Achsen überholen

  • Tim deshalb strahle ich alles, bevor das weggeht.

    Nun das kommt auf das Strahlgut an. Wenns abrasiv ist dann eher nicht. Gerade bei Gewinden möchte ich nichts schon von vornherein schwächen.

    Bei nem Waschwasserhalter ist es egal.


    Ich schmeiß alles rein und was dabei nicht gut geworden ist wird ggf. hinterher bearbeitet und geht dann nochmal durch.


    Bei Schrauben/Muttern ist das aber eher selten der Fall und wenn fliegt sie dann ehe weg wenns nicht so gut ist (es sei den es ist ein Einzelstück, wie die M8x60 am Hitzeschutzblech Motor).

    Bei den erwähnten Hinterachslagerschalen ist es öfter.

  • Ich habe mir nun einen entsprechenden Hohldorn besorgt und die äußere Förderscheibe, Feder und zwischenscheibe in den Achskörper gelegt. Ist es normal, dass die Feder und zwischenscheibe in den inneren Lagersitz reichen? Ist das die richtige zwischenscheibe?

  • Was meinst du damit "reicht in den inneren Lagersitz"?

    Die Feder soll unter Spannung sitzen, muß also länger sein.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Mal als Zwischenfrage:


    Sind die Querlenker/Dreieckslenker an der Hinterachse bei Schraubenfeder und Blattfeder gleich?

    Falls nein wo sind die Unterschiede?




    Mfg Dirk

  • Gegenüber der Variante für Blattfeder fallen bei der Schraubenfedervariante nur die Auflagepuffer für die Blattfeder weg.

    Das läßt sich mit wenigen Handgriffen ändern


    Ansonsten ist alles austauschbar.

    Das ist ja der Vorteil des Trabant, dass man viele Teile von den ersten Baujahren

    bis zum Ende der Produktion verwenden kann.:)

  • Danke dir für die ausführliche und schnelle Antwort! :top:




    Mfg Dirk

  • Na etwas mehr ist es schon. Die Schraubenfedervariante hat an den Augen noch Blechstreifen angepunktet für die Gummis.

  • Doppelter Bremsleitungshalter....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Oh danke euch für die weiteren Unterschiede, dann muss ich mal vergleichen gehen.




    Mfg Dirk

  • Stimmt !

    Na etwas mehr ist es schon. Die Schraubenfedervariante hat an den Augen noch Blechstreifen angepunktet für die Gummis.

    Stimmt !

    An die Augenbrauen hatte ich jetzt nicht gedacht.

  • Das ist ja der Vorteil des Trabant, dass man viele Teile von den ersten Baujahren

    bis zum Ende der Produktion verwenden kann.:)

    Es ist eher andersherum. Später verwendete Teile wurden so konstruiert, dass sie innerhalb gewisser Grenzen auch in ältere Baugruppen passen.

  • Meinte ich eigentlich auch.

    Das Wetter ist heute einfach zu warm und schwül zum denken.;(