Der (Museums-)Eisenbahntread

  • Heute mal an der Selfkantbahn gewesen dort ist gerade eine der ältesten aktiven Dampfloks zu Besuch aus Anlass zu 50 Plus 1 Jahr Dampf . Es ist die Kastenlok Laura vom Chiemsee . Meinem Trabi hat sie gut gefallen

  • Tram - Lokomotiven konnten sich nicht durchsetzen.

  • Das ist eine Kastenlok diese Bauart gab es öfters sogar mit geschlossenen Aufbau . Hier bei uns in Düren lief auch einem hörte auf den Namen Rur . Hat auch lange bei der Selfkantbahn gestanden und wird zur Zeit neu aufgebaut und dann auch wieder auf der Selfkantbahn eingesetzt .

  • Die liefen bei m Molli anfangs auch und sie hieß entweder Kasten- oder Tramwaylokomotive, da sie früher häufig im Dampfstraßenbahnbetrieb verwendet wurde.


    Und so ein Zweikuppler ist eben schnell überfordert.


    Frag doch mal Lokführer und Heizer, wie schön sich so eine verkleidete Kastenlok bedienen lässt.


    PS: bei der Forster Stadteisenbahn kamen beispielsweise nur solche kompakten Loks zum Einsatz, da die extrem engen Radien der Werksanschlüsse für größere Loks gar nicht befahrbar waren.

  • In Reichenbach gab es einstig ja auch auf Meterspur solche Maschinen. Sonderlich beliebte waren die bei den Personalen wohl nicht.

  • Wenigstens trauen die sich noch mit Dampf zu fahren. 30 Km südlicher hat die ZLSM sich wegen Brandgefahr vorübergehend auf Dieselloks umgestellt.

  • In Reichenbach gab es einstig ja auch auf Meterspur solche Maschinen. Sonderlich beliebte waren die bei den Personalen wohl nicht.


    Die Fairlies waren aber trotz ihrer Größe durch ihre Drehgestelle wendig. Die beiden Außenkessel stelle ich mir aber als suboptimal vor.


    Wenigstens trauen die sich noch mit Dampf zu fahren. 30 Km südlicher hat die ZLSM sich wegen Brandgefahr vorübergehend auf Dieselloks umgestellt.

    Besonderes Highlight: WEEKEND AT WAR


    Wie viele Deutsche machen da auf Seiten der Aliierten mit?

  • Wie viele Deutsche machen da auf Seiten der Aliierten mit?

    Und wie viele Niederländer und Belgier werde da Feldgrau tragen?

    Auf die rege Teilnahme in der Region an Musikkorpse, Schützenvereine, Fasching usw., hin, darf man schon stellen, der Süd-Limburger ist ziemlich kostumierungssüchtig...

  • Zwei 01.5'er im Heimatbahnhof. Früher Usus mindestens eine anzutreffen am legendären E800.


    Zubringer zur Schiefen Ebene.

    Da ist morgen wieder Spektakel angesagt.

  • Das muss ein akustischer Hochgenuss sein.


    Leider gab es dafür einen schweren Unfall auf der Döllnitzbahn, bei dem die 1K und Teile des Sachsenzugen schwer beschädigt wurden. Ich hoffe die Verletzen kommen schnell und ohne Folgeschäden wieder auf die Beine.


    Hier geht es zum MDR Artikel.

  • Das die Krach machen is lange vorbei. Es wird nur gefahren, damit man sagen kann: Dampf

    Also Steuerung ganz wenig und Regler nur angelupft...


    Und mal ehrlich, die Last vom Zug schafft EINE alleine.

  • Das ist schade und logisch reicht eine 01.5 für die Fuhre. Kennst Du das Video mit der 58 aus dem diesjährigen Bauzugeinsatz? Ich mag ja die Akustik von Drillingsmaschinen.

  • Ja, und das war echt.

    Leider schaffen sowas auch nur die Jungs da unten. BEM oder UEF


    Hier ist das unmöglich. Wobei die Press könnte

  • Ja ist mir auch bekannt, dort war wohl der Diesel kurzfristig ausgefallen.

  • IIeks, aus dem kapitalistischen Ausland. Quitschen die auch so wie die Hybridstraßenbahnen? Ich würde eine G12 geil finden.

  • Vielleicht knirscht er irgendwann mal wieder eine 106er die Windbergbahn hoch, hört sich bestimmt auch interessant an.


    Vielleicht per Kletterweiche aus der Sachsenmagistrale...