TÜV steht an und Bremslicht geht nicht

  • Hallo,
    ich bin gerade am Verzweifeln und bitte um eure Hilfe.


    Fahrzeug: P 601 Limo - 12V - Baujahr 1989


    Vorm TÜV-Termin hab ich nochmal die Beleuchtung usw. gecheckt und musste feststellen,
    dass die Bremsleuchten nicht das tun, was sie sollen.


    * Lampen sind OK
    * Sicherung ist OK (Hupe und Innenraumleuchte gehen)
    * Kabel vom Bremslichtschalter (BLS) abgezogen und zusammengehalten - Bremsleuchten leuchten !
    Das war am Donnerstag.


    Da hab ich mir nen neuen BLS gekauft und heute eingebaut.
    ABER:
    * Bremsleuchten leuchten nicht!
    * Hupe hupt, Innenraumleuchte leuchtet
    * Kabel wieder abgezogen und überbrückt - Bremsleuchten leuchten NICHT !


    Kann ich da was kaputtgemacht haben? Kabelbruch o.ä.


    Ich hatte auch die Heckleuchten offen und habe die Lampen rausgedreht und gereinigt.
    Die waren ziemlich eingestaubt. Kann da was passiert sein, was beide Seiten betrifft???


    Ich bin für eure Tipps dankbar.


    Gruß
    Marcel

  • Klingt nach Masseprob.. Kabelbruch könnte hierfür ein Grund sein, oder eben auch nur schlechter Kontakt.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • Blöde Frage: Hast Du jetzt die Sicherung nochmal geprüft?

    Grüße aus Mari##bor#


    Bernd

  • Vor allem ruhig bleiben, alles nochmal systematisch durchgehen. Und nimm Dir eine Prüflampe zur Hand, falls Du hast. Ich würde erstmal schauen, ob bis zu Sicherung Strom anliegt. Der neue BSL kann auch defekt sein, hatte ich selber schon.

  • Je nachdem, wieviel Abweichung vom original man zulässt, geht auch die Variante Bremspedal.
    Da bei mir die Bremsleuchten nur noch bei Maximalverzögerung angingen, hab ich mir einen Rückfahrscheinwerferschalter am Fußraumluftverteiler angebracht und mittels Feder ans Bremspedal gekoppelt. Jetzt geht das Licht schon bei leichtem Pedaldruck an. Lange bevor man ansatzweise Bremswirkung feststellt. Find ich sicherer. Besonders da Trabis erfahrungsgemäß überdurchschnittlich oft gedrängelt werden.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Am Schalter kann's nicht liegen, den hat er ja gebrückt. Warum nicht einfach systematisch mit Prüflampe die Kontakte abprüfen?

  • Na ja, der Schalter wird es sicher nicht sein. (wenn das Bremslicht auch nicht beim Zusammenhalten der Kabel geht)
    Ich tippe darauf, dass beim Austausch des Schalters das Kabel kurz mal Masse bekommen hat und Sicherung 7 durchgebrannt ist.


    Ich habe nicht verstanden, was die Hupe und das Innenlicht damit zu tun haben sollten. Die liegen auf Sicherung 8, oder irre ich mich?

    Grüße aus Mari##bor#


    Bernd

  • Hallo,
    Danke schon mal für die Tipps.
    * Sicherung 8 ist in Ordnung
    Die 8 hatte ich aus vorangegangener Suche und im Schaltplan kam ich jetzt auch auf die 8
    * Bremslichtschalter ist ein Neuteil von einem Zwickauer Trabantteilehändler
    Ich hab noch nen zweiten mit bestellt. Zur Sicherheit bau ich den noch mal ein.
    * Bei mir muss nicht alles Original sein, aber ans Bremspedal will ich nichts ranbasteln.
    * Ne Prüflampe habe ich leider nicht, aber nen Spannungstester gleich mal mit bestellt.
    Der zeigt aber an der Batterie nur 6 V an. Kann der defekt sein?
    (Abblendlicht geht normal)
    * Welche Kontakte sollte ich noch durchprüfen?
    Kabel am BLS, Kontakte an der Sicherung, auch die Kontakte an der Bremsleuchte?


    @ made_in_Ost: Was soll ich denn fotografieren?

  • Am Bremspedal musst du auch nicht's basteln. Nur ins vorhandene Loch die Feder einhängen.


    @made_in_Ost: Wenn ich mal wieder nach dem Rechten sehe (und daran denke :rolleyes: ), gern.
    Der Wagen hat ja nur Sparsaison (Mai bis September) und ist schon im Winterlager.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

    Edited once, last by Sasch ().

  • Hallo,
    ich melde mich mit neuen Infos, die das Problem näher eingrenzen könnten.
    * vor und nach der Sicherung 8 liegt Spannung an
    * das Kabel zum BLS hat Spannung (mit "Prüflampe" an der Masse gecheckt)
    * BLS funktioniert (bei getretener Bremse leuchtet meine "Prüflampe" am Ausgang BLS mit Massekontakt)
    * BLS überbrücken bringt die Bremsleuchten NICHT zum Leuchten


    Heißt für mich, dass zwischen BLS und beiden (!) Bremsleuchten der Fehler liegt.
    Kann es doch an der Masse liegen?
    Wie könnte ich das prüfen?


    Danke.

  • Na guck doch einfach mal ob bei gebrücktem BLS, hinten an den Leuchten Spannung ankommt.

  • @all: Bremsleuchten leuchten wieder!


    Fehler: Bremslichtlampen hatten keinen richtigen Kontakt.


    Das kann ja nur mir passieren :/
    Da will man die Lampen mal etwas abstauben und schon ist der Kontakt weg.


    Nun muss ich nur noch mal testen, ob der alte BLS wirklich defekt war.
    Wenn nicht, kommt der wieder rein!


    Danke trotzdem für eure Tipps.

  • Nicht nur Dir! Ich habe es gut gemeint und zu den Scheinwerfern alle Kontakte gesäubert und mit Kontaktfett behandelt.
    Zwei Tage später HU: ein Scheinwerfer geht nicht!
    Was war passiert? Der Stecker auf der Glühlampe geht (dank Kontaktfett) so leicht, dass das steife Kabel den Stecker herunter gestuckelt gat.


  • Sowas sind meistens Masseprobleme oder Vergleichbares.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2