Dokumentation 50PS Motor

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Ähm Sorry, ob die Zylinder funktionieren würden weiß keiner. Ich würde auch nie behaupten das sie es tun. Es wäre ein Anfang gewesen.


    Aber wie gesagt hätte in den 2000ern die besagten Zylinder eine Freigabe erhalten, würde es heute ähnlich wie bei Simson und co. aussehen. Von dieser Meinung bringt mich auch keiner ab.

    Schätzt doch einfach mal wieviel Zylinder es gibt wo ein 3. Kanal dran ist. (Von 2000 bis 2020) 😉😉

  • Trabi wird in den kommenden Jahren sauteuer und das Material immer schlechter. Mike seine Zylinder sind sicherlich keine Massenware für den Ostalkiger, allerdings fährt das mit nem Vorschaller und nem Mikuni und 36PS mit 101% Wahrscheinlichkeit besser als ALLES was irgendwie aus dem Serienkram gefriemelt wird. Und wenn Ich schon weis das es "schlechte" Kopfrohlinge für Paarpreise von 50€ gibt die allerdings für 90% vollkommen ausreichend sind und dann noch sehr gute für 130-200€ die dann fertig für 400€ =O angeboten werden? Mike seine Zylinder kosten fertig bei einer immer noch überschaubaren Stückzahl nicht wirklich viel wenn man bedenkt was ein "Sportmotor" der funktioniert kostet. Bei vernünftigen Zylindern braucht im Strassenbetrieb keine Sau 11 oder 12:1 Verdichtung, theoretisch könnte man da abgedrehte Serienköpfe draufkleistern.

    Alle anderthalb Wochen kommt son geistiger Erguss von dir. Mike seine Zylinder....... scheiße die gibt es nur als Datei zum anglotzen und Zylinder alleine machen noch keinen Motor.

    Du hast eine abgrundtiefe Abneigung zu dem Motor, kannst aber irgendwie nicht los lassen glaube ich.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich glaub Ich bin einer von Vielen der eine Abneigung zu dem Motor hat. Wenn man aber die Karre cool findet kommt man erstmal nicht um den Hyperantrieb herum. Und einen sackschweren Wabumotor wo es noch schlimmer ist was sinnvolles zu bauen kam von vorneherein nicht in Frage. Ich wollte ja einen 353er Wabu haben, aber die Frau wollte unbedingt ne Pappe.


    Das Ich da nun was gebaut habe liegt einfach im Wesen das Ich gerne baue und das ein Serientrabi irgendwie kein Auto ist. Ich bin ja mitlerweile halbwegs zufrieden, alles was jetzt noch verbesserungswürdig ist würde einfach den Rahmen sprengen.


    Nur weil Ich immer schimpfe und 500 Mitglieder garnichts schreiben sondern nur lesen und sich feixen heist ja nicht das Ich mit meiner Meinung alleine da stehe. Ich kann aber Mike seine Gedankengänge nachvollziehen, auch wenn das ab und zu recht schwierig ist. :D

  • Nur weil Ich immer schimpfe und 500 Mitglieder garnichts schreiben sondern nur lesen und sich feixen heist ja nicht das Ich mit meiner Meinung alleine da stehe.

    Hier im Forum bist du mit Sicherheit in der Absoluten Minderheit. Dies ist ein Forum für Leute die den Trabant lieben mit all seiner Schwächen und Macken. Wenn Ich deine Geistigen Ergüsse immer lese...

  • Du kannst dem Motor nichts abgewinnen aber hast ihn trotzdem als Profilbild...

    Wenn du sagst das ein Serientrabi irgendwie kein Auto ist dann wären alle alten Kleinwagen irgendwie kein Auto...

    Du hast scheinbar nicht verstanden wofür der Trabant gebaut wurde?!

    Wenn dir die Fahrzeuge, deren Technik und die Forumsmitglieder so zuwider sind steht es dir doch frei Dich abzumelden...

  • Wenns nur um die coole Karre geht, dann wäre vielleicht ein 1.1er in 601 Optik das Richtige. Sieht genauso aus, kann aber deutlich mehr mit weniger Aufwand und haltbarer.

  • Und einen sackschweren Wabumotor wo es noch schlimmer ist was sinnvolles zu bauen....

    Was aber auch im Auge des Betrachters liegt, "sackschwer" ist da schon relativ, wenn man das Leistungsgewicht nimmt, stehen die paar Kilo mehr, im Verhältnis zur fast doppelten Leistung, gar nicht so schlecht da. Und wenn man überlegt, dass 70 - 75 PS auch nicht so schwer zu erreichen sind, insofern man dieses will, ist es nicht unbedingt schlimmer den 3 - Zylinder scharf zu machen, im Vergleich zum 2 - Zylinder.

  • Auch wenn man mit einem Wabu Motor vielleicht besser cruisen kann oder mehr Leistung generieren kann, für mich ist es ein Zylinder zu viel. Der charakteristische Klang vom Trabi ist dahin. Wenn ich einen Wartburg höre, dann will ich keinen Trabi vorbei kommen sehen.

  • Jeder von uns darf sich was wünschen, den blechernen Klang eines 353 oder das dumpfe Dröhnen eines 311er bekommt man mit dem Trabant sowieso nicht hin.....


    Hat alles seinen eigenen Charme....

  • Was aber auch im Auge des Betrachters liegt, "sackschwer" ist da schon relativ, wenn man das Leistungsgewicht nimmt, stehen die paar Kilo mehr, im Verhältnis zur fast doppelten Leistung, gar nicht so schlecht da.

    Was wiegt denn der Wabant genau?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Die Motoren vom 601 und 353 liegen, je nach Quelle, zwischen 15 bis 30 kg auseinander. Zum Gesamtgewicht sagt mein Fahrzeugschein:

  • Ich puste gern in FG sein Horn:

    Zeig mir den Wabant der nachweislich die >70PS hat ohne dabei zu saufen wie ein Loch.


    Ich behaupte, gibt nur sehr wenige...


    Woodstock601

    Ob ein Sack mehr oder zwei ist schon ein merklicher Unterschied!

  • Gewogen mit oder ohne Fahrer? Ich hab glaub ich 780kg mit 75kg Fahrer, allerdings ohne Dreizylinder, dafür Käfig, Verstärkungen im Vorderbau und viel Bitumenmatten. Also knapp 100kg mehr wenn man von den 615 bzw 630 kg original ausgeht.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Wenn ich einen Wartburg höre, dann will ich keinen Trabi vorbei kommen sehen.

    Ich möchte dies hier nicht falsch verstanden wissen, ich versuche hier nicht eine Lanze für den Wabant zu brechen, es ging lediglich um das Verhältnis zwischen dem Gewicht eines Wartburgmotors im Vergleich zum Gewicht eines Trabantmotors.

    Ich puste gern in FG sein Horn:

    Zeig mir den Wabant der nachweislich die >70PS hat ohne dabei zu saufen wie ein Loch.


    Ich behaupte, gibt nur sehr wenige...

    Ich befürchte das geht hier in die falsche Richtung und völlig am Thema vorbei. Erst mal, ich fand das Thema hier unheimlich spannend. Alleine die Arbeit, die in das Auto geflossen ist, bis er erstmals gelaufen ist, echt super und Respekt dafür. Gern hätte ich mir, wie viele Andere sicher auch, einen erfreulicheren Abschluss des Projekts gewünscht, aber manchmal ist es eben so.

    Nun zu dem anderen Punkt, ich habe mich nur auf das Motorgewicht bezogen. Ich weiß, dass der Wartburgmotor nicht ideal ist, der gar nicht richtig funktionieren kann, er nie die volle Leistung bringen kann, das mit dem Auspuff eh nicht funktioniert und mit dem Luftfilter erst recht nicht und der Krümmer ist auch Mist. Das habe ich Alles schon zur Genüge gehört, obwohl er dafür ganz ordentlich fährt.

    Ich denke aber im Gegenzug auch, dass ein um ca. 50% leistungsgesteigerter Trabantmotor auch nicht an Bäumen wächst und es da auch eher wenig "Echte" gibt, die dann auch noch sparsam sind. Sicher bietet da nicht jeder Anbieter den Service von FG, der mit Garantie und Leistungsdiagrammen Belege liefert.

    Und warum soll es dann beim Wartburg anders sein.


    Gewogen mit oder ohne Fahrer?

    Als Pkt. G ist Leergewicht im Fahrzeugschein vermerkt.

    Edited once, last by Woodstock601: Ein Beitrag von Woodstock601 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Ich habe mal mit 650 Kg beim Trabant gerechnet

    Serienmotor 0,04 PS/Kg

    50PS Motor 0,08 PS/Kg

    dagegen die 738 Kg beim Wabant

    mit 50PS 0,07 PS/Kg

    mit 70PS 0,09 PS/Kg

    immer vor raus gesetzt die Werte stimmen

    gibt es einen Leistungsnachweis von den 70Ps?

    Der Gewichtsunterschied fällt mit ca. 88Kg relativ gering aus wenn das alles stimmt. Ich hätte da doch mehr vermutet.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Frank, die Angabe andersrum:

    Serie: 25 kg/PS vs 14,8 kg/PS

    Tuning: 13 kg/PS vs 10,5 kg/PS


    Die Zahlen sprechen im ersten Moment für den Wabu, logisch.

    Aber auf Grund der Charakteristik vom Motor wird dennoch der 2 Zylinder vorne liegen.


    Ja, ich habe vor Jahren eine Messung gemacht mit 73 PS. Findest auf Youtube