Kipphebebühne Erfahrungen?

  • Hallo,


    ich spiele mit dem Gedanken mir einen Kiphebebühne für meinen Trabanten zu kaufen. Vorteile sehe ich im geringen Preis und dem geringen Platzbedarf. Ich kann dieses Hebebühnen vermutlich in einer normalen Garage benutzen.


    Folgende Typen habe ich im WWW gefunden:


    San Antonio:
    http://wematik.de/Hebetechnik/…Tonnen--SAN-ANTONIO-.html


    Bei Amazon:
    Mobile Hebebühne 1500 manuell Arbeitsbreiten (Affiliate-Link)



    Auf Ebay gibt es auch vergleichbare Typen, dort steht unter Anderem "Es handelt sich um eine kurzhubige Fahrzeughubvorrichtung, die nicht für arbeiten unter dem Fahrzeug bestimmt sind."


    Hat jemand von euch mit diesen Teilen bereits Erfahrungen gesammelt?


    Ist die San Antonio besser als die preiswerteren Angebote?


    Eine Hebebühne hat für mich den Zweck, dass ich u.A. unter dem Fahrzeug arbeiten kann. Geht das mit diesen Hebebühnen und ist der Hinweis nur aus "juristischer" vorsicht in Ebay angegeben?


    Gibt es alternativen, in einer ähnlichen Preislage?


    Viele Grüße
    Sascha

  • Ohne Sicherung würde ich mich da nicht drunter trauen :( . Die bei amazon hat ne 2!!! Sterne Bewertung, das ist sowas von grottenschlecht.


    Ich denke für dich sind auffahrrampen besser geeignet. Wenns sein muss kann man auch das Auto auf Steine setzen. Da reicht ein Wagenheber und Steine...
    Oder besser ne Montagegrube.


    Alleine der Preis für nichts halbes und nichts ganzes...


    Kann dir da aber auch nicht weiterhelfen. Wenn du Platz hast wäre ne Säulenhebebühne wohl besser.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Na Tüftel, ob Steine eine so gute Sicherung darstellen? Das wage ich doch zu bezweifeln.


    Ansonsten sehe ich es auch so, nix Halbes und nix Ganzes. Was für Arbeiten hast du vor? Es gibt auch eigens für den Trabant konstruierte Kippvorrichtungen. Finde ich persönlich bei einem kompletten Auto aber auch nicht so vertrauenswürdig.

    Edited once, last by Helmchen ().

  • wenn du so was in der Art suchst, würde ich dir zur "Arnold" Hebebühe raten. Auf dieser steht der Trabant sicher und kann wegen der Aufnahme am Querträger (unter den Sitzen) nicht verrutschen. beim Kauf auf die richtingen Aufnahmen achten, gibt auch welche für den Wartburg und ich glaube auch Boote. Sie ist gut geeignet zum bequemen Arbeiten an Bremsen, Achsen usw.

  • Hallo,


    die Arnold Hebebühne sieht mal nicht schlecht aus ........ in meinem Fall spricht die Höhe meiner Garage vermutlich dagegen .....


    Ich frag jetzt mal bei Weka nach ob deren "San Antonio" für ein Arbeiten unter dem Wagen geeignet ist ....


    Viele Grüße
    Sascha

  • Die Höhe ist weniger das Problem, du musst das Auto ja nicht ganz hochkurbeln. Aber die Hebebühne ist zu breit für eine DDR Normgarage, aber draußen schraubt es sich bei schönem Wetter doch am besten ;)



    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,

    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!











  • Was spricht gegen die Kippvorrichtung vom Schachtbau Nordhausen ?


    Ist auch noch billiger zu bekommen !

  • Hallo,



    Krümel: Eine Kippvorrichtung wäre letztendlich eine Alternative ..... könnte ich aber ebenfalls nicht in meiner Garage verwenden .....
    Ich denke eine Hebebühne, oder Aufbocken ist für mich paktischer. Das Fahrzeug ist "mal eben" angehoben, kann im Falle von Böcken so bleiben, im Falle von einer Hebebühne kann man es schnell ablassen.


    >Ich frag jetzt mal bei Weka nach ob deren "San Antonio" für ein Arbeiten unter dem Wagen geeignet ist ....
    Die Anwort von Weka:


    *****************snip
    Guten Tag,


    ohne zusätzliche Stützen ist es nicht erlaubt unter
    dem Fahrzeug zu arbeiten.


    Mit freundlichen Grüßen
    ...
    *****************snap


    Somit sind diese "Hebebühnen" bzw. Kipplifte aus meiner Sicht bessere Wagenheber ....... 400€ dafür finde ich ganz schön heftig .....


    Viele Grüße
    Sascha

  • Hallo,


    ich konnte es nicht sein lassen und habe mir jetzt einen Kipplift von der Fimra Fringo über Ebay gekauft. Das Teil wurde in 3 Paketen angeliefert:
    [Blocked Image: http://www.eightbits.de/hebebuehne/3paketeJPG_low.jpg][Blocked Image: http://www.eightbits.de/hebebuehne/3paketeJPG_low.jpg]http://www.eightbits.de/hebebuehne/3paketeJPG_low.jpg


    Ausgepackt:
    http://www.eightbits.de/hebebuehne/einzelteile2_low.JPG


    Die Montage-Anleitung war äußerst dürftig ...... nichts desto trotz habe ich den Kipplift nach 4 Stunden montiert gehabt.


    http://www.eightbits.de/hebebuehne/ergebnis_low.jpg


    FAZIT:
    * Ich denke man kann ganz gut erkennen, dass der Kipplift zu breit für die Schweller des Trabis ist, bzw. dass es noch so auf den letzten Zentimeter passen könnte. Mir selber wird das zu kippelig.
    * Die Verarbeitung der Teile insbesondere die Passgenauigkeit der Bohrungen liegt nicht auf Europäischem Niveau. Nichts desto trotz konnte alles ohne Nacharbeit, spannugsfrei montiert werden.
    * Der Kipplift wirkt von der Materialstärke her und vom Gewicht sehr massiv. Man traut dem Gerät durchaus 1,5t Hebelast zu.
    * Mit der mitgelieferten Kurbel, dreht man sich einen Wolf. Als Notlösung sicherlich brauchbar, besser sollte es mit einer Bohrmaschine gehen.
    * Meine Skill Bohrmaschine passt nicht an die Mechanik des Kippliftes, das Bohrfutter ist zu klein. Hier müsste ich einen Adapter basteln...
    * Ditto mit meinem ALDI Akkuschrauber, auch dieser passt nicht.


    Ich verkaufe den Kipplift jetzt an einen Selbstabholer weiter. Wer ihn haben will einfach eine PN an mich. Für Fahrer eines Ost-Kfzs (Trabi, Lada, Wartburg, Barkas usw.) mache ich einen Freundschaftspreis.


    Viele Grüße
    Sascha

  • Hallo zusammen, wollte hier mal nachfragen ob jemand Erfahrung mit der Kippvorrichtung hat, siehe Bild, habe nicht viel Möglichkeiten zum Schrauben vor allem um auch mal drunter zu kommen.oder wären einfache Böcke besser ?


  • Diese Kippvorrichtung war die beste Investition bei der Restaurierung meines Trabants. Wichtig ist, dass sie sicher steht und du den großen Bock als Absicherung benutzt. Auch musst du aufpassen, dass das Fahrzeug nicht zu front- oder hecklastig ist, sonst wird das wacklig während des Hochkurbelns.

  • Aus tiefster Erinnerung : kippen ist gut für Schrauben, Schweißen usw an der Karosse , für Motor/Getriebe /Achsen/AHK dran friemeln usw ein richtig weithoch hebender Wagenheber und Böcken zum Einklinken in die Wagenheberaufnahmen . Gruß!

  • ok, werd mal schauen. bin am überlegen mir die Kippvorrichtung zu besorgen und außerdem noch Böcke zum gleichmäßigen aufbocken. "ralfk" hat ja das wesentliche geschrieben, sieht schon praktisch aus auf den Bildern
    Ah noch was vergessen, wäre das in einer normalen Garage machbar ? oder lieber im Freien unterm Größeren Carport beispielsweise

    :thumbsup:Alles wird gut ;)

    Edited 2 times, last by Guido ().

  • Mehr Platz ist immer besser. ;)


    Ich hab hier 9 DDR-Garagen auf dem Hof, und da kann man die auch verwenden, aber bequem ists dann nicht mehr, weil einfach nicht so viel Platz zum drum herum laufen ist. Ich würde mal sagen du brauchts in der Breite etwa das 1,5 fache der Fahrzeugbreite.

  • Dann halt unterm Carport, das ist geräumig und nach zwei seiten zu. werde mir das Teil besorgen.

  • Wohl dem der eine hat ;)
    Bei der Arnold scheitert es eher an der Verfügbarkeit und meist dann auch am Preis......

  • Hallo , ich will nicht beurteilen was besser oder schlechter ist . Aber mit "Hochwagenheber plus Böcken" kannste bissel Arnold und auch ein bissel Seitenkipper spielen . Mit Arnold geht Schweller bauen eher nicht . Passende Wagenheber sind leider auch teuer und schwer , aber schnell beim auf- und abbauen . Ich selbst habe 2 fast neue DDR-Scherenhebebühnen , beim Systemaustausch um 1989/90 , von Volkseigentum in Privateigentum überführt . Gruß!

  • Ich hab auch so eine Arnold.
    Ich finde die sehr viel Stabiler, als die vom Schachtbau.
    Hab mich über den Preis hab ich mich nicht beschweren können.
    Zwei Kästen Bier wollte der gute Mann damals haben...

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser: