Motorrasseln, wer kennt dieses Geräusch?!

  • Moin Moin,


    ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.


    mein regenerierter Motor mit knapp 10000 km auf der Uhr fing vor kurzem an zu Rasseln. Er läuft im Stand auch nicht mehr so wie er soll und geht sehr oft aus.


    ich habe bei youtube ein Video gefunden,schaut es euch mal bitte an. Genau solche Geräusche macht mein Motor auch.



    falls jemand weiß woran es liegen könnte, wäre ich über jede Hilfe dankbar.



    lg

  • Danke für die schnellen Antworten.
    naja wenns ums motorzerlegen geht, dann guck ich auch nur wie'n Schwein ins Uhrwerk.

  • Dann Fachkundige Hilfe organisieren. Geht leider nicht anders, je länger man so fährt, je größer kann das Ausmaß des Schadens werden.

  • Das Video ist von mir.... ;-) Mein Motor hatte damals auch rund 10tkm gelaufen. Ich hatte die Welle damals selbst eingebaut. Der Motor lief bis dahin problemlos und ohne dieses rasseln. Das einzige was mich störte waren die Undichtigkeiten des Kurbelgehäuses unterhalb des Vergaserstutzen. Also habe ich damals beim Getriebewechsel den Motor sowieso draussen und habe dabei das Kurbelgehäuse nochmal aufgemacht und die beiden Gehäusehälften diesmal mit einem Motordichtsilicon neu abgedichtet. Dabei habe ich es wohl mit der Dichtmasse zu gut gemeint und nach dem Einbau begann der Motor nach rund 1000km so an zu rasseln. Das zerlegen des Motor zeigte dann das wohl die Lagergasse im Gehäuse zu gross geworden ist durch die dicke Dichtmasse und die Lager somit im Lagersitz klappern konnten. Das sich der Lageraussenring nicht mit drehte verhinderten die Stifte in den Lageraussenringe. Deren Taschen im Gehäuse waren richtig ausgeschlagen bzw. man sah das die Stifte in den Taschen geklappert haben.

  • Genau! Es ist ja zu dir gekommen.... Könntest du mal die beiden Hälften zusammen schrauben und mit einem Mikrometer oder Subito den Durchmesser des Lagersitzes messen und mit dem Aussendurchmesser eines Lagers vergleichen wieviel Toleranz da noch Minus ist?

  • @Andi


    also ist bei dir das Gehäuse hinüber oder verstehe ich das falsch?

  • Ja, da sind jetzt wohl die Lagersitze ausgeklappert..... Da sind ja nur ein paar 100stel mm Toleranz und wenn dann da ein Lager Luft bekommt klappert das aus. Ausserdem bin ich der Meinung das ein Gehäuse nicht besser wird wenn man vielleicht schon die 3. oder 4. Welle eingebaut hat.

  • Moin Moin,


    habe meinen motor auseinander.
    ich vermute ein drehschieber hat die Geräusche verursacht. Der eine drehschieber hat dicke riefen, so wie das Gehäuse.
    nun ist die Frage, brauche ich ein neues Gehäuse? Drehschieber habe ich noch da.

  • Der eine drehschieber hat dicke riefen, so wie das Gehäuse.
    nun ist die Frage, brauche ich ein neues Gehäuse? Drehschieber habe ich noch da.


    Du wirst wohl mehr als neue Drehschieber benoetigen. Wie kommen wohl die Riefen dort rein...?! Ich denke, dass ist ein Falls fuer eine Komplettueberholung.

  • Es gibt hier im Forum jemanden der dir das nachfräst, vielleicht meldet er sich. ;-)
    Ansonsten kann ich Thomas nur zustimmen, der Motor wird wohl eine Komplettrevision verlangen. Und das kommt beim Trabi ziemlich häufig vor, im Schnitt alle 80.000 Kilometer.
    Mein Tipp: suche dir jemanden der das wirklich kann, und dich über die Schulter gucken lässt.
    Dann machst du das beim nächsten Mal schon fast alleine. :-)

  • Komisch das der Motor vor Ca 10000km komplett überholt wurde.


    werden die Lager der Welle eigentlich eingeklebt? Bei mir war sone blaue Masse ringsum um alle Lager. Die blaue Masse war total bröckelig. Kann mir nicht vorstellen das das dahin gehört

  • "Komplett überholt" ist kein geschützter Begriff, den verwenden auch Leute die den Motor aus Gebrauchtteilen neu zusammengebaut haben.
    Ob man die Hauptlager einklebt oder nicht, ist eine Glaubensfrage. Wie mit dem Öl.
    Aber wenn, dann ganz sicher nicht mit Dichtmasse, sondern mit einem Konstruktionsklebstoff.
    Zeige doch mal ein paar Bilder der zerlegten Maschine.

  • Den Motor hatte ich mal aus der trabiwerkstatt in ,,döllnitz,, glaube heißt das, geholt.


    wenn die Bilder jmd für mich hochladen kann, wäre das kein Problem

  • "Komplett überholt" ist kein geschützter Begriff, den verwenden auch Leute die den Motor aus Gebrauchtteilen neu zusammengebaut haben.

    Und es geht noch schlimmer. Siehe "Kurioses bei E*** Teil 2".


    fitzi : Bilder Deines Motors wollten wir sehen. "Erweiterte Antwort" -> "Dateianhänge"

    Edited once, last by V603 ().

  • Die Lager scheinen wirklich mit Hylomar zusammengepappt zu sein, das halte ich für unfachmännisch.
    Auch sind die Riefen in den Drehschieberflächen wohl noch vom Vorleben des Gehäuses, sowas baut man nicht wieder unbearbeitet zusammen.
    Zeige mal bitte alle 4 Löcher in den Drehschiebern.