Trabant Universal Baujahr 1985

  • Silentbuchse !

  • bei der Blattfeder würde ich mich mal nach nem " Fettband " umschauen dieses legt man zwischen den einzelnen lagen somit liegt nicht stahl auf stahl und gefettet bleiben sie auch
    http://www.tola-tools.de/image…inal_images/fettband2.gif
    habe gerade kein anderen Hersteller gefunden .... aber es gibt welche !!!

  • Das Fettband ersetzt auch nicht das Fetten des Federpaketes.
    Es verhindert in erster Linie, dass Dreck und abrasive Partikel zwischen die Federlagen gelangen und soll die Fettschichten schützen.

  • Hegautrabi ich muss dir da widersprechen es wird nichts umwickelt ,wir haben es bei nem Ford F350 jeweils immer zwischen die Federplatten gelegt und so wurde es auch vom Hersteller vorgesehen

  • Von Ford?
    Mike Sanders jedenfalls verkauft das ausdrücklich zum Einwickeln von Blattfedern.

  • Der Gedanke ist zwar nicht uninteressant, das dazwischen zu packen, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß das lange halten soll ... wird doch entweder schnell durchgerieben oder rausgedrückt, hmm...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Zum einwickeln kenne Ich das Zeug auch, aber wozu?? Bei de Amis habe Ich aber schon Sackleinen zwischen den Federblättern gehabt und sogar Kupferbleche.


    Ich hatte bei meinen Trabant, der als Alltagsfahrzeug diente die Federn alle 4-5 Jahre gereinigt und neu eingefettet, ansonsten einmal im Jahr mit Graphitöl eingepinselt.

  • nicht umwickeln .... es steht drauf das jeweils immer ein streifen zwischen die Federpackete gelegt wird das Zeug quetscht nichts raus oder ähnliches ... einige hauen sich pappe zwischen die einzelnen lagen was soll das bitte nützen ???? außer das es wegmodert und feuchtigkeit zwischen die lagen bringt

  • Lass sie offen, so kannst du regelmässig nachschauen, ob alles in Ordnung ist.

  • Das ist durchaus ein Grund. Wenn eine Lage bricht (außer jetzt mal die Hauptlage, was man ja merken sollte) merkt man das sonst nur, wenn die aus der Bandage rauspiekt.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • naja aber das was wir benutzten ist nicht zum umwickel gedacht gewesen ,wobei wir auch nicht das Mike ... zeugs genommen haben unseres war von irgend einer Deutschen firma wo auch in der Beschreibung extra geschrieben wurde " Zwischen die einzelnen Federlagen"

  • von irgend einer Deutschen firma


    Das ist der springende Punkt, da brauchen wir mehr Details ;)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • ich hatte das Zeug nicht besorgt , ich habe es nur verarbeitet