeter nach unten gebogen und dann weggeschliffen. So hat man schöne abgerundete Enden. :) die sind 20 mm breit, super also für die Deckleisten auf dem Kotflügel.
    Bei Walter Misselwitz bekommst du allerdings auch Meterware, nur diese haben leider die Nut nicht für die Schrauben.

  • Hey Leute! Es ist jetzt etwas länger her, aber mir kam da ein Urlaub und ein Internetabsturz dazwischen. :D


    Aber jetzt kann ich euch wieder ein Paar Fortschritte zeigen. :)



    Zum einen habe ich alle Leisten angebracht und die Stoßstange vorn. Die hängt nur leider zwischen den Schrauben durch, bekanntes Problem.
    Auch wenn es in dem Baujahr nicht original ist, habe ich einen Keder dazwischengepackt und dieser kaschiert es etwas, aber nicht genug. In Riesa habe ich aber einen guten Tip bekommen, wir haben jetzt ein Paar Schienen angefertigt, die von Unten gegen die Stoßstange an den hängenden Stellen geschraubt werden, in der Hoffnungen, dass es sich noch etwas bessert. ^^



    Desweiteren habe ich die Heizungsanlage eingebaut, bei mir wurde das ja mal auf Mischkammer umgebaut. Aber ich habe jetzt auch den abgetrennten Schacht auch in Riesa auf dem Teilemarkt bekommen und das wird dann irgendwann also auch zurückgebaut.
    Am Vorschalldämpfer musste die Aufnahme für das Heizungsknie verkleinert und verrückt werden, komischerweise hat es vorher überhaupt nicht gepasst und das Knie hat nur gedrängelt. :S



    Auch habe ich eine Wischwasseranlage nachgerüstet, das war mir dann doch etwas zu blöd, ohne zu fahren. :D



    Und das Armaturenbrett ist jetzt drin und die Schalterleiste und das Zündschloss sind an ihrem Platz.
    Eine weitere kreative Freiheit von mir, ich habe den Radioschacht weggemacht und einen zweiten Ausschnitt gemacht für eine Uhr.
    Ich wollte eine Uhr in der Optik wie meinenTacho,Ich denke, dass das ganz schick aussehen wird. ^^



    Und so sieht die Uhr aus, ich denke, dass Ergebnis kann sich sehen lassen. ^^ Und einen Scheibengummi in Grau für meine Heckscheibe habe ich auch glücklicherweise bekommen!
    Habe ich mir in Riesa auch einen super Tip abgeholt, diesen Scheibengummi mit Nassschleifpapier zu bearbeiten, funktioniert super! :D

  • Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich euch und melde mich mal wieder, Bilder von meinem Weiterkommen werden die Woche noch folgen, aber ich habe erstmal eine Frage. Ich habe mir bei Trabantwelt du EZ2 Zündung gekauft und die Anleitung ist sehr sparsam mit ihren Aussagen, wie man diese Zündung einstellt. Ich hatte hier im Forum einen Beitrag zu dieser Zündung gefunden, aber da wurde nur diskutiert, ob sie was taugt oder nicht. Ob sie was taugt würde ich gern selbst herausfinden, da das ja doch schon subjektiv ausfallen kann. Kann mir als jemand weiterhelfen und mir sagen, wie man diese Zündung einstellt? :S

  • Was sagt denn der Verkäufer? Der wäre mein erster Ansprechpartner.

  • Bisher noch nichts, ich habe jetzt an mehreren Stellen nachgefragt :D

  • Ich war vor ca. 3 Jahren dabei, als so eine Zündung eingebaut und eingestellt wurde. Wenn ich mich recht erinnere (bitte verzeihe, falls ich mich irre..), dann wurde die ähnlich wie die Unterbrecherzündung eingestellt. Das heisst, der Fliehkraftversteller wird benötigt. Der wird dann als erstes gespreizt und dann Zylinder 1 nach Vorschrift eingestellt (durch verdrehen der Grundplatte der Zündung). Zylinder 2 reguliert sich dann irgendwie von selbst.


    Auf mich hat das ganze nicht wirklich einen seriösen Eindruck gemacht, vor allem, weil sich Zylinder 2 nicht separat einstellen liess. Ich bin auf das Ergebnis deiner Erprobungen gespannt.


    Gruss Matthias

  • Aber man kommt doch gar nicht mehr an den Fliehkraftversteller ran, wenn die Grundplatte eingebaut ist. :S Der sitzt doch hinter der Grundplatte und die deckt ja alles in dem Gehäuse ab. Ansonsten macht das schon alles Sinn, was du da schreibst. Oder ich bin zu doof und begreife den ganzen Aufbau nicht. :D

  • Das ist jedoch bei der Unterbrecherzündung auch nicht anders. Es gibt extra "Spreizer", mit welchem man den Fliehkraftversteller spreizen kann, wenn die Grundplatte der Zündung (egal ob Unterbrecherplatte oder dieses EZ2-Teil) montiert ist.

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • Ah ok! Danke, ich habe da halt bisher keinerlei Erfahrungen, ich habe bisher nur bei Simson die Vape Zündungen eingestellt. :D

  • So, es ist mal wieder soweit, ich kann wieder was vorweisen. :D



    Die Zündung erfüllt dank Pinokio nun seinen Zweck und der Motor läuft gut im Stand, wie es in der Fahrt sein wird, das zeigt sich denke ich mal bald. :)



    Ich hab mir dann mittlerweile das richtige Motorabdeckblech und das richtige Lüfterrad besorgt. Die Motorhaube ist nun auch angebracht.
    Spiegel und Emblem machen auch eine gute Figur. Die Lampen hingen dort zum Testen dran. :D



    Türverriegelungen sind auch an Ort und Stelle und die Türen schließen auch sehr gut.



    Die Uhr sitzt auch schonmal drin und das Qualitätsabzeichen zeigt nun auch, dass hier ein Fahrzeug aller höchster Güte entsteht. :D

  • Hallo Leute, eine Weile ist es her, aber jetzt kann ich wieder was zeigen und ich bin so gut wie fertig. :) Hat halt etwas gedauert, dass man wieder Fortschritte sieht. :D


    Soweit ist alles fertig, nur noch die Scheiben und der Innenraum fehlen und natürlich die späteren Felgen.



    Die habe ich allerdings nur mit der Dose lackiert, reicht in meinen Augen vollkommen aus.



    Karosse ist soweit durch, wie gesagt bis auf die Scheiben. Die Fensterrahmen sind meine absolute Hassarbeit an dem Ding gewesen. :D



    Innen fehlt hier nur noch das Lenkrad und dann die Ausstattung. Das Gewirr links verschwindet natürlich noch, ich muss noch eine Warnblinkanlage nachrüsten. :S