bezugsquelle zündspulen neu + gross + original

Nur noch bis Sonntag zum Vorverkaufspreis - der PappenForum Community Kalender 2020!

www.IFA-Fanshop.de

Mit dem Gutscheincode PFKALENDER2020​ erhaltet Ihr einen einen Rabatt in Höhe von 2 EUR auf die Shop-Versandkosten.

Der Direktlink zum Kalender:
http://rainsworld.shop/PappenForum-Trabant-Kalender-2020
  • Hallo,


    genau, die Spulen bestehen im Wesentlichen aus aufgewickeltem Kupferlackdraht, welcher im Betrieb bestromt wird - was kann hier denn passieren? Das einzig Vorstellbare wäre ein rissig werden des Lackes und somit evtl. Windunggschluss bzw. geringer werden des Isolationswiderstandes.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Wenn es so einfach wäre, würden Zündspule ja nicht kaputtgehen oder in ihrer Leistung beeinträchtigt sein. :huh:
    Das passiert aber bekanntlich nach längerer Nutzungsdauer durchaus, manche fallen gänzlich aus, andere werden Temperaturempfindlich... und auch meine Zündspule hat mit angrenzender Sicherheit einen leichten Knacks weg, warum auch immer. Ich habe auch keine Lust der physikalischen Ursache auf den Grund zu gehen, ich brauche den Trabi als zuverlässiges Fahrzeug und deshalb baue ich eine neue Spule rein. Undzwar eine, die für EBZA auch geeignet ist. Habe von BOSCH Auskunft erhalten: Der maximale Primärstrom der Spule 0221119027 beträgt 3,8-4,6 A. Das könnte noch verträglich mit der EBZA sein, aber ideal ist es nicht. Fazit: Ein wirklich geeignetes Fremdprodukt ist offenbar nicht am Markt. Ich versuche also eine original Spule 8352.101/6 als DDR-Lagerware zu ergattern. Alles andere ist was für Bastler, würde ich sagen. Ich bin aber primär kein Bastler, sondern Fahrer.

  • Nunja, ich gehe halt immer gerne den Ursachen auf den Grund.
    Das einzig Plausible scheint mir hier zu sein, dass der Isolier-Lack auf dem gewickelten Draht altert und dies früher oder später zu Feinschlüssen und damit Leistungs-Einbußen in der Zündspule kommt. Begünstigt wird dieser Prozess sicherlich durch Temperatur-Einwirkung, deswegen werden auch heiße Spulen zuerst Ausfallerscheinungen zeigen.
    Damit hatte, nebenbei, auch meine gebläsegekühlte Schwalbe mit innenliegender Zündspule vor ein paar Jahren zu kämpfen.


    Ungünstig ist, dass alte Lagerware damit höchstwahrscheinlich bereits vorgeschädigt ist und nicht mehr die volle Lebensdauer erreichen wird. Ist aber halt leider die einzige Möglichkeit, wo Optik und Anschlüsse hundertprozentig original bleiben.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: