gasbowdenzug schmort wenn man die Zündung an schaltet ?

  • hallo leute.


    ich habe gestern die elektrik meiner murmel ( 601er technik 12v ebza) getestet sprich lampen blinker hupe anlasser und es hat alles problemlos funktioniert.


    heute habe ich die ebza angeklemmt und die zündspulen und wollte den ersten startversuch machen, jedoch fing, nachdem ich die zündung einschaltete, der gasbowtenzug an sich in rauch auf zu lösen.


    nun meine frage , wie zur hölle kann das sein ? :D


    ich habe sofort die batterie abgeklemmt und alles durchsucht ob irgendwo ein pluskabel am bowdenzug kontakt bekommt etc, aber nichts der gleichen. die elektrik wurde auch von nem gelernten mechatroniker angeschlossen und wie gesagt bis gestern war da nichts mit rauch am bowdenzug :D



    vlt hatte einer von euch das auch schonmal :D


    danke schonmal im voraus für eure hilfe :)

  • Du hast eine schlechte Masseverbindung vom Triebwerkblock zum Hilfsrahmen/Karosserie.
    Die 6Volt-Trabis haben ein Kabel welches den vorderen Silentbock des Getriebes umgeht, die 12Volt-Autos ein Kabel vom Minuspol der Batterie zur Spritzwand.
    Ist eines davon dran und in Ordnung?

    Edited once, last by Hegautrabi ().

  • also die von dir beschriebenen kabel habe ich weder noch :(


    werde morgen mal ein kabel vom minuspol der batterie zur spritzwand verlegen. und eins vom getriebe zum hilfrahmen. kann ja nicht schaden :)


    kann ich das schmoren also so verstehen das der gasbowdenzug die einzige masseverbindung von der karosserie zum motor ist ubd er deshalb zu rauchen anfängt weil der querschnitt des seilzugs einfach zu gering ist ?


    mfg und danke für die prompte antwort :)

  • Nicht ganz, einen Chokezug hast du ja auch noch dran... ;-) Aber grundsätzlich ist das so bei der fehlenden Masseverbindung.


    Gerne doch! :-)

  • Das Problem hatte ich auch schon. Da war das Massekabel wie beschrieben an der vorderen Getriebeaufhängung ab. Irgendwer meinte mal, das Kabel gabs am 87er nicht mehr, aber ich hab's trotzdem dran.

  • alles klar na dann weis ich ja was ich morgen zu tun habe =) und dann daumen drücken das die murmel mal geräusche macht =)


    danke euch nochmal recht herzlich =)


    schönen abend noch :)

  • Hallo,
    ist das Masseband am Getriebe mit der Umstellung auf 12V weggefallen? Wie sieht denn das Massekabel von Batterieminus zur Spritzwand aus, also Querschnitt, Länge und wo es angebracht war. Komisch, dass das im 12V-Stromlaufplan nicht eingezeichnet ist.


    LG
    Marius

  • ich habe den kabelbaum 1:1 aus nem schlachte 601er übernommen sprich alles angeschlossen gelassen und nur die lampen abgeklemmt und das was vorne im motorraum angeklemmt war.


    das masseproblem ist behoben allerdings fing beim zweiten startversuch auf einmal ein blaues kabel welches vom sicherungskasten zum blinkschalter führt an zu schmoren. was ist das bitte wieder ??


    habe das blaue kabel erstmal entfernt und nochmal versucht. diesmal schmorte nichts. ich habe dann versucht zu starten und der anlasser und co tun ihren dienst. jedoch stoppte der anlasser mit einmal und es ging garnichts mehr. also es zuckt nicht mal mehr der magnetschalter. sicherungen sind alle in takt und die batterie hat über 13 v
    ..


    was kann das sein ?

  • Und was war's?

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • erster fehler, warum garnichts mehr ging, war dass, das pluskabel vom batteriepol(das dünne für die bordspannung) ab gebrochen ist. ^^ also die kabelöse ist gebrochen.


    der zweite fehler war das die kabel an den zündspulen total falsch angeklemmt waren. zu meiner verteidigung muss ich sagen ich habe einen anschlussplan aus dem internet verwendet. und heute habe ich einen originalen plan bekommen und da viel mir der fehler auf.


    dann war das schwimmernadelventil
    verstopft und dann der schwimmer kaputt :D


    aber jetzt funktioniert alles :D