Kurioses bei E*** Teil 2

  • Der niederländische RDW hat in 2011 ziemlich jählings verkundet: keine Papiere, kein Kennzeichen. Was für Leute mit langfristigen Restaurierungsprojekte von durchaus interessanten Oldtimern natürlich sehr sehr sauer war. Die FEHAC (Föderation Historischer Automobil Clubs) hat sich dann Mühe gegeben und es würde rückgängig gemacht. Aber natürlich nicht so daß es einem auf ein Präsentierteller angereicht wird.

    Die zuständige offizielle Quellen die ich bis jetzt gefunden habe verlinken nach nicht mehr existierende Seiten und sonst sind es verschiedene Forenbeiträge von eh her.


    Dann wäre ein Umweg über Belgien oder Deutschland (beides nebenan) möglich einfacher. Bevor ich das alles klar habe, wird dieses geschwungene Murmel schon sein Weg gefunden haben und wer mit einem Oldtimer anfängt soll sich zuerst eine ordentliche Stell- und Reparaturplatz sichern (meine Auffahrt steht schon voll), aber ich will dies einfach mal wissen, damit ich mich beim Nächsten einfach nur um die Unterkunft kümmern muß.


  • Das geht auch nur auf dem Gebiet der ex-DDR bei der DEKRA und auf dem Gebiet der "Altbundesländer" beim TÜV.

    Das stimmt leider so nicht mehr. Das Monopol von Tüv und Dekra wurde bereits 2019 gekippt. Seit dem dürfen alle also auch FSP, GTÜ und KÜS wenn sie entsprechend geschultes Personal haben (die Prüfer brauchen für die §21 eine Zusatzqualifikation umgangssprachlich sind das Vollsachverständige), ein Vollgutachten nach §21 erstellen.


    Und ja Jim, die Vollabnahme ist auch nichts weiter als eine erweiterte Hauptuntersuchung wo etwas genauer geschaut hingeschaut wird und papiertechnisch die Daten vom Auto zum ausfüllen des Fahrzeugscheins/Briefes erstellt werden. Anhand der Daten die dort im Gutachten erfasst sind, wird der Fahrzeugschein entsprechend gefüllt.


    Das geht heute oft schon online, wo die Gutachten im System hinterlegt werden und auf der Zulassungsstelle abgerufen werden können und direkt beim erstellen der Papiere übertragen werden. Die Damen und Herren müssen also heute nur noch selten die Daten aus dem Gutachten abtippen.

  • Aber immerhin soll also ein fahrtüchtiges Auto vorgefahren werden, und nicht nur 'ne Karosse mit Potenz.

  • Das Auto muss verkehrstauglich im Sinne der StVZO sein, mit allem was bei der normalen Hauptuntersuchung auch geprüft wird. Zusätzlich wird hier auch Augenmerk auf Vorschriften wie Warnblinker oder Sicherung gegen unbefugtes Benutzen (Lenkradschloss) gelegt.

    Der Unterschied zu Untersuchung nach §19 ist eigentlich dieser Absatz:

    Das Gutachten muss die technische Beschreibung des Fahrzeugs in dem Umfang enthalten, der für die Ausfertigung der Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II erforderlich ist.

  • Das ist ein pauschale Halbwahrheit.


    Die FSP ist eine eigenständige Prüfgesellschaft. Die FSP ist nicht der Tüv Rheinland.

    Der Tüv Rheinland hat der FSP sicherlich unter die Arme gegriffen und 2011 50% Anteil erworben, aber die FSP ist die FSP.


    Ich bekomme dort Gutachten mit FSP Logo, beim Tüv Rheinland ( den ich hier in der Nähe mit einer riesigen Niederlassung für §21 nutze) haben die Gutachten Tüv Rheinland Logos.

  • "Die FSP Unternehmensgruppe ist eine deutschlandweit anerkannte Kfz-Überwachungsorganisation, deren Partner unter der Marke TÜV Rheinland amtliche Untersuchungen an Fahrzeugen aller Art durchführen."

  • Der war bestimmt komplett in der Strahlkabiene :D

  • Davon würde ich Abstand nehmen. Das Ding wurde grobkörnig sandgestrahlt. Selbst im Knie das Ventil. Ob da wirklich der Simmerring drin getauscht wurde ist fraglich.

    Auch fehlt die Blindkappe an der Drosselklappenwelle.

    Und wer Farbtupfer auch an die Schraube macht an die man noch ran muß zum einstellen.......

  • Nee, nicht komplett, die Schrauben vom Schwimmer Deckel und Choke sind noch rostig. 😃

  • Ja habe ich auch schon gelesen, so ist es absolut nicht aussagekräftig !!

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • Logischerweise wurde der ausgebaut, weil der gerade frisch gemacht war und so gut läuft, dass man gleich nach dem nächsten neu gemachten Motor noch eine Reserve stehen hat.


    Vielleicht sollte ich auch noch mal ne Runde durchs Allteileregal drehen... 🤔😎