Besserer Nachbauschalldämpfer

Hallo zusammen,

in Kürze steht ein größeres Update der Forensoftware an. Da der Umfang noch nicht genau abschätzbar ist, wird das Forum einige Zeit (Stunden/Tage?) offline sein.
Das Installieren des Update wird aus zeitlichen Gründen kurzfristig und ohne weitere Ankündigung geschehen.

Vielen Dank für Euer Verständnis,

Jan
  • Ein Kumpel hat die komplette Edelstahlanlage drunter und ist bald so weit, dass er das erste mal anlassen kann. Ich warte auch schon die ganze Zeit darauf, ist ja sehr interessant für die, die auch im Winter fahren....


    @ prinzfan
    Gibt es schon erste Berichte von der Edelstahlanlage deines Kumpels?

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • Ich frage am Freitag gleich mal. Ich weiss nur so viel, dass er noch nicht angemeldet ist...

  • Hallo, würde mich auch mal interessieren, wie die Edelstahlanlage klingt. Hatte mir gerade ein Ungarnnachbau von Trabantwelt eingebaut und kann nur bestätigen, dass die Lauter sind und auch die Heizung merklich schlechter funktioniert. Macht kein Spaß und fliegt auch schnellst möglich wieder raus !


    Hat jemand ein Bild, wie ein originialer VSD aufgebaut ist ? Und weiß jemand, wie dick das Blech mal früher war ? Kam da noch was extra zum Dämmen rein rein ?


    Bei Project601 kann man einen Auspuff in Einzelteilen kaufen. Ich hab mir bei google ein Auspuffbauer rausgesucht...mal schauen, ob der das zusammenschweißen würde...da würde ja eine Originalvorlage reichen. Ich glaube mit so vielen Schweißnähten lässt sich das eben für knapp 60,- € nicht gut geschweißt nachbauen.


    Wenn das Blech der Einzelteile nicht viel zu dünn ist könnte das eine Alternative sein...nicht billig, aber soo oft tauscht man die ja nicht.

  • Also zumindest bei denen von Trabantwelt ist noch eine Lage Dämmstoff mit drin.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Wie läuft der Edelstahlauspuff ?

  • Ich meine die normalen.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Wenn das Blech der Einzelteile nicht viel zu dünn ist könnte das eine Alternative sein...nicht billig, aber soo oft tauscht man die ja nicht.


    Das Blech der Einzelteile ist genau so dick/ dünn wie das der fertigen VSD.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Das ist mir klar...ich meinte in Bezug auf einen orig. IFA Vorschalldämpfer.

  • Bin auch gerade dabei Vor und Nachschalldämofer zu ersetzten, da wir noch die orginale Auspuffanlage drin habe (außer Mittelrohr) und wohl der Vorschalldämpfer nicht mehr ganz dicht ist.


    Jetzt schwanke ich beim Vorschalldämpfer von Trabantwelt und Danzer, da jemand hier jemand meinte bei Trabantwelt hätte noch eine Lage Dämmstoff drin und im Moment günstiger ist würde ich mir für diesen Entscheiden oder weißt jemand ob die von Danzer identisch sind? Vll. weißt da jemand was ;)

  • Ich kann Dir nur sagen, dass der VSD, den ich vor ca. 2 Jahren bei TW gekauft habe, klingt, wie ne leere Dose Cola. Mittlerweile habe ich wieder einen über Kleinanzeigen geschossenen Originalen drin.

  • Ja, den Beitrag hab ich von dir gelesen ;) Einen originalen bei kleinanzeigen habe ich auch unter Beobachtung.


  • oder weißt jemand ob die von Danzer identisch sind? Vll. weißt da jemand was ;)


    Der vom Danzer scheppert ganz fürchterlich.
    Möglicherweise hat der auch die etwas bessere Qualität. Dann wird er aber trotzdem erstmal
    das Dreckszeug loswerden wollen.
    Sollte ich wieder mal Bedarf haben, dann nehme ich eine Waage mit.


    MfG
    hjs

  • Ihr solltet alle mal von dem Gedanken wegkommen, daß es im Jahre 2016 noch allzu viele verschiedene Hersteller solcher Teile gibt. Es gibt verschiedene Händler, ja. Aber wieviele Herstellerfirmen werden sich den vergleichsweise winzigen Markt für Trabant-Abgasanlagen wohl teilen? ;)


    Es gibt die eine Standardqualität bei allen einschlägigen Händlern, die ist für den Alltag brauchbar und ich fahre solch einen VSD selber im 89er. Schepppern höre ich da nichts - es klingt eben ein klein wenig mehr nach P70, aber bevor ich die Originalteile im Winterbetrieb zusammenrosten lasse, nehme ich lieber den Nachbau.


    Und in Kürze (Muster habe ich bereits gesehen) wird es auch wieder Abgasanlagen in feueraluminierter Ausführung geben.

  • Aber wieviele Herstellerfirmen werden sich den vergleichsweise winzigen Markt für Trabant-Abgasanlagen wohl teilen? ;)


    Da wirst Du wohl recht haben. Aber selbst wenn es nur ein einziger Hersteller ist, dann könnte der ja bei den
    verschiedenen Chargen auch verschiedene Qualität erzeugt haben.

    Quote

    Und in Kürze (Muster habe ich bereits gesehen) wird es auch wieder Abgasanlagen in feueraluminierter Ausführung geben.


    Wie schnell der Oxidationsprozess voranschreitet, ist die eine Sache. Welchen Lärm das Ding macht, eine andere.
    Dabei ist es mir nicht so wichtig, wie mein Trabi akustisch von Außenstehenden wahrgenommen wird.
    Aber drinnen sollte man bei eingeschalteter Heizung noch Radio hören können.
    Und bei meinem Trabi muss ich es dann ein großes Stück lauter drehen.


    MfG
    hjs

  • Aus aktuellem Anlass: habe nach wie vor meinen VSD von Trabantwelt verbaut, aber:
    1) einen neuen Krümmer eingebaut, der alte war am Kugelflansch schon deutlich eingearbeitet, deswegen hörte es sich immer nach leicht lockerem Krümmer an, obwohl alles festgeschraubt war
    2) die Verbindung VSD-Krümmer umgerüstet mit Druckfedern, damit alles besser arbeiten kann, aber trotzdem nicht locker wird
    3) (das hat ganz klar am meisten gebracht) neuen Motor eingebaut


    Über den Geräuschpegel im Innenraum kann man sich jetzt wirklich nicht mehr beschweren. Hab zwar kein Radio, aber unterhalten kann man sich bequem.


    P.S. VSD in feueraluminierter Ausführung, das hört sich tatsächlich sehr interessant an :)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

    Edited once, last by Gunnar ().

  • Es hat sich innerhalb des Jahres 2015 einiges geändert am Auspuff-Markt.
    Ein ungarischer Hersteller ist nach meiner Information durch das Engagemen eines Händlers in deutschen Besitz übergegangen oder wird zumindest unter deutscher Regie weitergeführt. Das wird der Qualität Vorteile bringen. Daher auch die feueraluminierten bzw. aluplatierten Bleche, in Zukunft.
    Heißt aber auch, daß ein Händler ggf. die anderen Händler beliefern wird.


    Aber das ist schon heute und bei vielen Produkten so. Meistens trägt einer die Werkzeugkosten, wird vom Hersteller exklusiv beliefert und gibt die Ware dann auch an die Händlerkollegen weiter, die ihrerseits dann natürlich im Preis etwas darüber liegen. Geht ja nicht anders.


    Auf alle Fälle kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, daß die derzeit am Markt vorhandenen Standard-Vorschalldämpfer ungarischer Produktion bei allen einschlägigen Händlern aus der selben Quelle stammen.
    Es gibt zwar auch noch 1-2 andere Produzenten, aber deren Qualität ist (ich habe Muster sehen dürfen) bisweilen so unterirdisch, daß keiner der mir bekannten gewerblichen Händler die Dinger verkauft.


    Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit, neue Vorschalldämpfer in Spitzenqualität hier in Deutschland fertigen zu lassen.
    Aber dann wird in Threads wie diesem hier unter Garantie der Preis problematisiert, denn der würde dann mit ziemlicher Sicherheit bei 150-200,-€ oder gar noch darüber liegen (Stichwort Werkzeugkosten und Arbeitskosten) und das will keiner bezahlen.
    Also ist's wie immer: der Kompromiß aus Nachbauqualität zum leidlich günstigen Preis oder made in Germany für Besserverdienende. Die Stückzahlen geben es doch einfach nicht mehr her, daß man wirklich billig einkaufen kann, als Händler. Und auch die Ungarn drehen jährlich ein-, oft auch zweimal an der Preisschraube. Auch dort gelten die Regeln des Kapitalismus. Auch dort ist der Bedarf in den letzten Jahren ständig gesunken - kaum noch Trabanten unterwegs und die guten Exemplare werden nach Deutschland zurückgeholt. Die Folge: allgemein stark rückläufiger Bedarf an Ersatzteilen. Die IFA-Originalbestände die 1990 nach Ungarn verbracht wurden sind weitestgehend aufgebraucht, Nachfertigungen lohnen kaum noch. Es wird nicht besser, es wird immer oldtimeriger...so wie bei anderen Fahrzeugtypen auch.