Trabantmonument- endlich da wo es hingehört

  • Ich hatte mich schon gewundert wo es den hin ist, heute morgen dann das:
    http://www.radiozwickau.de/nac…orm-horch-museum-1126156/


    Ich denke das ist der wohl passendere Platz dafür. Ich hoffe das das "neue" Museum auch das Hält was es verspricht! Auf der anderen Seite ist es enttäuschend in wie weit sich AUDI in gewissen Punkten verhält.
    Nun ja, warten wir ab.

  • Die Wahrheit ist:
    Es steht nicht vorm Horch-Museum.


    Es steht auf der anderen, gegenüberliegenden Straßenseite hinter dem großen Zaun am Rand des Parkplatzes vom Horch-Museum, neben der E-Tankstelle.
    Im Klartext: keineswegs als ein Ehrenplatz. Nicht mehr als der Randplatz, der übrig blieb...


    Dort, wo es jetzt steht, werden es viele Besucher überhaupt nicht wahrnehmen.


    Aber es bleibt die Hoffnung, daß es am neuen Platz nicht ganz so dem Vandalismus ausgesetzt ist wie bisher im Zentrum.
    Schlimm genug, daß die Stadt Zwickau nicht in der Lage ist, ein Trabant-Denkmal in der Innenstadt zu ertragen...und zu erhalten.


    Für mich ist das alles irgendwie doch ein Armutszeugnis für die Stadt.

  • Naja, vielleicht sollte auch der Verein "Intertrab" in der Sache mit der Stadt was tun können.
    Schließlich kam aus den "Altlasten" die Idee dazu (zum Denkmal) her...

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

  • Schlimm genug, daß die Stadt Zwickau nicht in der Lage ist, ein Trabant-Denkmal in der Innenstadt zu ertragen...und zu erhalten.

    Das klingt so, als wolltest du uns Hintergrundinformationen vorenthalten. Laß mal was hören! Denn wenn ich das hier Geschriebene und den verlinkten Zeitungsartikel lese, dann stellt sich dass mir so dar: In Folge von Vandalismus wurde das Denkmal von seinem ersten Standort entfernt, dann restauriert und anschließend an einem voraussichtlich sichereren Standort wieder aufgestellt. Wo ist das Problem?


    Was hat die Stadt Zwickau, die deiner Meinung nach nicht in der Lage ist, ein Trabant-Denkmal zu ertragen, mit dem beschriebenen Vandalismus zu tun? Wird die Stadt Zwickau tatsächlich ausschließlich von ein paar graffitisprühenden Jugendlichen vertreten? Also ein paar aufklärende Worte deinerseits könnten hier nicht schaden. Für Außenstehende wie mich ist dein Beitrag von oben ansonsten eher unverständlich.


    Gruß Steffen

  • Da gibt's keine Hintergrundinformationen. Jedenfalls wüßte ich keine.
    Mir genügen die Fakten:
    Das eine Denkmal muß weg aus dem Zentrum. Weil es dauernd Vandalen ausgesetzt ist, gegen die man machtlos scheint...
    Aber z.B. Robert Schumann bleibt auf dem Markt stehen - der wird zwar genauso beschmiert. Niemand käme aber auf die Idee, ihn deswegen dort wegzuräumen.


    WW_Trabi:
    Nein - kann der Verein leider nicht. Denn wie mittlerweile bereits in den Medien kursierte, wird der Verein den Vereinssitz wechseln und kann solch ein Denkmal ja nicht mitnehmen, wenn's dem Verein gar nicht gehört. Es gab Gespräche über die Option, das Denkmal auf dem derzeitigen Vereinsgelände aufzustellen - aber das war aufgrund des anstehenden Umzuges nicht realisierbar.


    Und ja - die Nachbarschaft zum Horchmuseum ist natürlich besser als gar keine Lösung.
    Ich hätte mir einfach gewünscht, dieses Denkmal vielleicht wirklich vor dem Horch-Museum aufzustellen. Daß sie es nur an den Rand des Parkplatzes räumen, enttäuscht mich etwas. Nicht mehr und nicht weniger.

  • Du magst schon Recht haben, der Standort ist auch nicht optimal aber eben näher dran als vorher. Und da wo es stand, neben der netten Ruine, da wären die wenigsten hingekommen. So besteht die Chance dass man es bei dem von/auf/ weg vom Parkplatz doch wahrnimmt.


    Die Geschichte von Sachsenring/Trabant & -AUDI/HORCH wird sich nie vernünftig einigen lassen. Das verhindert schon ein sehr großer Weltkonzern.
    Ich bin schon gespannt wenn die neue Ausstellungsfläche öffnet, was da zu sehen sein wird.

  • Das verhindert schon ein sehr großer Weltkonzern


    So sieht es aus. Und das Provinzkaff tut auch nichts gegen den Umstand. Die Hand die einen füttert ...
    Da war selbst der bisherige Standort besser gewesen, selbst irgendeiner der Kreisverkehre ... ich reg mich grade wieder auf. Ich verstehe auch nicht, wie man die Trabantausstellung ziehen lassen kann. Vielleicht können da auch die näher Betroffenen mal was zu sagen? Gab es da keine andere Möglichkeit?


    Wo kommste her?
    Zwickau?
    Häh?
    Stadt des Trabant!
    Ahh ....

  • Was ist für dich die Trabantaustellung? Intertrab oder im Museum?

  • Intertrab!
    Wenn ich nur 1500 Euro im Monat verdiene und davon 2000 Euro Miete zahlen soll, klappt das vielleicht in Griechenland, aber nicht in Deutschland (sorry, war flapsig gemeint). Ich denke, nach der Mitgliederversammlung am nächsten WE (in der eine Entscheidung fällt) wird es sicher eine offizielle Verlautbarung von Intertrab geben...


    Auch bitte immer nicht vergessen: Das August Horch Museum wurde mit Millionen Investitionen aus ING finanziert. Die Firma Audi bekennt sich hier zu seinem Ursprungsstandort! Nach 1945 gab es die Firmen Auto Union und Audi in Zwickau nicht mehr. Auch August Horch "baute" im Westteil des Landes seine Auto`s weiter. Es lief nie ein Trabant unter Audi Regie vom Band. Deshalb empfinde ich die Erweiterung des August Horch Museums (ab 1945) als positiv. (Betreibt OPEL das Wartburg Museum in ESA?? Oder Mercedes Benz ein Borgward Museum in Bremen??).


    Zwickau als Stadt verhebt sich gerade an einem neuen Stadion (20 Mio Euro??) für seinen Viertligaverein. Mag daran liegen, dass der Sportamtschef in ZWI der Göttergatte der Oberbürgermeisterin ist....

  • Ja bitte!


    Zwickau als Stadt verhebt sich gerade an einem neuen Stadion


    Die Summe glaube ich erst, wenn es soweit ist. Aber dafür bekommen wir jetzt einen Knast mit Bahnanschluss (ja ich weiss, böse). Ob man die Kosten dafür lieber in die Bereitstellung dieser Fläche als Gewerbegebiet investiert hätte? Nein, das wäre ja eine Vision. Blitzer-Pia holt lieber Geld aus der Verkehrsüberwachung.