Tank vergrößern?

  • Moin,
    ich habe bei Ebay neulich einen auf 35L umgebauten Tank gesehen und leider nicht ersteigert.
    Nun wollte ich mir selbst einen solchen Tank bauen (lassen). Ich habe bereits einen mit Tankanzeige besorgt und möchte aus zweien einen größeren machen. Außerdem habe ich noch einen 24L-Tank, der dafür herhalten soll.
    Geschweißt wird von einem VIG-Schweißprofi, das Ergebnis sollte also sehr schön werden.


    Jetzt meine Fragen:
    1. Ohne jetzt gemessen zu haben, ist der 24L-Tank in der Höhe und Länge identisch mit dem 26L-Tank? In wie weit unterscheiden die beiden Tankarten sich (außer die Tanköffnung)?
    2. Wie sieht das TÜV-mäßig aus? Kann man sowas eintragen lassen?


    Gruß
    Matti

  • Der 26-Liter-Tank ist wohl höher ... immerhin wurde ja auch der Meßstab nie geändert.


    TÜV - keine Ahnung, leider.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Das mit dem TÜV klärst Du mal vor Ort persönlich ab bevor Du anfängst,das versteht sich normalerweise von selber.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • ich habe bei Ebay neulich einen auf 35L umgebauten Tank gesehen und leider nicht ersteigert.


    Hallo,


    solch ein Tank liegt bei mir rum.
    Den kannst Du haben, wenn Du willst.


    MfG
    hjs

  • Ist wol ein Fall von"gibts nicht, gibts nicht"! 8|


    Hab gestern auch einen"aufgeblasenen" ausm´Regal gezogen.
    So schön ist der auch nicht, aber wenigstens ist der Erbauer im "System"geblieben.



    Mfg Henry

  • Es wäre ja cool, wenn man die Ecke neben dem Radkasten (also dort, wo viele ihre kleinen Werkzeugkästen aufbewahren) mit Tank ausfüllen könnte.

  • Naja, wenn man mit schwerem Gepäck und Bremsfallschirm à la Qek Jr. am Haken unterwegs ist, dann ist nach rund 200 km Ebbe. Je nach Abstand der Tankstellen am Wegesrand ist Luftrauslassen auch deutlich früher notwendig.
    Da macht ein größerer Tank schon Sinn.


    LG


    EDIT: Wenn es nicht so eine Sch...-Arbeit wäre, dann hätt ich mir aus Epoxidharz und Glasfasermatten was zurechtlaminiert wie hier z. B. einen PÖL-Tank für meine Winterschlampe.

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

    Edited 2 times, last by Duesentrieb ().

  • Stichwort: Ersatzkanister an Board ? Dann braucht es keinen größeren Tank.

  • Ohne Reservesprit fahr ich sowieso nicht in der Gegend rum, aber auch da muss man auch stehenbleiben, den Kanister aus dem dann üppig gefüllten Kofferraum bergen, ... Das hält noch mehr auf.


    Wegen dem aus 2 mach 1 "Tankgebruzzel"; unabhängig von der Optik, solange es dicht ist und einen Überdruck von 0,3 bar aushält, ist das durchaus eintragungsfähig.
    Jene Druck- und Dichtheitsprüfung kann man z. B. bei einem Kühlerbau-Fachbetrieb machen lassen.
    Hat bei mir einen 10er plus MwSt. gekostet und bin mit dem Wisch zum TÜV.
    (Bei Kunststoff gehts nicht so easy.)


    LG

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • Zu DDR-Zeiten gab es ein schlagendes Argument für größere Tanks:


    Sehr dünnes Tankstellennetz und obendrein noch klassisches Öffnungszeitenprofil - sowas wie von 9-18 Uhr aber zusätzlich noch mit Mittagspause.
    Dazu bei jeder neuen Spritlieferung Tankstellenschließung außer der Reihe - und Sprit mußte oft geliefert, weil die Erdtanks auch im Durchschnitt relativ klein waren.


    Aber heute?
    Aller paar Kilometer gibt's 'ne Tanke, die 24h am Tag geöffnet hat. Lohnt doch den ufwand gar nicht - insbesondere die Abnahme bei der Prüforganisation.

  • Ja aber ich denke bseQ hat damit anderes im Sinn wenn ich an seine Story von Skandinavien denke sind ein paar Zusatz-liter Kraftstoff schon nich verkehrt..


    Es soll ja auch Leute geben die in einen Wabanten den Tank verkleinern ;)

  • Zu DDR-Zeiten gab es ein schlagendes Argument für größere Tanks:
    Sehr dünnes Tankstellennetz und obendrein noch klassisches Öffnungszeitenprofil - sowas wie von 9-18 Uhr aber zusätzlich noch mit Mittagspause.


    Geht noch schlimmer: Ab Nadlac war das Betanken von Kanistern ausdrücklich unerwünscht.


    MfG
    hjs

  • Also das mit den Kanistern kenne ich so nicht.
    Ansonsten muss ich Deluxe recht geben.
    Mit den kleinen Tankstellen war das auch ein Problem weil die so halb privat waren und wenn die halt nicht so richtig Lust zum arbeiten hatten wurde eben kein Sprit bestellt und ein Schild raus gehangen Tankstelle geschlossen.
    Da kann ich einige Tankstellen aufzählen die diese Methode praktizierten.
    Zum Beispiel wenn in Most Rennen war, kamen dann am Sonntag alle und wollten tanken und dann war meistens die erste Tankstelle wo man was bekam in Karl - Marx - Stadt.
    PS: nur zur Information ich habe in Karl - Marx - Stadt an einer Tankstelle gearbeitet und später bis zu Wende auch als Tankwagenfahrer. Und nur so nebenbei, es wurden immer zuerst die wichtigen Tankstellen beliefert (also Intertank) und bestimmte die Reihenfolge der Belieferung das Trinkgeld was es an der Tankstelle gab.
    Norbert

  • Würde so ein Robur- Tank passen? Robur Bus Kraftststofftank Benzintank Tank m Tankanzeigenloch NEU Oder das Teil vom Multicar, um den Hydrauliktank gekürzt (45l!) Multicar M25 Tank Kraftstofftank Dieseltank Oltank Kombitank M 25 M24 Kippertank

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.