Trabant 601 S 07/1987

  • Guten Tag, ich lese hier schon eine Weile mit, zwar nur als Gast, aber dafür mit großem Interesse.


    Zu meinem Trabant bin ich mehr durch einen Zufall gekommen..
    Ein Freund, der auf der Suche nach einem Blauen Trabant gewesen ist, hatte das Objekt seiner Begierde bei Ebay gefunden..
    Es folgten mehrere Telefonate mit dem Besitzer.. Leider ist mein Kumpel am Ende der Auktion nicht der Höchstbietende gewesen..
    Er kaufte 2 Tage später einen anderen Trabant.. Ende gut alles gut? Nicht ganz.. Weitere 2 Tage später klingelte sein Telefon..
    Der Käufer der Ebay Auktion ist abgesprungen und der Verkäufer fragte nun ob noch Interesse bestände..
    Leider bin ich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe gewesen als mein Kumpel in den Raum hinein rief: "Möchte jemand einen Trabant kaufen?"
    Meine Frage nach dem Preis und einer Antwort die das Fahrzeug für mich interessant machte, veranlasste mich einen Tag später 130 Kilometer Richtung Rostock zu fahren..
    Beim Verkäufer angekommen, zweifelte ich an meiner Sehkraft.. 2 Blaue Trabant.. Beide sehen genau gleich aus.. Was stimmt hier nicht.. Nach einem kurzen Gespräch, waren die Unklarheiten verschwunden:


    Der eine, sein eigener und Familienerbstück, ist nicht zu verkaufen (niemals und für kein Geld der Welt !)
    Und der andere? Wurde von einem älteren Herrn in Berlin gefahren und stand immer in einer Garage. Dort verblieb er auch, als der nette Herr nicht mehr fahren konnte oder wollte. Nach seinem Tod ist der Stadt Berlin nach einigen Jahren aufgefallen, dass für eine Garage schon eine Weile (Mehrere Jahre..) keine Miete mehr gezahlt wurde. Wie sich herausstelle, ist der Mieter verstorben gewesen. In der Garage stand nun dieses kleine Blaue Fahrzeug, anfangs wurden seitens der Stadt/Land Berlin Überlegungen angestrebt, das Fahrzeug in den eigenen Fahrzeugbestand aufzunehmen.. Durch welche dunklen Kanäle auch immer, ist der Trabi dann an die Küste gekommen.. Hier wollte sollte er sein neues Zuhause finden.. Wie es im Leben aber immer ist, irgendetwas kommt immer dazwischen, keine Zeit und fehlendes Technisches Verständnis, brachten den Besitzer dazu, das Fahrzeug an seinen Bekannten weiterzuverkaufen, dieser hatte ja schon genau so einen auf seinem Hof zu stehen..
    Gedacht ist der Trabi für seine Frau gewesen, diese willigte ein. Jedoch mit der Bedingung: 1 Jahr Zeit, dann läuft der Trabi und hat TÜV.
    Ein Jahr später, stehe ich nun auf seinem Hof und betrachte mir diesen Trabant..


    Weiße Scharffellschonbezüge, Opel Radio, Reifen mit "leichten" altersbedingten Gebrauchsspuren und ein nicht wirklich gut Reparierter Kotflügel vorne Links.. Soweit so gut..
    Nachdem die Geschichte s.o. des Trabants geklärt worden ist, Probesitzen.. Herrlich.. Probehören.. Er zickte etwas beim Starten, bis er mit wohligen Klängen zum Leben erwachte.. Die Probefahrt führte mich gefühlte 200 Meter weit auf die Mitte einer Kreuzung.. Bremsen fest.. Juhu.. Zwei leichte "Schläge" mit einem Hammer, brachten mich zurück auf das Grundstück des Verkäufers.. Bremse fest.. Was nun.. Nochmals wiederkommen mit einem Trailer? Niemals!
    Also Wagenheber aus dem Kofferraum geholt, Schraubendreher und Nusskasten ausgepackt und schauen wo es klemmt.. Eine Stunde später ist Erfolg zu vermelden, die Bremsen sind wieder Freigängig. Auf zur Probefahrt.. 400 Meter später.. Wir stehen erneuert.. Zurück auf dem Hof Fehlersuche.. Nachdem der Verkäufer zwei neue Zündkerzen + Kerzenstecker aus seinem Bestand zur Fehlersuche bereitstellte, erneuert versuch.. Keine Besserung.. Luft hat er, Funken auch.. Kann also nur Benzin fehlen.. Nachdem ein zusätzlicher Benzinfilter ausgebaut wurde und durch einen Benzinschlauch ohne Filter ersetzt worden ist, verlief die Probefahrt ohne Probleme. Die Fehlenden Papiere, drückten den Preis dann nochmals etwas nach unten..
    2 Stunden später und einer Fahrt ohne weitere Probleme später, die Heimat in Sicht. Erster weg: ab auf die Hebebühne.. (Bilder von Folgen)


    - Etwas Dreck am Motor (Antriebswellenmanschette innenseitig saß nicht richtig)
    - Vergaser Tropft aus der SD(?) Düse
    - Keine Sichtbaren Schweißarbeiten am Unterboden
    - Kofferraum hinten rechts, leichter Keks vorhanden
    - Leitungen sind nicht neu, aber dafür noch sehr gut
    - Allgemein etwas Flug Rost, aber für 28 Jahre sehr sehr gut


    Am folgendem Tag, abfetten, 4 neue Reifen aufgezogen, Verbandskasten, Warndreieck und Warnweste eingeladen und für den darauffolgenden Tag einen Termin bei der Dekra vereinbart.
    Vor Ort erklärte ich dem Tüver worum es geht. Er meinte kein Problem rein mit dem Trabi.


    Lichttest: Daumen Hoch
    Bremstest: Daumen Hoch
    Stoßdämpfer Test: Daumen Hoch
    Unterboden/Fahrwerkbegutachtung: Daumen Hoch
    Abgasuntersuchung: Bitte was? Ja Notwendig da alles was nach 67 oder 76 (?) zugelassen wurde einen Abgasuntersuchung bekommen muss.. Ich dachte er macht einen Scherz, aber nein.. Anlage hochgefahren, Sonde in den Auspuff rein, Gerät zeigte 0,24 an.. Dabei lief der Trabi noch nicht einmal.. Am Ende: Daumen Hoch


    Herzlichen Glückwunsch, hier die Papiere =D
    Ab zur Zulassungsstelle, neuer Brief und Schein, Kennzeichen ran und ab auf die Straße.


    Seitdem haben wir gemeinsam 2500 Kilometer zurückgelegt und das Ohne irgendwelche Pannen.


    Was nun noch folgen soll: AHZ nachrüsten und zum Winter dem Rost am Kofferraum zu Leibe Rücken und Fahren, Fahren, Fahren!



    Bilder kommen heute Abend hinzu.




    Die eine oder andere Frage habe ich aber noch:


    Warum finde ich kaum einen Trabant aus dem Jahr 1985?

  • wieso kommt da Feuer ausm Auspuff? was das wieder fürn Quatsch??!!
    Ansonsten: schöne Geschichte, und n feines Auto. Ich hoffe du hast alle 4 Bremsen mal durchgesehen und ggf. erneuert. bei einer festen Bremse sind die anderen nicht weit.
    Viel Spaß mit dem Kleinen!!
    diese Farbe hatte mein erster Trabant auch (2/90, S de luxe) :)

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Die Bremsen wurden natürlich alle 4 Überprüft und wieder gängig gemacht, der Prüfstand der Dekra hat ja bewiesen das alles okay ist.
    Belag ist noch rausreichend drauf, wird aber trotzdem am Ende der Saison erneuert.
    Das mit dem Feuer ist durch die Frage entstanden: brennen die Abgase?

  • macht man nicht...

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Keine Sorge, einmal und nie wieder!
    Farbe finde ich auch sehr gut, mit hellem Dach währe es perfekt gewesen.

  • 06.07.2015 - Heute erste Panne.


    Gestern ist mir aufgefallen, dass der Kleine nicht so richtig will.
    Standgas ist extrem niedrig gewesen (Ladekontrollleuchte hat geflackert) und bei anfahren hat er sich etwas mehr Zeit gelassen.
    In Anbetracht der hohen Temperaturen, hatte ich erst diese als Verursacher definiert und mein Fahrverhalten angepasst.
    Heute Morgen, musste ich jedoch feststellen, dass es nicht die Temperaturen gewesen sind, die ihm zu schaffen machten.


    Benzinhahn auf, Zündung auf Stellung 1, Mäusekino beobachten bis die Balken wieder verschwinden, Choke ca. 1 cm ziehen, Maschine starten. So springt er bestens an (wenn er kalt ist).. Wie gewohnt, erwacht er schnell aus seinem Schlaf. Nach 20 Sekunden ist er dann jedoch wieder aus.. Okay, also nochmals starten.. Der Anlasser wird langsamer (die Max Bahr Batterie hatte definitiv schon bessere Zeiten gesehen.. Garantie sollte die ja noch haben, mal morgen nachfragen =P )


    Das es geregnet hatte, habe ich noch nicht erwähnt gehabt.. Wie auch immer.. Warum zeigt das Mäusekino maximalen Durchlauf an???
    Bezinhahn zu.. Kino zeigt weniger an.. Hahn auf.. Maximaler Ausschlag.. Haube auf.. Ja, der Vergaser läuft über.. Hahn zu. Luftzufuhrschlauch entfernt.. Vergaser steht voll mit Benzin. Soweit so gut. Also heute Abend Vergaser auseinanderbauen und überprüfen.


    Sonst hält der Kleine durch.
    Okay, eine Kennzeichenbeleuchtung musste getauscht werden.


    Verbrauch: 23 Liter auf 310 Kilometer.

  • Du schreibst eingangs schon, dass Du Probleme mit dem Kraftstoffdurchfluss und dem tropfenden Vergaser hattest.
    Also ab Tank bis zum Vergaserflansch mal alles checken, reinigen und ggf. ersetzen.

  • Habe mir Gestern dann doch etwas mehr Zeit genommen und gleich das erledigt was mich gestört hat bzw. noch zu machen gewesen ist.


    - Tacholämpchen gewechselt (nachdem ich den Tacho aus und wieder eingebaut habe, hoffe ich das die lange halten, sonst wird es mit der Haut an den Händen etwas knapp)
    - Nebelscheinwerfer Lampe gewechselt (eine Öl ähnliche Substanz die sich an der Steckverbindung befunden hat, machte die "Fehlersuche" ganz interessant)
    - Reflektor hinten getauscht (der mit dem Alu Rand ist gegen Versandkostenerstattung zu haben ;) )
    - Dichtung Rücklicht ersetzt
    - Linkes Rücklicht ersetzt
    - Benzinschlauch getauscht
    - Vergaser gereinigt
    - Schwimmer (an 5 Stellen gebrochen/undicht gewesen und natürlich voll mit Benzin) getauscht
    - SD Düsendichtung getauscht (leider Tropft er aus dieser immer noch.. :( )
    - Alle anderen Dichtungen am Vergaser habe ich auch gleich mit getauscht
    - Kerzen raus und auslüften lassen, dann ohne Kerzen kurz den Motor drehen lassen (durch den gefluteten Vergaser, hatte ich bedenken, dass Zuviel Gemisch im Verbrennungsraum zurückgeblieben ist)


    Nach Beendigung meiner Tätigkeiten, lief der kleine Nebelwerfer wieder.

  • 09.07.2015 - Heute um 07 Uhr 50 nach 28 Jahren und 8 Tagen muss der Status vom Trabant von Unfallfrei auf Unfallwagen geändert werden.


    Ich bin mir gerade nicht sicher, wie ich das in Worte fassen soll..


    Ich fahre 1 mal in der Woche mit dem Auto zur Arbeit(sonst immer mit der Bahn) um etwas Abwechslung in den Alltag zu bekommen.
    Heute morgen dann um kurz vor 8 Uhr, im Stop and Go verkehr, ist eine sehr nette, junge Dame der Meinung gewesen anzuklopfen.
    Meine erste Reaktion ist Applaus gewesen, gefolgt von der Aussage: "Herzlichen Glückwunsch, ganz großes Kino.. "


    Ich hoffte anfangs noch auf einen kleinen Schubs und das der kleine diesen locker wegstecken wird.. Nachdem ich jedoch gesehen hatte, wie der kleine wirklich ausgesehen hat, bin ich erst einmal ein paar Meter die Autobahn entlanggelaufen..


    Kurze Begutachtung vor Ort:


    Stoßstange - Verbogen, Farbe ab
    Stoßstangen "Aufnahme"
    Nebelschlussleuchte - Gebrochen
    Heckbleck - verbogen, Dellen und Beulen, Kratzer
    Bodenblech - minimal verformt


    Links ist er jetzt ca. 1 bis 2 cm kürzer wie Rechts und wie mir ein Kollege gerade sagte, hängt er hinten Links (das muss ich noch genau überprüfen)


    Menschliche Verluste oder Beschädigungen sind ausgeblieben.


    Mir ist schlecht..

  • Genau das denke ich auch. Meiner is auch ein Unfaller. Da konnte man dann das Ersatzrad ausm Kofferraum nehmen ohne die Klappe zu öffnen.
    Schade aber na und. Das gehört zu der Historie von meinem Kleinen. (Zumal ich Opa damals begleitet hab als der Sprinter uns rein is)
    Und ich liebe mein Auto genauso!
    Das wird alles wieder :top:

  • So Termin für die Instandsetzung ist für die erste Augustwoche angesetzt.


    Ich werde die Gelegenheit gleich nutzen und das Braune hinten rausschneiden und durch neue Bleche ersetzen..


    Überleben werden wir zwei das schon, ich finde es nur wirklich grausam.. 28 Jahre überlebt und dann kommt eine 27 jährige und macht so einen Quatsch

  • 28 Jahre überlebt und dann kommt eine 27 jährige und macht so einen Quatsch


    Sie hats ja nicht mit Absicht gemacht. Manche scheinen zu denken, ihnen könne sowas nicht passieren. Möge Dir eine anderslautende Erfahrung erspart bleiben.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Sowas passiett. Tiefstehende Sonne, nässe auf der Strase oder, oder, oder. Ist ärgerlich, keine Frage. Aber das ist nicht soooo schlimm. Der Schaden ist relativ schnell wieder Sach und Fachgerecht instand zu setzen.


    "Von diesen kleinen Schäden lebe ich auch..."


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

    Edited once, last by ralle ().

  • ..Smartphone.. :whistling:
    Hat Sie zwar nicht unbedingt gesagt, aber naja..
    "Einen kurzer Blick nach unten" .. als "Begründung"..
    Es ist nun wie es ist. Klar kann so etwas passieren. Von Absicht habe ich auch nie etwas geschrieben.
    Ich finde es nur trotzdem ärgerlich.
    Niemand ist perfekt, okay einige wenige ausnahmen gibt es auch hier mit Sicherheit.