Die gelbe Gefahr (79er Kombi)

  • Das ist für mich keine technisch fundierte Begründung. Wenn der Platz es zu lässt würde ich auch so eine Schelle verbauen.


    Ganz weit hinten in meinem Kopf könnten mir so Gedanken kommen das die Verschlussmechanik zu viel Masse hat und durch die Drehzahl die Belastung an der Stelle zu groß wird und sich der Verschluss löst. Das ist aber so weit hinten im Schädel das es schon wieder unbedeutend ist^^.

  • Ich kann es nicht wissentschaftlich begründen, aber das hoch bauende Schloss ist mir bei drehenden Teilen doch suspekt.

    Nutze für Achsmanschetten seit geraumer Zeit Kabelbinder aus Edelstahl. Flache Verschlussmimik, beständig gegen alle Umwelteinflüsse und leicht verarbeitbar.

    Images

    • index.jpg

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

  • Das Teil gehört an einen Schlauch aber nicht dort hin,

    Ich glaube du verwechselst da etwas. Bei den Gleichlaufgelenkwellen gehört so eine Schelle aus dem Baumarkt da natürlich nicht hin. Bei Schaniergelenken ist die Manschette da aber auf dem Fettbecher und dreht sich nicht. Daher ist es an der Stelle relativ egal und im Original sind ja da auch die hier schon im Bild gezeigten Schlauchschellen (DDR) aus dem Schrottcontainer mit dem dicken "Rundverschluß".

    Insofern ist es m.M. nach doch ok eine Schlauchschelle (West/neue Bauart) zu verwenden wenn man kein Originbal hat bzw. auch die Verschlußtechnik nicht kennt (das Eindrehen des Schloßes)


    Wenn einer Prüfer an der Stelle einen Mangel daraus macht, dann würde ich den normalen Weg gehen......erst ihn fragen, dann seinen Chef, Geschäftsstellenleiter usw......

  • Ich kann nur lesen "gehört da nicht hin". Ja warum denn nun?

    Dass das Teil Schlauchschelle getauft worden ist, ist für mich keine Begründung.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Eine Gelenkmanschette ist auch eine Art Schlauch.

    Der Mario hat wohl nur nicht ganz bis zu Ende gedacht über den Konstrutiven Unterschied zwischen Gleichlaufgelenkwelle und Scharniergelenkwelle.

  • Ich bin bis jetzt immer mit den Schlauchschellen, die bei TW dabei sind gefahren und hatte nie Probleme. Die Sitzen bombenfest und dadurch, dass sie sich nicht mitdrehen, gibt es auch keine Probleme mit dem Verschluss. Ich tausche die Schellen aber auch immer, wenn ich die Manschetten tausche, weil ich der Qualität von dem Verschluss auch nicht allzu viel zutraue. Hat bis jetzt immer gut gehalten. An der Getriebeseite kommen wenn ich mich richtig erinnere auch die oben erwähnten Edelstahlkabelbinder für die Welle mit (Und eine Wurmfeder fürs die Abdichtung am Getriebe). Die haben durch den kleinen verschluss kaum Unwucht und müssten geeignet sein, um die sich drehende Manschette abzudichten / zu befestigen.

  • Ne, ist ok, ist doch nur ein Trabant, da kann man doch dran bauen, was man will.


    Für mich gehört diese Schelle dort nicht verbaut, auch wenn es Funktionell keinen Unterschied machen sollte, optisch würde mir so etwas überhaupt nicht gefallen.


    Und ja, Ich weiß, das sich die Manschette dort an der Stelle nicht dreht.

  • Für mich gehört diese Schelle dort nicht verbaut, auch wenn es Funktionell keinen Unterschied machen sollte, optisch würde mir so etwas überhaupt nicht gefallen

    Ursprünglich kams für mich so rüber, als hätte es einen technischen Grund. Habe ja jetzt hoffentlich bald einige Originalschellen zur verfügung und werde die natürlich dann auch nutzen. Ich will nur nicht den absoluten Originalenthusiasten die teile wegschnappen. Mich persönlich störts nicht, ob da unten am Fahrwerk, wo eh keiner hinschaut ne Westschelle verbaut ist und bevor ich jemand anderem die Originalteile wegkaufe, nehm ich lieber eine, die ich mit gutem Gewissen nach zwei Jahren mitsamt dem Nachbaugummiteil wegschmeißen und das nächste dran bauen kann.

  • Ich will nur nicht den absoluten Originalenthusiasten die teile wegschnappen.

    Da gibt es ganz andere Teile, die sinnlos verbraten werden, mach dir da keine Gedanken um die Schellen.

  • Getriebe seitig kommt nur eine Wurmfeder nix anderes;)

  • Es geht also nur um die Optik? Gut, ist nachvollziehbar, wenn man es absolut original haben möchte.

    Ich dachte allerdings auch mehr an eine technische Begründung.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Genau bepone an dieser Stelle und an diesen Gelenk geht es rein um die Optik, Funktionstechnisch würde Ich mit bei Gleichlaufgelenken Gedanken machen.

  • Hallo zusammen,

    wollte gerade die fehlenden Dichtungen auf der Antriebswelle montieren, als ich das Trabantweltpaket aufgemacht habe, haben mich allerdings diese beiden Teile angelacht (Vergaserdichtung fürs Größenverhältnis ^^)




    Sehen nicht wirklich aus wie das Original und schon garnicht wie das Produktbild (Habe Art # 23341 bestellt). Telefonisch wurde mir versichert, dass sie die in Originalform wohl nicht mehr haben, aber jetzt die verwenden.

    Hat jemand schonmal Erfahrungen mit diesen Teilen gemacht? Kann mir schlecht vorstellen, dass die gleichwertig mit den originalen sind. Gehen ja nicht komplett über die Lagerschale, wie die anderen. Kennt jemand evtl ne Bezugsquelle wo ich die Dinger in der originalen Ausführung her bekomme? Habe bei den üblichen verdächtigen leider nichts gefunden.

  • Es gab 2 Varianten von dem Staubschutz.

    Die große die über die Gleitbuchse drüber geht oder kleiner Gummiring der nur in die Büchse hinein geht.

  • Es gab 2 Varianten von dem Staubschutz.

    Die große die über die Gleitbuchse drüber geht oder kleiner Gummiring der nur in die Büchse hinein geht.

    Das trifft sich ja ausgezeichnet. Dann bleiben einfach die kleinen ringe, die schon drauf sind drauf. Dachte die Kappe kommt nochmal extra drüber.

  • Ich steh gerade aufm Schlauch, wo sollen die verbaut sein?


    Hab ich noch nie gesehen so ein Teil , sind die für die Scharniergelenkwellen?

  • Die großen Kappen sind schon besser.

    Kommt etwas weniger Fett raus und weniger Dreck hinein.

  • Ich steh gerade aufm Schlauch, wo sollen die verbaut sein?

    Die sitzen um die / in den Lagerschalen von den äußeren Manschetten. Hab sie bei mir mal etwas aus den Lagern rausgeholt und ein Foto gemacht. Sowas ist bei mir drin:



    Bevor jemand Angst um mein leibliches Wohl bekommt: Die Spur muss noch eingestellt werden, drum sind die Sicherungsbleche von der Spurstange noch offen :)

    Die großen Kappen sind schon besser.

    Kommt etwas weniger Fett raus und weniger Dreck hinein.

    Das hätte ich jetzt rein intuitiv auch gesagt. Wenn sich eine Bezugsquelle für die großen Kappen findet, werde ich die noch tauschen. Gerade haben aber noch andere Sachen Priorität.