• Nicht Trabbi aber Simson, läuft gerade im MDR: Die Simson-Bande (1/6)

  • Nicht Simson, sondern Trabi:

    wiederum auf dem MDR kommt gleich was über einen "fast noch werksneuen Tiefgaragenfund", laut Vorspann sehr lecker in Panamagrün. :)


    P.S.: Nix mit Werks- oder Auslieferungszustand. Ein S mit allerhand nachgerüstetem Chrom - bis hin zum Chromring-Mäusekino (!) und -Tacho (auf dessen ach so niedrigen km-Stand immer wieder verwiesen wurde). Schönes Auto war's dennoch...


    P..P.S.: "Gute Trabis werden derzeit um die 10000 € gehandelt"

    Yippie! :hüpf1:

  • Genex Geschichte, die ich so erstmal nicht glauben kann.

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

  • Zwar nicht direkt Trabant und linear nur noch ne 1/4h - aber dennoch hochinteressant: "Stars an der Trasse", über das Kulturprogramm und sonstige Geschichten an und um den Drushba-Trassenbau (DDR1/MDR natürlich ;) ).

  • Diesmal direkt Trabant :

    auf ntv heute Nachmittag alle Folgen "Broiler, Bonzen und Bananen", z.Zt. geht's um die Futterei, ab 16.10 um Trabant und Co.. Trotz Privat-TV eine recht gelungene Doku-Reihe, vor allem kommen auch mal ein paar andere Leute zu Wort, als in all den bekannten ö.-r. Dokus (okay, viele von denen natürlich auch :zwinkerer: ). Außerdem auch allerhand noch ungesehenes Archiv- und Privatarchivmaterial. Auf die Auto-Folge bin ich jedenfalls gespannt. :paahh:

  • fahrgast


    Die Leute, die da zu Wort kamen, äußerten sich teilweise aber auch gewöhnungsbedürftig.


    Den Vogel schoß dabei derjenige ab, der behauptete, dass ein Trabantfahrer bei einer

    Panne unterwegs ein Pleuel gerichtet hätte.

  • "Vater war Kfz-Meister...hat unterwegs ein Pleuel eingeschliffen" :lach: - ja, hab ich auch die Augen verdreht... :zwinkerer:

    Aber ansonsten fand ich diese Dokus nicht soo schlecht. - Eben weil mal andere Leute und auch "neues" Archivmaterial zum Einsatz kam. :)

  • Es geht zwar nicht direkt um Trabi & Co., aber in Berlin sind damals schon viele rum gefahren.

    Jeden Samstag um 20.15 Uhr auf rbb ein neues Jahr: Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt


    Alle Folgen sind auch in der Mediathek verfügbar

    https://www.ardmediathek.de/se…luLXNjaGlja3NhbHNqYWhyZQ/



    Heute, Sonntag, 30.01.22 um 17.00 Uhr VOX

    Da kommt ein Bericht über Ostblock MV

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

    Einmal editiert, zuletzt von Anne ()

  • Na der Bericht um 17.00 Uhr bei Vox war mal etwas vernünftiger und Lance hatte auch

    richtig Spass und war angetan von den Autos. Anders als dieser Det Müller oder Herrn

    Manusakis,keine Ahnung und klugscheißerisch.......

  • Nicht nur Trabi, sondern diverse Ostfzge. im damaligen Umfeld:

    Polizeiruf 110 "Fehlrechnung" (23.40 im MDR)

    Es geht um Unterschlagungen an einer Minol-tankstelle . ;)

  • Oh deine Eltern standen wohl auf den "Brettern die die Welt bedeuten"?

  • Ja, aber nur auf kleinen (Kabarett-)Bühnen. Da gab es in Karl-Marx-Stadt eine Truppe, die mit dem staatlichen Kabarett "Lachkartenstanzer" nichts zu tun hatte und zu viert in zwei PKW Trabant 601 mit dem schönen Programm "Ein Kübel Graues" (DDR-Fernsehzuschauer erkennen sofort den Bezug zur Unterhaltungssendung "Ein Kessel Buntes") durch den Bezirk tingelten. Geprobt wurde u.a. in unserer Altbauwohnung, da gab es genug Platz und ein Klavier. :grinser:


    Weshalb ich heute noch relativ textsicher bin - als Kind hatte meine Robotronfestplatte im Kopf noch reichlich freie Kapazitäten.


    Das beste und aufgeschlossenste Publikum soll es im Armeeferienheim Oberwiesenthal gegeben haben, wurde oft erzählt.

  • Was sich mit der diesbezüglichen Aussage des City-Sängers deckt.....