bin der neue und habe ne menge fragen

  • hallo,


    habe zum hochzeitstag von meiner frau einen trabant 601 L baujahr 82 bekommen.
    er ist schon auf 12V umgerüstet, sonst originalzustand . habe ihn als oldtimer angemeldet.
    nun habe ich mir vorgenommen euch jeden tag mit fragen zu löchern :)


    er hat 3 punkt gurte die man manuell verstellen muß. kann ich die einfach gegen rollgurte austauschen?
    mit einfach meine ich schraube oben und unten an der b säule abmachen und rollgurte dranschrauben.
    oder ist das ein größerer aufwand. bleibt ja dann immernoch oldtimer, weil 1982 gab es doch schon
    rollgurte als sonderwunsch. bitte berichtigt mich wenn ich falsch liege.


    dann noch eine lose feder an der lüftungsklappe . siehe bild
    wo muß die feder hin? habe nichts gefunden und die explosionszeichnung hilft mit auch nicht wirklich weiter


    schon mal vielen dank im voraus für die hilfe

  • Willkommen hier! :-)


    Die Feder wird vorne an der Stange, bei der Kröpfung, mit aufgefädelt und soll Klappergeräusche verhindern.
    Deine Rollgurte kannst du ganz normal gegen die Statikgurte tauschen. Hast du solche vom Trabi?

  • geht aber schnell hier mit den antworten :thumbsup:
    dann versuche ich mal die feder mit vorne an der stange einzuhängen.
    rollgurte habe ich noch nicht. mal bei ebay gucken oder kann mir hier
    vieleicht jemand solche zu einem fairen preis anbieten?

  • Nur der Vollständigkeit halber: *klugscheiß*
    Das mit den Gurten funktioniert so leicht nur ab Mitte '81. Vorher war der obere Anschraubpunkt anders, sodass die originalen Gurtrollen bei der Verwendung blockieren würden.

  • dann habe ich ja nochmal glück gehabt das meiner nach mitte 81 gebaut wurde.
    b säule unten das ende vom gurt.
    b säule oben das kleine dingsi, wo der gurt durch geht.
    und wo kommt die rolle hin?


    und weiß jemand, wenn man das amaturenblech etwas bearbeitet um ein din radio
    reinzubauen, gefährde ich damit mein H-kennzeichen?

  • Die Rolle ist an der B-Säule unten. Sie stützt sich über die 45°-Halterung am Bodenblech ab und muss exakt senkrecht stehen.


    Das A-Brett würde ich lieber nicht zersägen, sondern das Radio z.B. unter der Filzablage einbauen.
    Nicht nur wegen des H-Status sondern auch wegen der A-Tafel. Oder du besorgst dir eine andere die schon so vergewaltigt wurde, gibt es inzwischen genug.
    Und für den Fall der Fälle baust du das eben wieder zurück.

  • Und dann gäbe es ja immer noch die Option, das Radio in den originalen Radioschacht einzubauen. ;)
    Ohne irgendwas zu zersägen.
    DDR-Autoradios gibt's ja und wer will, kann sogar bei www.ddr-autoradio.de ein originales Trabant-Mittelwellen-Radio mit einem unsichtbaren UKW-Bausatz ausrüsten lassen. Dann gibts UKW-Empfang, originales Erscheinungsbild und intaktes Armaturenbrett ohne Löcher und ohne ausgefeilte Angstgriff-Ecken.


    Intakte Instrumententafeln sind selten geworden, weil viele eben gesägt und gebohrt haben.


    Hinzu kommt, daß man vom Radiogenuß im Trabant 601 mit seiner Geräuschkulisse nicht zuviel erwarten sollte.

  • Weil es dann spätestens beim Einbau vernünftiger Lautsprecher den nächsten Konflikt gibt. ;-)

  • "und weiß jemand, wenn man das amaturenblech etwas bearbeitet um ein din radio
    reinzubauen, gefährde ich damit mein H-kennzeichen?"
    Nee, aber hier wirst du einige finden, die gern ein unverbasteltes(orginales), gegen eins mit größerem Ausschnitt tauschen.

  • Es ist schon so,wie Deluxe sagt.
    Ich verstehe auch nicht,weshalb man unbedingt einen Konzertsaal im Trabant installieren muß.
    Während der Fahrt ist das "Klangerlebnis" mit jeglicher Art von Radio sowieso bescheiden.
    Also - Wenn es dann schon sein muß,sollte man der DDR- Variante den Vorzug geben.


    Man macht nichts kaputt,und es ist original ! :)

  • Auch wenn ich keinen Wert auf ein Radio lege und ich auch nicht plane, mir eines einzubauen, so ist Musik im Stadtverkehr doch recht angenehm und auch im Trabant genießbar, selbst auf der Landstraße...


    Bei Last und hohen Geschwindigkeiten dagegen sicherlich nicht. Und weil ich da auf Störgeräusche des Motors lauschen möchte, wäre da bei mir das Radio ohnehin ausgeschaltet :)

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

    Edited once, last by Ennatz1902 ().

  • Einspruch! :)
    Ich habe sehr wohl ein modernes Radio und halbwegs leistungsfähige Lautsprecher in meinem Trabi. Gerade auf Langstrecken genieße ich gerne mal ein Hörbuch oder gute Musik. Auch läuft meine Freisprecheinrichtung darüber.
    Das kommt eben ganz auf die Nutzung an, soll das Auto möglichst nah am Original sein dann verbietet sich das, ist das aber in der Hauptsache ein vielgenutztes Fahrzeug, dann darf man schon darüber nachdenken.
    Ich fahre gern und viel mit meinem Uni. :-)

  • Obwohl ich eher der Meinung von Ennatz bin...

    ... ein modernes Radio ... läuft meine Freisprecheinrichtung darüber

    würde mich interessieren, was für ein Gerät Du benutzt.

  • dann werde ich mein a-brett mal ganz lassen und mich nach nem passenden radio umsehen.


    nun zu meinem nächsten problem: in meinem trabi wurde der himmel irgendwann mal vom
    vorbesitzer entfernt. die blanke pappe nur noch da. sieht sch... aus. nun habe ich mir einen
    neuen himmel bestellt. gelochter stoff mit ner schaumstoffschicht drunter. und dazu ne dose
    sprühkleber. das anbringen des himmels macht sich aber alles andere als einfach. ich habs aufgegeben
    und will jetzt das dach abnehmen. das einkleben macht sich am boden dann garantiert sehr viel einfacher.
    erste schraube von der dachleiste fest. geht nicht ab. zweite schraube war nur 3 mm lang. der rest
    steckt noch drin. und von der dritten schraube hatte ich nur den kopf runtergedreht.
    irgendwelche tips für mich? gibts da einen trick? oder alle schrauben irgendwie abdrehen und dann aufbohren?

  • Autoradio mit den alten Anschlüssen gibt es auch neu zu kaufen, Retroradios, aber drauf achten, dass es auch das richtige ist. Denn viele Retroradios haben nur den DIN Schacht und sehen nur optisch an der Blende alt aus.


    Gurte zu tauschen und srlbst ein modernes Radio hat nichts mit der H-Zulassung zu tun.


    Wichtig ist der Bügel unten an der B-Säule und dass der obere Anlenkpunkt des Gurtes an der B-Säule ist (breitere B-Säule) ist.


    Zum Dachhimmel, das Dach würde ich drauf lassen, es sei denn du hast größeres vor (restaurieren). Fragt beim Händler nach, wie der neue Himmel befestigt wird. Da wird es unterschiedliche Varianten geben.


    Ralle

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Hallo,


    das finde ich ja jetzt interessant. Einige Leute trauen sich nicht mal bei einer Komplett-Instandsetzung, das Dach runter zu nehmen. Und du gehst da ganz locker ran :thumbup:
    Also wenn die Dachleiste ab wäre, wäre es damit noch nicht getan, weil das Dach eingebördelt ist. D.h. der Dachrahmen aus Blech legt sich ein Stück über die Dachhaut, das muss dann zurück gebogen werden. Ich weiß jetzt nicht, ob dein Vorhaben diesen Aufwand rechtfertigen würde, allerdings könnten bei der Gelegenheit mögliche Schäden, die im Dachrahmen schon durch eventuelle Undichtigkeiten entstanden sind, behoben werden.
    Mal sehen, was da die anderen noch so dazu meinen.


    Liebe Grüße
    Marius

  • rollgurte habe ich noch nicht. mal bei ebay gucken oder kann mir hier
    vieleicht jemand solche zu einem fairen preis anbieten?


    Ich hab noch komplettes paar Rollgurte + Gurtschnalle aus einem 89er Trabant hier liegen kann ich dir abgeben :) und jedenfalls günstiger als das ebay gebot da ;) Schreib mir einfach eine PM :)

  • Einige Leute trauen sich nicht mal bei einer Komplett-Instandsetzung, das Dach runter zu nehmen.


    warum denn das? ist doch nur regenrinne ab, aufbiegen, dach abnehmen. oder?