Scheunenfund wiederbeleben

  • Hallo zusammen,
    Ich bin neu hier im Forum und habe seit einer Woche einen 601 aus dem Jahr 86. Habe die wichtigsten Teile wie Vergaser usw. gereinigt und möchte nun mal schauen ob er anspringt. Problem: Schlüssel fehlt :P
    Habe schon ein paar Threads gelesen und herausbekommen das ich ein neues Schloß bräuchte. Ich habe außerdem gelesen, dass man die Türen so umbauen kann, dass Sie mit dem Zündschlüssel zu öffnen sind. Die Schlüssel für die Türen habe ich und frage mich nun ob es auch möglich wäre das Zündschloss so umzubauen, dass es mit dem Türschlüssel zu starten ist? Habt ihr das schonmal gemacht bzw. ist es überhaupt möglich. Wäre für jede Hilfe dankbar :)


    Achso und noch eine zweite Frage die sich vielleicht ein bisschen doof anhört.. Wo finde ich heraus ob der Trabbi eventuell auf 12v umgebaut wurde.. nicht das ich eine 6v batterie anschließe und irgendwas kaputt mache.. Wäre gut wenn ihr mir erklären könntet wie ich das herausfinden kann ob es 6v oder 12v sind.


    Vielen Dank im Voraus! :)

  • 1986 müsste 12 Volt haben
    müsste auf Mehrenen Bauteilen zu finden sein
    erkennbar vor allem an der Lichtmaschine stater und Scheibenwischer Motor und am wisch Wasser tank oder mal die Glühbirnen ansehen H4 ist da auch ein Indikator für 12 v

  • Willkommen.


    1986 = 12V


    Wie lange Stand der Trabant ? Es ist eigentlich nicht sehr ratsam den Motor ohne gründliche Überprüfung anzuwerfen.

  • Alles klar danke euch schonmal..


    Ist wie gesagt ein Scheunenfund. Habe im Fahrzeug Nummernschilder mit dem letzten TÜV der '97 fällig war gefunden.. Also schlimmstenfalls steht er schon seit 97.. Ich denke ich werde es mal versuchen ihn zum laufen zu bringen aber ohne ihn unnötig zu qäulen.. Wenn er nicht will, dann will er nicht. Dann muss ich den Motor komplett überholen.

  • Und das ist der falsche Weg; bzw. der sichere, den Motor in Schrott zu verwandeln. Wenn die Maschine seit 1997 steht, ist das ganze blanke Metall von Kurbelwelle und Zylinderlaufbahnen im Zweifelsfall verrostet und schon der erste Motorstart kann erhebliche Schäden verursachen. So groß die Versuchung auch sein mag, den magischen Erweckungsversuch zu starten: Laß es bleiben und besorge Dir einen regenerierten Motor, wenn Du, was ich mal annehme, Dir eine Regenerierung nicht selbst zutraust.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Mann kann den Motor aber auch starten und dann die nachfolgenden Probleme hier im Forum durchkauen bis man dann an dem Punkt ist, wo doch ein neuer Motor besser wäre.Das kann erfahrungsgemäß mehhere Monate und Threads dauern.
    Möglicherweise legt er auch keinen Wert auf einen sauber klingenden und leistungsstarken Motor der zuverlässig funktioniert weil er nur Kurzstrecke fährt?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Was FG damit sagen will: Du solltest Dir Gedanken macgen, was Du mit dem Trabi anstellen willst. Wenn er wieder in akzeptablen Zustand auf die Straße soll, solltest Du Dich umschauen, wer den Motor zerlegt, reinigt, begutachtet und eventuell neu abgedichtet wieder zusammensetzt.
    Kleine Rostansätze in den Lagern und der Laufbuchse können binnen kürzester Zeit kapitale Schäden nach sich ziehen. Rost und verhärtete Ablagerungen in den Labyrinthdichtungen der Kurbelwelle, können diese beim anlassen zerstören.
    Willst Du mal eben 3 Tage Spaß mit einem Ossi-Auto, dann wird es leicht möglich sein, den Motor in Gang zu bringen. Allerdings wirst Du hier im Forum keinerlei Zustimmung erfahren. Wir wollen die Trabis erhalten. Deshalb der gereizte Ton.

    Edited once, last by V603 ().

  • Ich bin zwar auch Trabant-Neuling und rate dir, lass den Motor echt überprüfen und geh irgendwie auf Nummer sicher bevor du ihn Kaputtstartest ..den gleichen Fehler hab ich mal mit einem Sachsmotor gemacht >.<
    Egal wie ungeduldig man ihn nur anlassen will, und wie sehr es in den Fingern kribbelt den Motor zu starten und egal wie niederschmetternd es klingen mag, dass du den Motor noch nicht starten solltest...unterdrück das Verlangen und geh auf Nummer sicher. Da freust du dich nachher viel mehr..

    Diese Signatur wurde mit 100% chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen aus ökologisch wertvoller Biohaltung nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit erzeugt.


    In der Phantasie geht alles!