Besichtige morgen Trabant in Halle, er soll aber nur 50 KM/h laufen

  • Hallo,


    ich habe morgen Nachmittag einen Besichtigungstermin für eine 89er Limo, mit Ausstellfenster und Armlehnen statt der Schlaufen zum "Zuziehen" der Türen. Nach telefonischer Auskunft soll er Rostfrei sein, was mich sehr reizt. Nur muss ich 170 KM wieder zurück fahren und der Verkäufer hat mir heute nochmal gesagt, dass er es nicht geschafft hat, den Motor zum sauberen laufen zu bringen. Nach Aussage des Verkäufers lauft er nicht schneller als 50 KM/h. Dieses WE hatte ich mir nen Trabi ausgeliehen und der lief auch erst nicht ricntig, dann habe ich die Kerzen rausgebaut und an der eunen war der Massekontakt platt auf der Elektrode. Nachdem ich die Abstand wieder herg3stllt hatte, lief er wieder super.


    Jetzt hoffe ich, dass ihr mir einen Tip geben könnt, wo ich morgen gucken soll, damit er wieder 105 läuft?


    Dann wundere ich mich, dass er statt des "Mäusekino" eine analoge Tankazeige verbaut hat, obwohl doch eigentlich das LED Instrument verbaut sein muss. Und der Tacho hat keinen Tageskilometerzähler hat. Dann kann doch irgendwas an der Ausstattung nicht stimmen, oder?


    Ich hoffe ihr könnt mir bis morgen helfen, damit ich nicht umsonst die KM nach Halle fahren.


    Danke


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • An solchen Dingen wie Tacho oder Tankuhr darf man sich nicht stören, die sind schnell umgebaut, egal, was da nun original drin war.


    Zum eigentlichen Problem: das läßt sich so nicht beantworten.
    Einigermaßen sicher scheint zu sein, daß er nur auf einem Zylinder läuft. Warum er das tut ... da gibt es tausend und eine Möglichkeit. Fängt an bei ausgefallenen Zündkerzen, Kontaktschwierigkeiten an den Steckern oder Leitungen, Zündspulenschäden, durchgescheuerten Kabeln, Fehlern an der Zündung selber (je nach dem ob die EBZA wie original oder Unterbrecher oder was ganz anderes verbaut ist) und geht letztlich bis zu Motorschäden.


    Was es nun ist kann man nur mit viiieeel mehr Informationen sagen und wird man wohl erst vor Ort sehen. Willst du mit dem Wagen gleich zurück fahren? Hast du Trabanterfahrung?

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ja, ein wenig Erfahrung habe ich. Und ich wollte morgen dann gleich zurück fahren. Ist docb blöd zweimal zu fahren.


    Also die Kerzen nehme ich vorsichtshalber mit. Aber angeblich hat der Verkäufer mit nem Bekannten, schon ein wenig getestet.


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Es wird sich wohl dann erst vor Ort entscheiden, ob ihr ihn vernünftig zum Laufen kriegt. Aber falls nicht, dann muß man auch sagen: 170km auf einem Zylinder - lieber nicht, sonst ist der Motor hin.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ja das denke ich auch. Kann es sein, dass er Nebenluft zieht? Das meinte der Verkäufer jedenfalls. Kann ich irgenwo her auf die schnelle ne Vergaserdichtung bekommen? Und die tauschen?


    Ralph



    Wegen der Tankuhr, ist das ein Problem wieder auf daw "Mäusekino" umzurüsten?

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

    Edited once, last by ralle ().

  • Das kann schon sein, aber daß ein Zylinder dann komplett ausfällt ist eher unwahrscheinlich bzw. hätte solche Nebenluftmengen als Ursache, daß man fast von einem Loch im Motor reden müßte. Und wenn die Nebenluft am Vergaser eintritt, müßten eigentlich beide Zylinder betroffen sein.


    Dichtung ... gute Frage ... Dichtungspapier und selber schneiden wäre wohl noch am unproblematischsten.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Der Motor hat knapp 90t KM runter. Und soll sonst rund laufen, daher denke ich nicht, das ein Loch im Kolben ist, oder irgendwas am Motor. Ich vermute einfach wirklich etwas an dem Vergaser. Gibt es eine Grundeinstellung die man ohne große Gerätschaften einstellen kann?


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Das mit dem Loch war auch nur sinnbildlich gemeint und sollte ausdrücken, daß die "normal üblichen" Nebenluftmengen nicht ausreichen, gleich einen Zylinder ausfallen zu lassen. Ein ausgefallener Zylinder ist eigentlich immer ein Indiz für einen Fehler an der Zündung, denn beim Vergaser würde es ja beide Zylinder betreffen.


    Zwecks Grundeinstellung müßte man erst mal wissen, welcher Vergaser verbaut ist. Und auch dann macht eine Grundeinstellung nur Sinn, wenn der Vergaser komplett gereinigt und auf Verschleiß geprüft wurde.
    Alles Wichtige steht hier drin: http://www.trabitechnik.com/index.php?page=47&lang=de&page_number=0


    Und eines muß Dir auch klar sein: mit 90000km ist der Motor bereits 50% über der offiziellen Verschleißgrenze. Jeder, der dir erzählen will, daß er bei der Laufleistung noch top in Schuß ist, weiß es entweder selbst nicht besser oder spekuliert darauf, daß du es nicht besser weißt.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Nur zwei Dinge:
    Wenn einer etwas von rostfrei bei Baujahr 89 faselt, ist Skepsis angesagt - ganz besonders dann, wenn er ein Auto verkaufen will.


    Wenn der Motor schon 90.000km 'runter hat, sollte man weniger auf 105km/h aus sein, sondern wird den Motor kurzfristig regenerieren müssen wenn er noch länger halten soll, denn er hat seine Grenznutzungsdauer erreicht.


    Für alles andere gibt's die Kaufberatung: http://pf31.pappenforum.de/ind…beratung-Trabant-601-pdf/

  • Ok, dann sollte ich eine Motoreninstandsetzung einkalkulieren. Was wird sowas kosten? Oder besser gleich die Finger von lassen? Was darf dann ein Trabi kosten, wenn der Motor gemacht werden muss?


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Das kommt dann ganz darauf an, wie der tatsächliche Gesamtzustand des Wagens ist, also ob es "nur" der Motor ist oder noch Karosse und/oder Fahrwerk und/oder sonstwas und dann mußt du dir deine ganz persönliche Bilanz aufstellen.
    Kosten Motor für den Selbermacher, je nach Teileeinkauf/-vorrat, vorhandenem Werkzeug etc: vermutlich so um die 400€.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Um auf das ursprüngliche Thema zurück zu kommen: Warum holst du die Kiste nicht mit nem Anhänger?


    Dann könntest du dir den Motor usw danach ganz in Ruhe anschauen und läufst nicht Gefahr, irgendwo im nirgendwo liegen zu bleiben (Idealerweise nach den ersten 50 km). Ich kenne ja das Fahrzeug nicht, aber vielleicht ist da ja noch mehr nicht koscher (Bremse, Rost,...)

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • Du solltest auf Hanjo hören und Dir einen Trailer mieten. Das ist letztendlich billiger als alles andere.
    Wenn zwei Mann daran schon gebastelt haben, kannst Du schon mal mit allem rechnen. So viele Ersatzteile kann kein Mensch mitschleppen. Vergiss das mit der Vergaserdichtung.
    Nichts ist schlimmer als unterwegs eine Generalreparatur durchzuführen.

  • Ich habe auch davon Abstand genommen, heute hinzufahren um auf volles Risiko nach Hause zu fahren. Dafür ist mir die Pappe zu schade. Ich werde am Samstag mit nem Trailer hinfahren und mir die Pappe mal anzusehen. Wenn er wirklich nix ist, habe ich zwar unnötig Geld investiert, aber besser, als wenn er eigentlich brauchbar ist und ich schrotte den Motor.


    Vielleicht hat ja jemand Zeit und Lust am Samstag mit mir in Halle den Trabi anzusehen?


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Haben uns am Donnerstag einen Trabant geholt. Hatten ihn bei bei Mobile entdeckt. Hat ca 32000km gelaufen. Er wurde im Autohaus neu aufgebaut und lackiert, ausser dem Motor sind alle Teile neu. Er stand als Schauobjekt im Ausstellungsraum. War gleich am Freitag morgen beim TÜV.Ergebnis: keine Beanstandungen. Bin gleich weiter zur Zulassungsstelle und Schilder geholt :)