Kurioses bei E*** Teil 2

  • Hat der VP-Trabbi mal in einem DEFA mitgespielt ?

    Könnte ich mir vorstellen, wüßte aber nicht wo. :gruebel:

  • Tim und Micha

    Euer Problem. War aber so. Wenn ihr das besser wissen wollt als ich, na dann....

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

    Einmal editiert, zuletzt von Fahrfusshebel ()

  • War ein Scherz meinerseits......ich bitte vielmals um Vergebung:uglyhammer:


    Sind wir heute etwas dünnhäutig? :hüpf1:

  • https://www.ebay-kleinanzeigen…s&utm_content=app_android


    Also ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der wirklich original ist?

    Man beachte die Lackierung im Motorraum ...

    Und warum sollte ein Trabi 86 noch mitm 23PS Motor ausgeliefert worden sein?

  • Na immerhin gibt es doch eine Expertise von Trabiworld, somit ist es doch ein absolutes Originales Einzelstück und der Preis absolut gerechtfertigt ;););););)

  • In der Auflistung der technischen Daten steht aber 26 PS.

    Zu der Zeit habe ich in Leipzig gewohnt und da ist mir so ein Trabi nie begegnet.

  • So einen VP- Trabi kenne ich beim besten Willen nicht. Wartburg,Wolga, Lada kenne ich alle noch.

    Kein VP Beamter hat sich in einen kleinen Trabi reingezwängt, mit der ganzen Montur.


    "Die Historie ist mithilfe des Originalen VP-Kennzeichens aus seiner Dienstzeit und........"


    Ja kann sein als Dienstswaren einer VP Stelle in originaler Lackierung ab Werk, aber niemals

    mit dieser Lackierung, mit den Signalhörnern und Rundumleuchten.

    Jeder andere Autofahrer mit seinem Wagen hätte sich kaputt gelacht bei einer Verfolgung. :D:D:D


    "........und des Fahrzeugbriefes (wichtig: Westbrief von 1992) nachvollziehbar belegbar........"


    Gerade mal nachgelesen:

    "Mit dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik 1990 wurde die VP aufgelöst und in die neuen Landespolizeien überführt."


    Paßt alles nicht so richtig zusammen.

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

    4 Mal editiert, zuletzt von 600ter ()

  • Hat mir gerade ein Bekannter geschickt, der bei uns im Fahrzeugmuseum arbeitet, den Ich auf die Anzeige hingewiesen hatte:


    Zitat
    • Guten Tag, wäre es möglich, ein Foto des Fahrzeugbriefes zu bekommen, wo die Eintragung der VP als Halter ersichtlich ist. MfG Torsten Heute 15:56
    • S Moin! Ja gibt es - aber habe ich leider nicht. Nach Auflösung der Volkspolizei wurde das Auto einem Privatmann überschrieben, da die Westpolizei es nicht haben wollte und man nicht wusste wohin damit, allerdings hat er es noch „im Auftrag der VP“ geführt. Nun wurden alle DDR-Briefe aber eingezogen und im neuen West Brief nur der letze ost Besitzer steht drin - also der Privatmann drin. Allerdings ist die Historie glaubhaft durch den Vorbesitzer belegbar. Heute 15:59
    • S Kurzfassung: Als die VP in die Bundespolizei integriert wurde, hat man die veralteten Präsidien renoviert. Ein Architekt (Namen und alles weitere habe ich) hat das Ganze wohl ziemlich schnell gemacht, und als Dank dafür hat man ihm seitens der ehemaligen Volkspolizei den Trabi geschenkt, weil die ja damals sowieso nichts mehr wert war. Er steht allerdings im Brief, danach komme ich. Heute 15:59
    • Also gibt es keine Glaubhaften Belege, die nachweisen, das das Fahrzeug jemals in Besitz und Nutzung der VP war. Eine Expertise von Trabiworld hat auch keine Aussagekraft. Ich und ein paar andere versuchen seit Jahren glaubhafte Belege zu finden, das diese Fahrzeuge wirklich mal in Besitz und Nutzung der VP waren, da diese Fahrzeuge immer mal wieder mit diesen Aussagen auftauchen, jedoch konnte keiner der vermeintliche Besitzer einen Stichhaltigen Beweis erbringen. Auch Polizeihistoriker aus Sachsen haben keine Kenntnis von solchen Fahrzeugen. Heute 16:48

    Soviel dazu, das es an Hand des Fahrzeugbriefes Nachweisbar ist.

  • Zitat

    Also gibt es keine Glaubhaften Belege, die nachweisen, das das Fahrzeug jemals in Besitz und Nutzung der VP war. Eine Expertise von Trabiworld hat auch keine Aussagekraft. Ich und ein paar andere versuchen seit Jahren glaubhafte Belege zu finden, das diese Fahrzeuge wirklich mal in Besitz und Nutzung der VP waren, da diese Fahrzeuge immer mal wieder mit diesen Aussagen auftauchen, jedoch konnte keiner der vermeintliche Besitzer einen Stichhaltigen Beweis erbringen. Auch Polizeihistoriker aus Sachsen haben keine Kenntnis von solchen Fahrzeugen.
    Heute 16:48

    Naja der Letzte Absatz sagt aber auch wieder das es diese Fahrzeuge mit dieser Ausstattung nicht gegeben haben soll. (wie in der Anzeige)

    Was ich einsehen würde, wäre für mich das es mal ein Trabant einer Dienstelle mit VP-Kennzeichen in

    Auslieferungsfarbe war und dann zwischen 1989-1992 umgebaut wurde in dem heutigen Zustand, dann

    noch im Bestand der VP war, bis er keine Verwendung mehr fand bei der bundesdeutschen Polizei. (wie geschrieben)

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

    Einmal editiert, zuletzt von 600ter ()

  • Mein Nachbar damals in Leipzig hatte in der Posteigenen KFZ Werkstatt gearbeitet und die bekamen zur Vereinigung auch jede Menge Polizeiautos in ihre Werkstatt und wurden dort zum Umlackieren auseinander und wieder zusammen gebaut. Die bekamen dann aber zu der Zeit dann die Westdeutsche grün /weiß Lackierung und auch nicht alle sondern nur die noch nicht ganz so alten Kisten.

    Von ihm weiß ich das dort nur Wartburg und Lada gemacht wurden. Die paar Posttrabis gingen immer in eine Trabi Werkstatt.

  • in der Schweriner bereitsschaftspolizei stand in den 90er jahren ein Polizei trabant(west Polizei).

    Habe ihn selbst dort gesehen war so eine art Glückbringer für tag der offenen tür.


    ob der noch exestiert und ob der zur wende zum Polizei gemacht wurde ist mir nicht bekannt

  • Ach, von Modellautos wird doch auch immer ein Polizei-, Post- und Feuerwehrausführung herausgebracht, auch wenn es die nie gegeben hat. So was Ähnliches wird es hier auch sein.

  • Nach der Wende als Werbeträger oder was auch immer zurecht gefrickelte gab es reichlich.

  • Hatte ich in meinem erst Trabi re auch nachgerüstet, erleichtert den Ein-und Ausstieg nach hi natürlich deutlich. War aber doch etwas grackelig und kostet auch Kopffreiheit. Liegt noch im Lager rum...