Wie heißt das Teil genau, das den Kühlluftventilator hält?

  • 'n Abend zusammen,


    dieser Ring, der den Kühlluftventilator hält, ist mir heute gerissen, siehe Bild.
    Wie heißt der denn offiziell? Habe den spontan nicht gefunden als Ersatzteil :/



    Und wenn wir einmal dabei sind: Kann man noch fahren, solange das Gebläse noch halbwegs an der vorgesehenen Stelle sitzt? Oder geht da schon zu viel Kühlleistung verloren?
    ...ist doch so schönes Kübel-Wetter gerade....


    LG und danke
    Casi

  • Das ist ein Spannband für den Lüfter, Motorlüfter oder Axiallüfter etc.
    Bitte fahre so nicht weiter. Dabei geht es nicht darum, dass zu viel Luft "verloren geht". Sondern, dass auch der Keilriemen nun schief auf dem Riemenrad sitzt und wenn er ganz runter fliegt, dreht sich der Lüfter gar nicht mehr. Dann überhitzt dein Motor schneller als du hoffst.
    Nebenbei beschädigt du so den Keilriemen und wenn du Glück hast bricht es dir die Halterung des Lüfters weg, falls dein Lüfter schon von unten geschraubt ist. Oder der Lüfter fällt einfach herunter oder oder oder....drum lass es sein.

  • Ah, Spannband war das Zauberwort, danke!


    Ok, dann bleibt das Spielzeug erst mal stehen, schauen wir mal, dass ich das Spannband asap auftreibe!


    LG Casi

    Kübel Bj. 78, olivgrün mit rotem Stern, schwarzes Kunstlederverdeck, Recaros aus den 80ern, NVA-Feldfernsprecher zur Bluetooth-FSE umgebaut, H-Kennzeichen

  • Nicht eines..... zwei.


    Bei einem normal ausgestatteten Trabant fahren ein Gas- und ein Kupplungsbowdenzug, ein Spannband, ein Keilriemen und eine Benzinleitung sinnvollerweise immer mit.....

  • Danke - aber zu spät.
    Gerade schon bestellt, aber immerhin auf Verdacht einen Keilriemen, für den Fall, dass der auf der heutigen Tour schon gelitten hat.


    Naja, wüsste beim Kübel eh nicht, wohin mit Werkzeug und Ersatzteilen. Wenn ich mit dem Trabi mal eine ernsthafte Distanz von zu Hause weg fahre, lasse ich mir was einfallen, ansonsten Mut zum Risiko in Verbindung mit ADAC-Mitgliedschaft :)


    LG Casi

    Kübel Bj. 78, olivgrün mit rotem Stern, schwarzes Kunstlederverdeck, Recaros aus den 80ern, NVA-Feldfernsprecher zur Bluetooth-FSE umgebaut, H-Kennzeichen

  • Nimm mal die Sitzfläche der Fondsitzbank hoch... 8o

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Kann es sein, dass das gebrochene Spannband schon geschweißt war?


    Im übrigen sollte zum Ersatzspannband stets auch die Schraube, die beiden Zylinder und das Röhrchen gehören. Sonst nützt das Spannband nicht viel.
    Beim Anziehen der Schraube laufend prüfen, dass unverkantet glatt anliegt. Durch einseitige Belastung brechen sie deutlich schneller.

  • Das wird jetzt ne ganz blöde Frage, ein Spannband gehört auch ran wenn der Lüfter unten geschraubt ist?


    Ich fahre nunmehr schon seit 3 Jahren ohne, weil ich der Meinung war, Spannband "oder" geschraubt.

  • Entweder oder, das siehst du richtig. Mir sind letztes Jahr auch 2 Spannbänder gerissen, seit dem fahre ich was geschraubtes.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Hi nochmal,


    Neues Spannband und neues Anschraubset angekommen, alles prima, aber ein Mini-Problem: Die (ebenfalls neue) Dichtung hält mal so gar nicht und vibriert sich in 1 min los.
    Habe jetzt mal dieses Leder-Dings nah dran geschoben als Provisorium (siehe zweites Bild), aber das kann natürlich nicht die Lösung sein.


    Was kann denn da falsch sein? Muss die vielleicht mit einem hitzebeständigen Kleber fixiert werden??


    LG und danke
    Casi

  • Hast Du das Kühlluftgehäuse gespannt? Am besten geht es freilich mit dem original Spanner, aber auch ohne.
    Gerade auf dem ersten Bild siehst Du, warum die Spannbänder brechen. Der Versatz deutet darauf hin, dass es verkantet ist.

  • Hallo,


    Also erstmal sieht mir das Ganze etwas krumm aus. Ist das Lüfterrad korrekt positioniert? Ist die Auflage des Lüfters am Motorblock unbeschädigt?


    Dann fällt auf, dass das Kühlluftgehäuse nicht vollständig am Lüfterrad anliegt. Dann hält natürlich die Dichtung nicht. Bevor, bzw. während das Lüfterrad fest gezogen wird, muss das Kühlluftgehäuse richtig fest angedrückt werden. Dazu hat es unten eine kleine Nase, an der man ein Werkzeug ansetzen kann, um es feste schräg nach hinten/unten zu drücken. Vermutlich gibts dazu auch einen Spanner, der die Arbeit erleichtert.


    Gruß Steffen


    Edit: Oops, ich war mal wieder zu langsam beim tippen ;-)

  • So schaut der Spanner aus.





    Es geht mit etwas Geschick aber auch ohne.


    Es ist klar das ohne Spannung sich sehr schnell alles verkantet.

  • Ah. Kühlluftgehäuse spannen. Spannend :D
    (ja, ok, billiger Wortwitz...)


    Nö, habe ich nicht.
    Habe jetzt mal das gefunden Kühlluftgehäuse / Motorblech, damit kommt man ja weiter.
    und anscheinend kriegt man das Spezialwerkzeug nicht mehr zu kaufen, oder weiß jemand was? Dann mal sehen, wie es so geht :/



    Noch ne dumme Frage: In der Führung, wo unten das Spannband durchgefädelt wird, ist bei mir auch der Benzinschlauch durchgeführt. War etwas fummelig, das Spannband daran vorbei zu kriegen.
    Ist das denn so richtig?




    LG Casi

  • Spannband & Benzienleitung gehört so.
    Wenn Spannband & Benzinleitung demontiert, erst Spannband & danach Benzinleitung einbauen geht wesentlich besser.


    Hast ne´ Konversation.
    Mfg H.

  • Den Spanner kann man auch aus einem Stück M8 Gewindestange und etwas Schrott bauen. Sicher gehts auch ohne den Spanner aber wenn man mal sieht wie oft das Gehäuse halbherzig montiert ist und die Kühlung damit beeinflusst wird dann brauch man sich auch nicht wundern wenn bei der kleinsten Abweichung der Peripherie und Sommerlichen Temperaturen der Motor klingelt.

  • Eigentlich M10. Woher ich das weiß? Ich habe 1978 so einen gefeilt. Ein Stück vom 30'er Rund, ein Stück (ich glaube) 20'er Rund, ein Stück 10'er Rund und etwas Flach. Aus dem 30'er Rund wurde die Flügelmutter.
    Leider wurde mir das gute Stück später aus meinem Werkzeugschrank entwendet. Brauchte wohl jemand dringender...

  • Oh das war ne Arbeit, das hab ich in der Lehre auch gemacht, allerdings war es ne 8,ter Flügelmutter, zumindest nach dem 2 versuch sah es danach aus :D . Ich hab die heute noch an der dazugehörigen Bügelsäge an der alles selbst gemacht ist ^^