Mit 2 Dübener Eiern über die Alpen

  • Moin,
    wir haben 2 Eier relativ artgerecht über die Alpen und zurück gebracht. War ein super Sache.
    In der Provance haben wir einen weinroten 500/600 Kombi gesehen, Kennzeichen "OL" , bisst du hier vertreten?


    Viele Grüße


    Frank

  • Traumhaftes Foto Frank. Waren die Motoren original oder frisiert?
    Wie war der Weg bergab? Brenzlige Situationen gehabt?
    Freue mich über weitere Bilder und Text

  • Die Serien-1.1er quälen sich doch eigentlich schon mit den Dü-Eiern.....?

  • Hier einige Zeilen zum meinem Projekt, der graue mit weißem Dach:

    Die Grundlage, einen 1.1 habe ich vor 2,5 Jahren fast geschenkt bekommen.
    Ziel war ein Trabant nahe an der 601er Optik mit 1,6l AEE Motor, 75PS und 5 Gang Skoda Getriebe.
    Motor und Getriebe habe ich vom Schrottplatz geholt, dazu einen durchgerosteten 601er für das Innenleben und die Pappen (Motorhaube, rechter Kotflügel). Nach dem Zerlegen des 1.1er war das Desaster ersichtlich, eigentlich Schrott. Nach knapp 2m² 0,8er Blech und diversen Reparaturblechen, inkl. Geweih ging es nach 1,5 Jahren zum Strahlen und grundieren. Nun erfolgte der Zusammenbau und eine Woche vor Urlaubsbeginn hatte ich die DEKRA Abnahme bestanden und die Nummernschilder dran, geplant waren 2 Monate zur Erprobung. Ich konnte gerade 250km bis zum Start am 05.07. fahren. Natürlich sind noch Probleme aufgetreten. Am 04.07. haben wir noch bis 22.30 geschraubt und am 05.07. 6.30 Uhr gestartet.
    Der grüne hat einen Leistungsgesteigerten 353er Wartburgmotor, fährt allerdings schon ein Jahr.
    Gefahren sind wir mit 4 Erwachsenen und 2 Kindern, 8 Monate und das zweite ist 5 Jahre.
    Erster Tankstopp nach 120km durch den Wabant, Verbrauch 18l/100km, hat sich dann bei 15l/100km eingepegelt. Meiner brauchte 9l/100km. Der Wabant stand meinen 75PS aber nicht nach.
    Die erste Etappe sollte bis nach Bregenz gehen. 100km vor dem Ziel machte meine Spritpumpe derartige Geräusche, dass wir auf Ersatzteilsuche gehen mussten. Die WM Niederlassung in Friedrichshafen hatte eine Pumpe am Lager. Die Geräusche waren nun aber fast weg und die Pumpe landete in Kofferraum, wo sie immer noch liegt. Am 2. Tag sollte es von Friedrichshafen durch die Schweiz und Italien bis an die Französische Grenze gehen. An der herrlichen Uferstraße des Lago Maggiore bei 38°C plötzlicher Benzingeruch. Das Kunststoffglas des Benzinfilters war geplatzt, ein Teil aus dem Motorradzubehör, ich hatte nichts Besseres gefunden. Die Hitze und 3 bar Benzindruck war zu viel, eigentlich unmöglich, da das Glas mind. 3mm dick war, dachte ich. Hätte schlimmer ausgehen können, der Sprit ist direkt auf den Auspuff gelaufen. 3 Stunden mit Basteln verbracht und das Glas durch ein Stück Messing aus dem Baumarkt ersetzt. Weiter ging es durch herrliche Landschaft und über Traumhafte Pässe. Dann eine Notbremsung, das Gespann zog nach rechts und ich wär fast in den Graben. Der linke Stoßdämpfer hat Öl verloren und auf die Bremsscheibe verteilt. Geklappert hatte er schon eine Weile. Es waren Neuteile, Schrott nach nicht mal 1500km. Nachdem der Stoßdämpfer alles Öl von sich gegeben hatte, Bremse gesäubert und ohne Dämpferwirkung aber mit Bremswirkung zum Ziel – Les Salles-sur-Verdon. Die Lieferung der neuen Stoßdäpfer des deutschen Teilehändlers auf den Campingplatz hat gut geklappt, der Tausch auch. Von nun an gab es keine Pannen mehr und wir hatten einen sehr schönen Urlaub. Man wird überall sehr freundlich empfangen und mit Fragen gelöchert. Die Rückfahrt war vollkommen Pannenfrei.

  • Ui, da war ich letztes Jahr auch :top: (war auch im Juli - bei uns wars rappelvoll auf den dortigen Campingplätzen, mußten nach Aups ausweichen). Nicht allzu weit davon ist das Dezember-Bild im PF-Kalender entstanden...

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

    Edited once, last by MichiU ().

  • Ich frage mich wie der grüne es bei der HU über das 11cm Kantholz geschafft hat. ;(

  • Nunja, die Alpentauglichkeit mit Wohnanhänger würde mir persönlich sogar mehr aussagen als ein Kantholz.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Kantholz bei der HU? Vollpfosten soll es da geben, ein Kantholz haben wir noch nicht gesehen geschweige denn überfahren.
    @MichiU
    Ja, das ist der einzige Zeltplatz den ich im Januar schon reserviere.

  • Alpen kreuzen?


    Nur im Alpenkreuzer.....


    Da genügt dann auch Serienlayout.....

  • Hab ich auch gemacht, Zeit bei den Bergabfahrten einplanen. Erst riecht es, dann bremst es wie mit Bremskraftverstärker - nun sollte man dringend anhalten.

  • Fährst Du mit 75 PS mit Trommelbremsen? :schock:
    (Bei Scheibenbremsen sollten Abfahrten - auch mit Anhänger - doch kein großes Problem mehr sein. Natürlich mit Nutzung der 4-Takt-Motorbremse... :zwinkerer: )

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Nein, ich habe eine innenbelüftete Scheibenbremse Golf GTI drin, mit Bremskraftverstärker.
    Meine Antwort bezog sich auf MOSSI " Nur im Alpenkreuzer.....
    Da genügt dann auch Serienlayout...."
    Dabei hatte ich diese Erfahrungen!