Mein neuer Trabi

  • Hi Chris,


    Druckluft ist immer daneben. Das einsprühen mit FF wollte ich etwa 2 Tage vor dem einschweißen machen. Das sollte reichen, oder?


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Wie bisher geschrieben sollte jeder seine eigene Reihenfolge finden. Konservierung (egal was) erst nach Schweiß- und Lackierarbeiten.


    In meinem Fall war es so das ich der Konservierung schon vorgreifen konnte da mein Trabi keine Lackierkabine gesehen hat und alles was ich später mit Farbe behandelt habe war weit weg vom Sanders. Das Fett kriecht erst im Laufe der Zeit und ich konnte sehr schwer erreichbare Ecken schon mal "vorkonservieren", zusammenbauen, kleben und dann mit Farbe (Brantho Korrux) behandeln.


    Überlege dir einfach deine genaue Vorgehensweise....und konserviere erst NACH dem Schweißen ;-) Konservierungslöcher kannst du auch später noch bohren.


    Falls du es anders herum vor hast dann baue bitte vorher die Kamera auf und sorge dafür das ein Video uns zugeht ;-)

  • @Hegautrabi: Auch ich muss einige Blechteile tauschen und werde sie vor der Montage strahlen lassen. Danach soll der Wagen auch mit Mike Sanders konserviert werden.
    Hast du die Blechteile nach dem Strahlen innen noch irgendwie behandelt, oder ganz auf das Sanders-Fett bei der anschließenden Konservierung vertraut?

  • Wenn das Blech nach dem strahlen nackig ist, sollte trotzdem vor dem einschweißen Rostschutzlack drauf. Sonst ist das Blech die ganze Zeit, bis MS gesprüht wird, ungeschützt und kann wieder Rost ansetzen. Das würde zwar MS wieder versiegeln, aber wenn ich so eine Arbeit mache und ein Geweih einschweiße, dann möchte ich es langfristig schützen.


    Bei mir ist das Geweih von innen jetzt mit Branthu 3 in 1 eingepinselt. Ich habe extra viel reinlaufen lassen, damit es auch in die inneren Verstärkungen laufen konnte, das sollte jetzt für viele Jahre vor neueren Rost schützen. Zusätzlich kommt ja auch noch MS rein.


    Eigentlich wollte ich die Tage nutzen, um was am Trabi zu machen. Wir haben zwischen den Feiertagen den Betrieb zu gemacht und nur einen Notdienst. Also hatte ich heute doch an Kundenautos was zu tun. Naja wird schon werden


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Also ich habe mit Druckluft bisher jedes kleine Kokelfeuer ausbekommen, snstatt es anzufachen. Ma muss nur wissen, wie man damit umgeht.

  • Es ging weiter, leider nicht zwischen den Feiertagen, aber im neuen Jahr haben wir los gelegt. Erstmal das Geweih vom Unterboden getrennt, dann auch die Schweißpunkte vom Radhaus ausgebohrt. Am Samstag die letzten Verbindungen getrennt und das Geweih entfernt. Gute Nachrichten, der Unterboden unterm Geweih ist ohne Rost. Das Geweih wurde mal schlecht "eingebraten" und nicht geschützt gegen Rost. Das Geweih ist eindeutig von innen durchgerostet.


    Dann habe ich angefangen die Bleche für die Verbindung Schweller/ A-Säule anzufertigen. Nächste Woche geht es weiter, ich versuche mal in der Woche weiter zu kommen. Aber immer klingelt das blöde Telefon, hihi, nee is ja gut so, bedeutet ja Auftrag für die Werkstatt, bzw Gutachten schreiben. Und das ist nunmal wichtiger.


    gute Nacht erstmal, morgen gehts weiter. Ich habe auch einige Bilder gemacht, die ich wieder hochladen werde.


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Heute habe ich tatsächlich ein wenig geschafft, am Trabi zu arbeiten. Im hinteren linken Radkasten das Blech eingeschweißt, was zum Schweller geht. Morgen versuche ich mal die Fotos hoch zu laden.


    Dann habe noch das Blech angefertigt, was am Schweller vorn zur A-Säule kommt. Da muss ich aber erstmal gucken, wie die A-Säule unten geformt wird. Hat jemand Bilder davon?


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • So die Bleche rechts und links vom Schweller zur A-Säule sind angefertigt und eingeschweißt. Heute war ich auch wieder in der Werkstatt und habe das Blech an der unteren Kante vom linken Radhaus neu angefertigt. War nicht ganz ohne, weil da sind ja die Blechsicken mit nachzubauen. Hat aber ganz gut geklappt. Dann noch den Viertelkreis vom linken Radkasten angezeichnet.


    Auf der rechten Seite, nach dem anpassen und testweise die Stoßstange anbauen, die Halterung für die Stoßstange angeschweißt. Leider konnte ich heute nicht mehr machen, da noch ne ordentliche Ladung Holz Zuhause gewartet hat, die ich aus der Hofeinfahrt räumen musste. Bin aber auch damit nicht fertig geworden, das hat immer stärker geregnet und nen Platz suchen muss ich auch erstmal, der den ich geplant hatte, ist schon beim 1/4 der Ladung aufgebraucht.


    Ralph



    PS. Die Fotos sind in der Firma auf dem PC, da werde ich hoffentlich die Tage mal zu kommen, um sie hochzuladen.

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Wie versprochen ein paar Bilder von meinem Trabi. Die sind jetzt nicht zeitlich sortiert, aber zeigen ganz gut, die arbeiten die fällig sind. Ich versuche so viel wie Originalblech zu erhalten, daher habe ich z.B. keine neue A-Säule eingeschweißt, sondern nur die unteren Ecken angefertigt.

  • noch ein paar Bilder

  • Es ging inzwischen weiter am Trabser. Das Geweih ist eingeschweißt. Heute alle Schweißpunkte verschliffen und die alte (vom Vorgänger) Schwellerschweißung nachgearbeitet. Morgen mache ich nen paar Bilder und stelle die noch hier rein. Und alles schön mit roter Rostschutzfarbe gepinselt.


    Morgen werde ich den Unterboden mit Verdünnung abwischen um den restlichen Unterbodenschutz zu entfernen. Dann muss ich noch ein Loch an der Reserveradwanne schweißen. Gab es dort ein Ablaufloch, was einfach nur herausgerostet ist, oder ist die Wanne komplett geschlossen???


    Leider ist mein Karosseriemechaniker für 3 Tage Krank, der hat sich am WE die rechte Hand verletzt. Damit ist er heute zur Arbeit gekommen, worauf ich Ihn erstmal zum Arzt geschickt habe. Der wird dann noch die letzte Viertelschale hinten rechts einschweißen und am Schweller vom Radkasten zur B-Säule. Das werde ich morgen erstmal vorbereiten. So langsam wird er wieder. Dann sind alle Blecharbeiten durch. Und es geht an den Lack und die Technik.


    Ich wollte bei Trabantwelt das komplette Bremsenset für 199 euro kaufen. Hat jemand Erfahrung damit? Ist das brauchbar? Auch das Federgabelreparaturset ist geplant zur Überholung der VA. Am Motor werde ich nur die Gummikager erneuern, der lief ja ohne Probleme. Don´t touch a running system, denke ich mir.


    Die HA baue ich noch aus und entroste die Lenker, dann wollte ich beide mit Brantho Korrux 3in1 pinseln und ebenfalls mit dem Montageset wieder montieren.


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Das Loch in der Reserveradmulde ist ab Werk. War zumindest bei meinem Trabant so.

  • Kann ich bestätigen, muss rein, wenns mal ne Flut im Kofferraum gibt. :D
    Erstmal alles gute an dem Armen, dass er bald wieder gesundet ist. Von den Bremsensets kann ich leider nicht berichten, allgemein denke ich jedoch, dass die Nachbaugummiteile sehr schnell aushärten/reißen und schrumpfen. Sieht man bei mir an den Fenstergummis und den Auspuffhalterungen. So wirds auch mit den Gummilagern nicht anders sein.


    Wenn der Motor vorher gut lief, gute Devise. Eine Vergaserreinigung würde ich in Betracht ziehen, präventiv. ;)
    Von Brantho Korrux habe ich noch nichts gehört, scheint mir etwas ähnliches zu sein, wie Hammerite?


    Gruß
    Tamino

    Hercules R50 - Auf zwei Rädern bleibt man jung !

  • Ich habe das besagte Bremsenset von Trabantwelt letzte Woche verbaut. Siehe auch mein Thread "Bremsen neu, zieht nach links". Bin damit zufrieden, passgenau und auch so machte es einen ordentlichen Eindruck. Auch wenn Toni der Meinung war, dass es Ungarnware ist ... Für mein Sommerfahrzeug vollkommen ausreichend ;)

  • Hast du das PEX Sparset oder das Premium Sparset Cosid verbaut?
    Muss meine nämlich auch machen.
    Mfg Stefan

  • Hab das von PEX für 199,99€ verbaut. Und zusätzlich einen neuen HBZ von Trabantwelt.