Kurioses bei E*** Teil 2

  • Ich erinnere mich an einer Geschichte wo ein Ehemann von seiner Frau gezwungen wurde irgendein Gegenstand, den er behalten wollte, zu verkaufen. Damit er daheim wieder seine Ruhe hat, inseriert er, aber mit einer Preisgestaltung wobei es keinem zumutet zu bieten.

  • Das wird wohl nur selten der Fall sein. Wenn die Ehefrau den Verkauf erzwingt, dann wird sie auch die korrekte Preisfindung beeinflussen. Grundsätzlich ist Mann dann früher schon irgendwo falsch abgebogen ...

  • Ja hab ich vorhin auch gesehen. An Zylinder 1 offenbar den kompletten Schmodder mit Farbe überdeckt.........

    Auch zeigt Bild 1 ein anderes Motorgehäuse als das Zusammengebaute, so das erstmal fraglich ist was man da bekommt.

    Auch die Fussdichtungen mit "Riesenlöchern" für die Stehbolzen sehen merkwürdig aus.


    Wenn "Beispielbilder" verwendet werden und nicht genau die von den Teilen die auch zusammengebaut wurden ist Vorsicht angesagt.

    Da wird eine offensichtlich werksneue Welle gezeigt und am Ende steckt innen dann in dem Motor den man kauft eine........

  • gebrauchte..., ungarische oder ggf sogar anfänglich defekte wahrscheinlich.

  • Da haben wir mal wieder den Typischen Ebay Kleinanzeigenmotor "lief bis zum Schluß, Trocken eingelagert!"


    Mal schauen, ob wenigstens das Gehäuse zu retten ist.



    Der Kollege von den Ich jetzt den Motor bekommen habe, hat diesen vor 3 Monaten bei Kleinanzeigen gekauft, mit Versand und "Paypal an Freunde" Bezahlung. Was er bekommen hat, hat nix mit den Bildern und der Beschreibung gemeinsam. Sein Geld ist er los laut Staatsanwaltschaft, das Paypalkonto ist aufgelöst und war einen Ausländischen Konto zugeordnet und die Versandadresse war auch falsch.

  • Manchmal ist physische Präsenz schadenmildernd.


    Aber auch schon für einen Anhänger angezahlt - und die Bilder waren nicht hoch genug aufgelöst.... :rolleyes:

  • Ich hatte auch erst so einen Motor gekauft. Wollte ein YouTubevideo daraus machen. Es sollte verdeutlichen, dass diese gebrauchten Motoren oft nicht ihr Geld wert sind. Zylinder 2 war so fest, dass es nicht für ein „Lehrvideo“ eignete.






  • Die Zylinder von den von mir Zerlegten ließen sich erstaunlich leicht ziehen, auch die Kolbenbolzen ließen sich sauber rausdrücken, auch ist so gut wie kein Rost in den Laufbuchsen. Der Motor wurde mit Sicherheit vor über 30 Jahren ausgebaut und eingelagert mit einen Schluck Öl in die Kerzenbohrung.


    Finde es halt nur absolut Assi, das man solch einen Offensichtlichen Schrott versendet, obwohl der Motor von dem Inserat Optisch recht gut aussah.


    Mossi der Herr hätte den Motor schon gern selber abgeholt, aber 350km waren Ihn dann doch zu weit ohne Fahrzeug.


    Immerhin habe Ich so ein Versuchskaninchen mehr für meine selber überholten Kurbelwellen, diese hat in den 3 Monaten ca. 1700km runter ohne Auffälligkeiten

  • Mario-P50K Wenn du noch mehr Testkaninchen brauchst... bei mir kommen in 3 Monaten meist 4-5000 km zusammen ;-)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Da haben wir mal wieder den Typischen Ebay Kleinanzeigenmotor "lief bis zum Schluß, Trocken eingelagert!"


    Mal schauen, ob wenigstens das Gehäuse zu retten ist.

    Ah, da war Ich dabei beim zerlegen, danke das du dir die Zeit genommen hast und mir viel erklärt hast.

  • Post by 600ter ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Lach liest man schon am Text das die Null Ahnung haben . Na vieleicht kauft es ja einer , gibt ja genug Experten hier.

  • Und was soll ich mit dem Schrott? Geschenkt ist noch zu teuer!

    Aber auch dafür wird sich ein Unwissender finden, der denkt...och schön billig Welle gekauft...

    Und dann bekommste sowas nach 5tkm auf den Tisch....kaputt. :(