Restaurierung eines 601 Hycomat Bj.77

  • Sieht gut aus, hast du von innen auch Unterbodenschutz aufs Bodenblech gespritzt ?

  • na hoffentlich war das keine falsche Entscheidung :P

  • Ich glaube nicht. Das hat mir alles sehr gefallen, was ich da gesehen hab. Du hast da ein tolles Projekt und man kann auf deinen Fotos immer so schön Ideen und Vorgehensweisen klauen. Weiter so! Nur mit dem Herstellungszeitpunkt eventueller Ersatzteile werd ich´s nicht ganz so genau nehmen. X( Bei mir darf auch mal ein 78er VSD an den 77er Motor geschraubt werden. :)

  • Wauuuu, so einen astreinen Unterboden wünscht sich jeder. Hast du auch wie der blaue Kombi (ich hoffe, ich verwechsele nichts), Uboschutz aus der Dose genommen ? Bei mir stünde da eine Erneuerung aus..


    Kommt auf die Geweihaufnahmen absichtlich nix drauf? :)


    Gruß
    Tamino

    Hercules R50 - Auf zwei Rädern bleibt man jung !

  • Hallo Besier, da wurde spritzbare Nahtabdichtung aufgetragen (Seite 3 in diesem thread), normaler UBS tuts aber auch. Die Flansche des Geweihs habe ich absichtlich ausgelassen, dort kommt nur Lack drauf. Da der Hilfsrahmen ja ordentlich stramm an das Geweih geschraubt wird, wollte ich dort keine Gummischicht zwischen den Auflageflächen.

  • Die Türen.
    Ich will folgendermaßen vorgehen:


    Bild 1: Auf den Seiten B und C wird Kleber aufgetragen, auf Seite A wird original DDR- Dichtband (Foto 2 und 3) aufgelegt und dort wird die Türhaut verschraubt. Die Seite D wird nur genietet - ohne Dichtband oder Kleber.


    Was sagen die Experten? Gibt es Einwände oder Verbesserungsvorschläge?

  • Ich habe bei der Demontage gemerkt, dass auch dieses Dichtband irgendwann hart wird und dadurch nicht mehr dichtet. Wäre schade um die ganze Arbeit.
    Bin mir auch nicht so sicher, ob es sinnvoll ist die Türen nach unten hin offen zu lassen, so kann sich ja nen haufen dreck zwischen Pappe und Tür setzen.
    Ich habe Rundrum geklebt und unten nur die Ablauflöcher frei gelassen. Ansonsten sehr schöne Abreit bis jetzt.

  • Es freut mich natürlich, wenn du mir vertraust. Ich möchte aber klar betonen, dass der Kombi meine erste wirkliche Restauration ist. Ansonsten komme ich aus der MZ Sparte und beschränke mich auf den Erhalt von einer gesunden Patina...
    Ich weiß nicht ob es an dem Vorweinachtlichen Stress oder an unserer unbedeutsamkeit fürs Forum liegt , aber eins zwei Kommentare von den "Massen" Restaurierern mit Langzeiterfahrung wäre auch hier wünschenswert.

  • Cartechnic ist eine Billigmarke von Stahlgruber, meine ich mich zu erinnern. Mein Bremsenreiniger ist auch sowas.

  • Denni mache dich mal wieder nicht so klein. Das was du bis jetzt abgeliefert hast ist wirklich gute Arbeit! Sicherlich hat der ein oder andere nach mehreren Restaurationen mehr Erfahrung und kann das ein oder andere besser machen aber ohne es zu tun wirst du diese Erfahrungen nicht machen. Du hast dich doch vielseitig belesen und dir auch den ein oder anderen Rat geholt.


    Mache weiter so und du wirst sehen wie gut das Ergebnis wird .



    Eine kleine Anmerkung habe ich noch. Ich muß da Denni mal recht geben! Wenn hier alt bekannte Leute etwas Posten wird viel Kommentiert und gelikt und so bald hier nicht so bekannte oder neue Leute etwas zeigen ist es immer recht still. Fällt mir schon seit Jahren auf.

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

    2 Mal editiert, zuletzt von 601ron ()

  • Ja, das sehe ich auch so. Es ist sicherlich für manche wichtig zu erfahren, dass Cartechnic eine Billigmarke von Stahlgruber ist, jedoch hätte ich mich persönlich über einen Ratschlag oder Hinweis zum Beitrag "Türen beplanken" gefreut. ;)


    BTW: Ich weiß, dass das Thema Kotflügel anbringen schon mehrfach beschrieben wurde. Die Suchfunktion des Forums ist da allerdings wenig hilfreich, wenn man danach sucht. Es sei denn, mann hat die viele Zeit alle angezeigten Beiträge zu lesen, bis endlich der kommt, der das Ankleben beschreibt. Mein Vorschlag und gleichzeitig meine Bitte an die Expertenrunde: Schmeißt eure Erfahrungen doch mal zusammen und beschreibt die Vorgehensweise ein einer kleinen Anleitung, die dann im Forum veröffentlicht wird. Wie zum Bsp. die Anleitung zum Instandsetzen eines Getriebes von TV P50, oder Bremsenumbau von Hegautrabi. Das sind tolle Anleitungen, die einem ohne viel Suchen weiterhelfen.

  • Wenn du deine Alten Pappen nimmst passen sie auch gut ran.


    Hab das bei meinen auch gemacht auser Hinten Rechts da muste eine neue ran.


    Deine Türen sehen sehr gut aus , bei meiner einen hatte ich leichte Probleme da hat sich die Pappe Verzogen gehabt durch die Lagerung.
    Aber alles im machbaren.


    Hab die Pappen immer Zu Zweit angebaut damit alles past.


    Bin schon sehr gespannt auf deine weiteren Bilder und berichte