Warnblinkschalter neu (89) gegen alten tauschen und anschließen

  • Hallo zusammen,
    Ich werde in den nächsten Monaten mein 89er Armaturenbrett gegen ein altes tauschen und bin am überlegen wie ich das Problem mit dem warnblinkschalter löse da ich die großen Kippschalter nicht übernehmen möchte. Für die anderen schalter habe ich schon eine Lösung gefunden nur noch nicht für für den warnblinkschalter.


    Ich möchte gerne einen Druckschalter nehmen der damals verbaut wurde. Also es soll original bleiben.


    Daten zu meinem Trabanten: Bj. 1989 12v S Deluxe


    Gibt es da schalter die ich nicht verbauen kann bzw welche schalter genau kann ich nutzen.


    Gruß
    Kalle

  • Es kommt in erster Linie auf Deinen Blinkgeber an. Danach, ob mit Anhänger oder ohne.
    Wenn Du einen elektronischen Blinkgeber der letzten Generation hast, (sollte 89 etwa so sein: 12V 2+1(6)x21W) kannst Du jeden benutzen, brauchst aber nur die vorderen Kontakte.
    Die Angabe in Klammern bezeichnet die Anzahl Glühlampen bei warnblinken. Ohne die Zahl oder bei Hitzdraht-Blinkgeber brauchst Du die mit einem Relais, bei Hänger mit 2 Relais.

  • Ich habe eine Anhängerkupplung und auch ein Anhänger dann gehe ich vom elektronischen blinkgeber.


    Was meinst du mit nur den vorderen Kontakten?


    Also kann ich jeden schalter nutzen, wieviel kontakte muss der denn haben?

  • Ok da weiß ich Schon ein wenig mehr, die Pin Belegung steht wahrscheinlich auf beiden Schaltern oder?

  • selbstverständlich. Der Schubschalter braucht separat Masse für die Kontrolllampe.

  • Dann muss ich mir so einen schalter mal besorgen.


    Danke erstmal dafür


    Grüße
    Kalle