Quetschkante Trabant Motor

  • Hallo


    Gibt es für den Trabant Motor ein Quetschmaß?


    Ich konnte in der Literatur und im Internet keine Angaben zu einem Quetschmaß finden.


    Zählt beim Trabant nur die Kompression?

  • Also 1mm?
    Was liegt denn noch in der Toleranz?


    Ich vermute mal beide sollten gleich sein richtig?


    Falls etwas nicht passen sollte, dann durch unterschiedlich dicke Kopfdichtung korrigieren?

  • Also irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das Überprüfen und Anpassen der Quetschkante beim Trabant Motor niemand sonst macht...


    Man könnte ja auch die Fußdichtung anpassen.
    Die Frage ist halt nur, welches Maß korrekt ist

  • Sind die Nachbaudichtungen nicht dicker oder dünner als die Originalen?


    Gab es nicht auch mal dickere Kopfdichtungen bei einem Händler im Klingeln entgegenzuwirken?

  • Ich auch nicht.


    So richtig schlau bin ich jetzt aber immer noch nicht.

  • Quetschmaß bis 1/100 hub geht. Quetschmaß höher sollte das Klingeln eher beschleunigen...

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

    Edited once, last by Tüftel ().

  • Also Quetschmaß 0,73?


    Wenn das Quetschmaß höher wird, wird doch die Kompression weniger oder?

  • Wenn du das mit der Dichtung einstellst, ja.
    Möchtest du aber so genau arbeiten wie sich das hier liest, dann musst du dir die Köpfe selber passend drehen.

  • Und warum ist die Klingelneigung bei geringerer Kompression höher?

  • Also wenn ein Neuling schreibt, dass sein Vergaser tropft dann sind alle gleich dabei ihn zu belehren und ihn auf seine Fehler hinzuweisen usw


    Und wenn jemand wirklich mal spezifische Fragen stellt, wo es zu Sache geht bekommt man keine Antworten.

  • Umso höher die Kompression umso höher die Klingelneigung. Das stimmt schon. Nur steigt auch die Klingelneigung wenn die Quetschkante zu groß wird und das Gemisch dadurch nicht mehr richtig "beschleunigt" wird.
    Setzen wir den Kopf tiefer wird die Kompression höher, aber hier bewegen wir uns doch sowieso im minimalbereich. 1mm ist nen gutes Maß. 1-2 Zehntel hin oder her ist auch nicht das Drama. Muss man erstmal so genau hinbekommen.


    Mit originalteilen kannst du eh nix "einstellen". Die Fußdichtungen variieren teilweise etwas. Und ja es gibt auch "dicke" Kopfdichtungen. Aber damit ist die Quetschkannte dann eigentlich zu groß...

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

    Edited once, last by Tüftel ().

  • Ok
    Das hilft mir doch weiter. Vom Prinzip her sollten beide Seiten ja nur gleich sein bei Ca 1mm- Richtig? Bei gleicher Kompression oder?
    Was ist eine normale Kompression?
    Warum werden diese Angaben in keiner Anleitung erwähnt?

  • Zitat: "Und warum ist die Klingelneigung bei geringerer Kompression höher? "


    Das hat niemand behauptet.


    @Tüftel schrieb, dass sich die Klingelneigung bei zu großem Quetschmaß verschlechtert. Von einer Verringerung der Kompression war dabei nicht die Rede. Das hast du erst mit deiner nachfolgenden Rückfrage ins Spiel gebracht.


    Darauf hin antwortete @Hegautrabi, dass eine Verringerung der Kompression nur dann zu Stande kommt, wenn du die Dicke der Dichtungen vergrößerst. Und er wies darauf hin, dass die wirklich penibel genaue Vorgehensweise wäre, die Quetschkante direkt am Zylinderkopf nachzuarbeiten. Dadurch würde sich die Kompression quasi überhaupt nicht ändern, eventuell marginal weit jenseits allem messbaren.


    Damit schließt sich der Kreis zur Aussage von @Tüftel: Zu großes Quetschmaß bei gleicher Kompression ergibt höhere Klingelneigung.


    Hoffentlich habe ich das jetzt richtig sortiert und nicht verschlimmbessert.


    In diesem Sinne: Gutes Gelingen und viele Grüße
    Steffen


    EDIT: Oh sorry, ich habe zu lange an meiner Antwort getippt. Sollte nicht gleichzeitig 24h-Rennen gucken ;-) Das Mißverständnis wurde ja nun schon ohne meine Hilfe aufgeklärt.

  • Also kann man sagen, das Quetschmaß ggf über Fußdichtung einstellen und Kompression falls notwendig über Kopfdichtung?

  • Nein, wie kommst du darauf? Egal, ob du oben oder unten was Dickeres zwischenpackst, veränderst du die Kompression im gleichen Maße. Eine dickere Fußdichtung verändert ja darüber hinaus zusätzlich noch die Öffnungszeiten von Auslass und Überströmer, weil ja der ganze Zylinder höher kommt.


    Edit: Mit Kompression meine ich natürlich das Verhältnis der Volumina über dem Kolben zwischen OT und UT.