Olbernhauer Luxusgut - Camptourist CT6-1

  • Schon länger hatten wir den Plan uns einen Klappfix zuzulegen und gestern Mittag haben wir dann bei eBay-Kleinanzeigen das Angebot nicht sehr weit entfernt gesehen.
    Angerufen und einen Termin für den Nachmittag ausgemacht, und da stand er:

    Es ist kein Scheunenfund, sondern viel besser. Er stand mindestens 22 Jahre trocken in einer Lagerhalle, die nun leider abgerissen werden muss.
    Haben ein bisschen mit dem Verkäufer geredet und den Termin für den nächsten Tag ausgemacht.
    Bei der Fahrt Richtung Heimat des Anhängers:

    Es hat leider die ganze Zeit geregnet, aber das fahren ging trotzdem ganz gut :)


    Da der Anhänger anscheinend eh nicht ganz nicht ist, haben wir entschlossen, Luft aufzupumpen und mal 300m am Trabant zu ziehen. Läuft super, trotz der ewigen Standzeit.



    Nun mal noch ein paar Fotos zum Aufbau, keine Angst, wird geöffnet getrocknet und sobald schönes Wetter ist einen Tag lang offen stehen gelassen.



    Leider fehlen uns genau zwei Teile. Und zwar die Verbinderecken vom Vorzelt aussen. Unserer Meinung nach müssen dort Winkel rein, mit drei Anschlüssen für die Stange vom Hauptzelt, vom Mittelträger und der stehenden Stütze. Obendrauf dann ein "Stift", der ins Loch für das Zelt eingehakt wird. Hat davon zufällig noch jemand welche da liegen oder kann uns die Masse geben, vor allem interessant wären die Winkel, dann kann man sich alles ja ziemlich einfach nachbauen.
    Was uns ausserdem noch fehlt ist die Möglichkeit den Gasherd anzuschliessen, an "modernen" Gasflaschen passt das leider nicht... Gibt es eine Möglichkeit, die originale Gasflasche legal und sicher weiterzunutzen?
    Kann uns jemand was zum Zelt sagen? Bezüglich Farbe wurde uns gesagt, die Farbe gab es nicht und nur die Ersatz/Austauschzelte hatten diese Farbkombination. Der Zustand ist übrigens richtig gut, ein paar Stellen gut geflickt, zweimal müssen wir nochmal nähen, ist aber zum Glück nur die Verbindung zwischen Haupt- und Vorzelt.
    Weiterhin fehlt uns leider noch die komplette Ausstattung, Häringe und die Papiere, aber auch das sollte ja geklärt werden können.


    Hier noch die restlichen Bilder vom Testaufbau:
    http://www.abload.de/gallery.php?key=sC3q4Mvv


    Gleichzeitig Glückwunsch und Danke an den Mitbesitzer P601S.


    Grüsse

  • Juhu, da haben wir einen richtig tollen Fang gemacht. Besser konnte es eigentlich nicht kommen. Der wird wieder hübsch gemacht und ab auf die Straße, ideal für IFA Treffen. Ist übrigens 72er Baujahr, hat sich ganz gut gehalten, ist immerhin 42 Jahre alt. Wir haben uns informiert, ist einer der 6-1 mit asymetrischem Zelt und seltener Farbe. Äußerlich optisch wollen wir ihn so erhalten...



    bG Nick

  • Ich sehe das Studium lastet nicht genug aus ^^ Glückwunsch. Und da es bei euch dort ja eh keine Mädels gibt machen wir dann da alle Gruppenkuscheln drinn, wa?

  • Die Gas Flasche ist für die müll kippe oder Wenns keine Alu ist , Feuerton draus machen


    der Gasregler muss neu



    wenn Gasflaschen ein Alter überschritten haben gib es kein TÜV mehr

  • Als Gasflasche geht eins ganz normale 3 kg Buddel, Gasregler und Schlauch wären sinnvollerweise zu erneuern...
    Das Zelt müsste noch das originale Blau-Rote sein, hättet ihr noch senkrechte Leuchten, hätte ich gratuliert.... ;-)




    PS: "alte" Flaschen werden bei uns überholt und neu gerügt..... Bei Müll könnt ich immer den Kopf schütteln......

  • Super, danke für die Antworten.
    Welche Art Gasregler benötigen wir denn? Und welchen Schlauch? Sorry, wenn ich so dumm frage, aber ich habe dacon leider keine Ahnung....

  • Mossi aber doch keine DDR Flaschen die nehmen die bei uns nicht an und 20 jahre alte west auch nicht


    Anschlussset Grill Kocher Schlauch 1 Meter Regler 50 mbar Propangas (Affiliate-Link)

  • Da muß man unterscheiden...
    Es gibt reine Flaschentauscher, die nehmen nichtmal Fremdflaschen zurück.
    Und es gibt Betriebe, welche alte Flaschen annehmen, prüfen und wieder in Verkehr bringen (dürfen). Und selbst meine alte 2kg-Flasche hat durchgehende Prüfsiegel von 1964 an.