Und es Rasselt und Rasselt...

  • Hallo,


    ich habe ein Problem mit meinem "neuen" Motor.


    Was passiert ist steht hier.


    Also habe ich jetzt alles wieder Frisch gemacht, sprich:


    Neue Kurbelwelle (DDR Bestand)
    Neue Garnitur (Fischer Kolben / 26PS)
    Zündung 3mm vor OT (Sparvergaser EBZA)
    Bristk Kerzen (Fahre ich schon lange)
    Schwimmerstand 26mm mit Glasrohr eingestellt
    Hauptdüse 120
    Momentan noch 1 zu 25 mit Normalem E5 Benzin
    Pleule ausgewinkelt / Quetschkante beider Zylinder 1mm
    Gehäuse sitzt gut, Riemen rutscht nicht alle / Bleche sitzen wo sie sollen.


    Für die ersten 70km habe ich ihn erstmal Warmlaufen gelassen und dann mit 60km/h erstmal über die Dörfer immer mit Gaswechsel und Kaltlaufen lassen.
    Soweit so gut.
    Die nächsten 300km war ich mit maximal 80km/h unterwegs. Soweit alles gut.


    Jetzt wo ich mich den 500km Fahrstrecke näher wird es komisch.
    Im unteren Drehzahlbereich fehlt die Leistung. Ab 70 hört man leichtes Rasseln in unregelmäßigen Abständen.
    Beschleunigen von 70 auf 80 klappt nicht mehr wirklich gut. Rasselt stottert ...


    Vorsichtig am Gas geführt und recht früh geschaltet habe ich ihn immer mit den neuen Zylindern.
    Gibt man bei 80km/h nur ganz leicht Gas wird das Rasseln sehr laut und weiter habe ich es dann auch nicht versucht.


    Die Frage die ich mir stelle ist ob ich das noch einmal in den griff bekomme durch langsames und schonendes fahren oder ob es um die Kolben schon geschehen ist.
    Die nächste frage ist warum das alles so ist!?


    Wer weiß Rat?


    Gruß Sascha

  • 1:25? Wozu soll das gut sein?
    Wie hast du die Zündung eingestellt?
    Wie sauber ist der Vergaser? HD120 ist schon viel...

  • Wenn was rasselt dann ist was kaputt oder nicht io

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich behaupte dass der nur tröpfchenweise Sprit aus dem Tank bekommt.

  • 1:25? Wozu soll das gut sein?
    Wie hast du die Zündung eingestellt?
    Wie sauber ist der Vergaser? HD120 ist schon viel...


    Stimmt. Eine 115ner ist auf dem weg.
    Zumindest die ersten 2 Tankfüllungen wollte ich etwas mehr Schmierung haben. Sicherlich auf dauer nicht gut wegen Kohle aber zu Anfang sollte es ja nicht Schaden.
    Zündung mit Messuhr. Zylinder 2 liegt etwa 0,1mm näher an OT als Nr1 und im 180° Versatz ist auch noch 0,1mm drin. Was aber weit innerhalb der Tolleranzen sein sollte.
    Vergaser ist penibel sauber.


    Wenn was rasselt dann ist was kaputt oder nicht io


    Das habe ich mir auch schonmal sagen lassen ;) Klar stimmt da was nicht, sonst hätte ich ja nicht hier gefragt wie man das in den griff bekommt!


    Ich behaupte dass der nur tröpfchenweise Sprit aus dem Tank bekommt.


    Daneben. Tank ist sauber, Wassersack auch. Durchfluss sollte so geschätzte 500ml/min sein. Hatte vor 4 Jahren alles gemacht/Entrostet und da er jeden tag bewegt wird Kontrolliere und Reinige ich Regelmäßig.




    Insgesamt hatte ich nun mal alles so genau und sauber genug gemacht um genau das (Probleme bei neuen und Teuren Zylindern) zu vermeiden.
    Ringstoß sowie Bohrung der Zylinder habe ich auch vermessen. Diese lagen alle in der Toleranz.


    Soll es an den Kolben liegen ? DDR Kolben waren ja Grafit beschichtet. Aber ich kann mir nicht vorstellen das es das sein soll was die Probleme verursacht.


    Ideen ?


    Gruß Sascha

  • Durchfluss nach dem SNV auch gemessen oder wo kommen die geschätzten 500 ml/min her? Die halte ich für nen Serienschlauch und normales SNV für sehr viel. Wie wurde der Schwimmerstand eingestellt?

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Was mich mal interessieren würde, ist das rasseln mechanisch oder ist das das Trabant typische Klingeln. Wenn es mech.ist, dann Motor vom Fachmann machen lassen, wenn es klingeln ist, dann tippe ich erst mal auf Auspuffanlage, wenn deine anderen Angaben stimmen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Auch recht lasch eingefahren....
    Vermutlich kannst du den nur öffnen und nachkucken.
    Untenrum keine Leistung ist auch ein Zeichen für schlechte Vorverdichtung.

  • Also der Motor hat mit anderen Zylindern schon ein paar Tausend km (8-12tkm) gemacht nachdem die Kurbelwelle gewechselt wurde.
    Bis die Zylinder hier waren bin ich mit meinem alten Satz gefahren und habe jetzt nur die Zylinder gewechselt und nochmal alles ganz präzise kontrolliert.


    Ich sehe schon. Entweder versuchen oder auseinanderbauen :(


    Gruß Sascha

  • Was versuchen?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • ... versuchen durch Weiterfahren herauszubekommen was dann schließlich ganz kaputt ist. *Ironiemodus aus*


    Wenn vormals i. O. Teile nun eine akustische Penetranz entwickelt haben, dann würde ich schleunigst aufmachen und nachsehen.
    Vielleicht Pin vom Kolbenring abgeschert und Kolbenring am Einfädeln - Kolbenbolzensicherung herausgewandert ...
    (Vermutung aus der Ferne.)

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • ... versuchen durch Weiterfahren herauszubekommen was dann schließlich ganz kaputt ist. *Ironiemodus aus*


    Wenn vormals i. O. Teile nun eine akustische Penetranz entwickelt haben, dann würde ich schleunigst aufmachen und nachsehen.
    Vielleicht Pin vom Kolbenring abgeschert und Kolbenring am Einfädeln - Kolbenbolzensicherung herausgewandert ...
    (Vermutung aus der Ferne.)


    Ja stimmt. Blöde idee. Werde am Wochenende zusehen das ich beide Zylinder noch einmal begutachte.


    Gruß Sascha

  • Heute war natürlich nichts zu finden.


    Alles ist Dicht, sauber und optisch noch wie beim einbau. Etwas brauner Belag auf dem Kolbenboden wie man es kennt, noch keine Kohleschicht.


    Vergaser habe ich auch direkt kontrolliert und gereinigt obwohl kein dreck zu sehen war.


    Ratlos...

  • Hast du die Zylinder gezogen?

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Mhh so wie du schreibst ist es klopfende Verbrennung.
    Das knistert dann schon laut.
    Als erstes den Sparvergaser raus.

  • Hast du die Zylinder gezogen?


    Ja, nichts zu sehen oder zu finden. Alles fest und Frisch.


    Mhh so wie du schreibst ist es klopfende Verbrennung.
    Das knistert dann schon laut.
    Als erstes den Sparvergaser raus.


    Meinst du wirklich? Selbst bei der 120er HD ?
    Ich habe mit dem Gedanken gespielt die Zündung noch 0,5mm zurück zu nehmen.


    Gruß Sascha

  • Da ich selber einen fabrikneuen Motor in der Mache habe, und man aus Fehlern lernt:


    Der grüne Schutzlack an den Zylindern muß vorher ab. Sonst klemmts gewaltig. Muttern in gleichmäßig anziehen und auf Zentrierung achten.


    Einfahren mit 1:25 ist nach Auskunft meines Mechanikers nicht nur Unsinn, sondern gefährlich.
    Ölkohle ist weniger das Problem. Es kann sich, gerade bei "straff" sitzenden Neuteilen, ein Ölpolster an den Kolbenringen bilden, das bei gewissen Betriebszuständen Klemmer verursacht. Dann bockt der Motor oder geht fest.
    Nimm 1:50 oder 1:33 (je nach KW-Typ) und fahr dafür mit langsamer Drehzahl.
    Nebenbei, Schwimmerventil muß auch passen, gefedert für H1-1.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

  • Ich muss bei deinen Beiträgen in letzter Zeit immer lachen. Kleiner Tipp, wechsle deinen Mechaniker. ;-)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich kann Frank da nur zustimmen. Leider haben viel immer noch nicht die Größe wenn Sie von etwas keine Ahnung haben es einfach zu zu geben oder erfinden dann irgendwelche Märchen die für den Laien schwer nach zu vollziehen sind. Es ist immer noch nicht in den Köpfen der Leute angekommen das es für sowas wie für den Trabantmotor Fachleute gibt. Ich bin der letzte der ambitionierten Schraubern raten würde lasst die Finger vom Motor, aber der erste der sagen würde hohl dir beim ersten mal fachkundigen Rat und lass es dir zeigen, was jeder danach daraus macht sei mal dahin gestellt. Selbst dann ist es immer noch so das man für das selber machen/montieren wirklich vertrauensvolle Zulieferrer braucht.


    @Ripper


    Irgendwo ist da was nicht in Ordnung bei dir.


    Wie hast du die Zylinder vermessen? Hast du dir die Welle aus Altbestand ganz genau angeschaut? Ich habe leider auch schon mal pech mit so einer alten Welle gehabt, die hatte durch die lange Lagerung Oxidationsschäden an der unteren Pleuellagerung die ich nicht erkannt hatte.


    Falls dein Rasseln doch eher ein Klingeln ist würd ich auch mal in Richtung Spritversorgung schauen. Wenn diese gegeben ist sollte es durch die 120 HD, einem sauberen Vergaser und korekter Zündeinstellung eigentlich nicht klingeln.


    Jetzt hast du denn Motor ja schon zerlegt, aber hattest du während dem Rasseln mal versucht den Choke zu ziehen?


    Auspuffanlage hat Frank ja schon erwähnt ;) .

  • Jetzt macht sie doch nicht immer gleich so nieder. Auch wenn manche Aussagen ( vll. ihres Mechanikers) so sicher nicht stimmen, scheint zumindest technischer Sachverstand in einem Maße zu bestehen, welcher sie von der verbreiteten Masse des weiblichen Geschlechts abhebt.


    @ Schrauberin


    ein Vorhandensein eines Ölpolsters führt sicher nicht zu Klemmern. Ist Öl, also auch Kraftstoff da, schmiert und kühlt dieses Gemisch. Die hydraulische Kräfte am Kolbenring führen eher dazu, dass dieser in die Ringnut eintaucht und somit auf dem Ölfilm "schwebt". Deshalb braucht man auch die nötige Scherfestigkeit des Öles. Es klemmt erst, wenn die mechanischen "Spiel" Gegebenheiten nicht vorhabenden sind, sich also der Kolben thermisch so weit ausdehnt, dass er klemmt. ( Toleranzen von Bauteilen und/oder fehlende Schmierung)