Kurioses bei E*** Teil 2

  • Er meint wahrscheinlich unmontiert...

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Ist doch Wurscht wie er es meint. Zu dem Preis läßt sich eh schwer ein Käufer finden.

  • Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Moin,

    da hab ich ja vor Jahren wohl mal eine Anlage für 10 DM gekauft. Da bei mein Trabi der Ascher gefehlt hatte, konnte ich damals bei der Bucht einen Ascher ersteigern, leider war der von den P50 und nicht für den 601. Ich warte mal wo der Preis noch hingeht, vltt. verkauf ich den dann doch.......

  • Naja, „Diskussion“ ist dafür fast schon geschmeichelt.

    Mein Aschenbecher mit dem moralisch verwerflich hohen Preis ist verkauft. Ebenso der von Herrn Friedrichs aus Eberswalde für schlappe 159 EUR angebotene Ascher dieser Ausführung ist raus. Aber die 3 defekten Ascher für je 105, 135 und 140 EUR bei eBay können noch ersteigert werden - Schnäppchen! 8o Meine beiden in Benneckenstein erworbenen Ascher reifen derweil im Lager, bis es mal eine passende Verwendung dafür gibt. :)

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

  • Also legen wir unser Geld in Aschenbecher an und hoffen das noch lange geraucht wird.

    Aber ist schon komisch das sie so teuer sind. Klar, sie werden auch nicht mehr, die passenden Fahrzeuge dazu aber auch nicht. Und das ist ja jetzt nicht das Verschleißteil Nr.1.

  • Und das ist ja jetzt nicht das Verschleißteil Nr.1.

    Das nicht, aber nach mehr als 60 Jahren bricht eben auch mal so ein Kunststoffteil. Und wer will schon so ein kaputtes Dingens an exponierter Stelle am A-Brett der restaurierten Fahrzeugs.


    Es wäre wohl inzwischen fast lohnend, sowas einfach mittels 3D Druck zu reproduzieren oder gar mit klassisch mit Kunstharz...


    Vor 30 Jahren wurde das Zeug wie so vieles einfach entsorgt. Wer braucht schon so ein olles G'lump...

  • Das Problem sind doch weniger die Wucherer, die als Verkäufer solcher Teile auftreten.

    Sondern diejenigen, die solche Summen dann auch bezahlen. Selber schuld!

    Wenn ich einen solchen Ascher brauche, dann bekomme ich den garantiert außerhalb irgendwelcher Onlineplattformen und für einen ganz anderen Preis - ggf. sogar im Tausch ganz ohne Geldfluß.


    Ist wie am Arbeitsmarkt - nur eben andersrum:

    Solange es genug Leute gibt, die für die gebotenen Dumpinglöhne arbeiten gehen, wird sich am Lohngefüge (gerade im Osten) überhaupt nichts ändern. Es gehören immer zwei dazu - bei Aschenbechern wie im Job.


    Aber ich verwette so dies und das, daß die Preisblase bei den IFA-Oldtimern eines Tages genauso platzen wird wie sie es bei Vorkriegs-Oldtimern längst getan hat. Weil irgendwann nämlich der Nachwuchs ausgeht und es mehr Angebot als interessierte Nachfrage gibt - bei Teilen genauso wie für komplette Autos. Der Tag kommt - er kam auch bei DKW & Co. Die Generation der heute 30jährigen kann mit unseren Autos bereits kaum noch etwas anfangen - und wer nach 2000 geboren wurde, zuckt gegenüber dem Auto insgesamt eher nur noch die Achseln, erst recht gegenüber IFA-Mobilen. Dazu kommt die Verteufelung der "alten Stinker" in jedem Bereich der Gesellschaft - nicht zuletzt in den Schulen. Für die Jugend ist das alles Teufelswerk. Immer weniger junge Erwachsene machen überhaupt noch einen Führerschein - die interessiert das Auto schlicht nicht mehr.


    Ich glaube nicht, daß es in 20 Jahren noch einen solchen Hype um unsere Oldtimer geben wird - und das wird man dann auch an den Preisen merken.

  • Immer weniger junge Erwachsene machen überhaupt noch einen Führerschein - die interessiert das Auto schlicht nicht mehr.

    Das lässt zwar hoffen, andererseits gehören die "Führerscheinverweigerer" aber vermutlich eher zu den Intelligenteren, die selbst wenn sie einen Führerschein hätten, eher weniger zu den Stauverursachern gehören würden.


    Gerade heute hatte ich mal wieder ein Schlüsselerlebnis im Münchner Berufsverkehr. Nicht die Verkehrsdichte war für den Stau ursächlich, sondern ausschließlich die Blödheit der Autofahrer.

  • Fridl es gibt schon jemanden der diese Teile für Aschenbecher nachfertigt, ich denke mal

    in 3D Technik. Selber schon mal einen Deckel in Elfenbein für einen Aschenbecher bei ihm

    gekauft. Kein Unterschied zu erkennen, gute Qualität. Er hat auch noch andere Sachen.

    Auch Zugknöpfe für Choke,Heizung, Lüftung in elfenbein schon geordert.


    https://www.ebay-kleinanzeigen…liste.html?userId=9436365

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

    Edited once, last by 600ter ().

  • Es wäre wohl inzwischen fast lohnend, sowas einfach mittels 3D Druck zu reproduzieren oder gar mit klassisch mit Kunstharz...

    eBay ins Auge behalten. Ich habe mal so 'ne Annonce gesehen (Raum Chemnitz) mit genau diesem Ascher/Pinkelmünzerhalter.


    edit: 600ter war schneller.

  • "Aber ist schon komisch das sie so teuer sind. Klar, sie werden auch nicht mehr, die passenden Fahrzeuge dazu aber auch nicht."
    Das kommt auch sicher auch immer darauf an, aus welchem Blickwinkel man das betrachtet und welche Möglichkeiten man hat. Der Käufer meines Aschenbechers z.B. hat das passende Auto und suchte dieses Teil in unbeschädigtem Zustand schon längere Zeit. Für den war es weder komisch noch teuer und wir sind uns preislich schnell einig geworden.


    "Das Problem sind doch weniger die Wucherer, die als Verkäufer solcher Teile auftreten. Sondern diejenigen, die solche Summen dann auch bezahlen. Selber schuld!"

    Ich kann nur von mir ausgehen. Wenn ich ein bestimmtes (Fehl-)Teil für mein Auto schon sehr lange suche, aber nirgends finden kann - und solange ich es mir leisten kann und möchte - dann schlage ich zu, wenn sich die Möglichkeit bietet. Da gebe ich auch schon mal einen Euro mehr aus oder fahre mal ein paar Kilometer mehr...


    "Wenn ich einen solchen Ascher brauche, dann bekomme ich den garantiert außerhalb irgendwelcher Onlineplattformen und für einen ganz anderen Preis - ggf. sogar im Tausch ganz ohne Geldfluß."
    Unbestritten. So habe ich ja meine beiden Ascher ja auch erworben. Aber die Möglichkeiten hat eben nun mal nicht jeder - und das mit dem "Tausch ganz ohne Geldfluß" begrüße ich auch und wurde einige Beiträge zuvor bereits thematisiert...


    "Dazu kommt die Verteufelung der "alten Stinker" in jedem Bereich der Gesellschaft - nicht zuletzt in den Schulen. Für die Jugend ist das alles Teufelswerk."

    Mein Neffe verteufelte eher das Tafelwerk. Wir haben zusammen einen Star aufgebaut - alle Kumpels fuhren ältere Simson Zweiräder und S51 Enduro waren als "neumodisch" verpönt. Gerade suchen wir für ihn einen alltagstauglichen "alten Stinker" mit H-Kennzeichen.


    "Ich glaube nicht, daß es in 20 Jahren noch einen solchen Hype um unsere Oldtimer geben wird - und das wird man dann auch an den Preisen merken."

    Und weiter? Ich habe mir das ganze Gedönse freiwillig angeschafft, weil es mich u.a. glücklich macht. Da ich den materiellen Wert meiner Fahrzeuge mit "übersichtlich hoch" einstufen würde, ist mir auch egal ob da jetzt irgendwann ne Preisblase platzt oder nicht...ich muss davon nicht leben und es ist auch nicht als Altersvorsorge gedacht.



    Ps.: Den besagten Aschenbecher(deckel) habe ich bislang noch nirgends als Repro gesehen/gefunden.

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

    Edited once, last by toppimoppi: ein Wort vergessen ().

  • Also legen wir unser Geld in Aschenbecher an und hoffen das noch lange geraucht wird.

    Aber ist schon komisch das sie so teuer sind. Klar, sie werden auch nicht mehr, die passenden Fahrzeuge dazu aber auch nicht. Und das ist ja jetzt nicht das Verschleißteil Nr.1.

    Es ist ganz einfach. Es gibt div. Liebhaber die auf der Retrowelle mit surfen wollen. und dazu gehört im Sichtbereich der Aschenbecher, genauso wie z.B. Streckmetalgrill, runde Stoßstangen, Flügelzeichen und div. andere Teile früherer Baujahre.


    Und da der Ascher insbesondere ein Universalteil war, findet er auch in div. anderen DDR Fahrzeugen sein Zuhause, auch wenn er dort baujahrmäßig genau so wenig reingehört wie z.B. in einen 1988er Trabant.


    PS. ich habe den Ascher in Elfenbein im Kübel8)

  • Oder gar ein P50 Steuerrad in einem 88er :saint: .


    Was auch zur Verknappung führt ist gänzlich der Zustand verfügbarer Altteile.


    Und man muss sehr bewusst auf Telemärkten suchen und dabei freundlich bleiben, dann geht oftmals einiges.

  • Quote

    Fridl es gibt schon jemanden der diese Teile für Aschenbecher nachfertigt, ich denke mal

    in 3D Technik. Selber schon mal einen Deckel in Elfenbein für einen Aschenbecher bei ihm............


    Leider ist der Wechsel des elbeinfarbigen Deckel gescheitert.

    Die Metallstifte zur Befestigung des Deckels sind so verrostet über die Jahre

    das ich sie auch nach mehreren Tagen im Ölbad nicht rausbekommen habe. ||

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • Ausbohren. Geht aber nur wenn der Ascher maximal fixiert ist mit ner Ständerbohrmaschine.