Mein Trabant startet nicht mehr

  • Hallo ,
    Liebe Trabi fahrer! Mein Kleiner Trabant hat ein problem und zwar springt er nicht mehr an . Wenn man ihn anschiebt auch nicht .
    Ich habe erst vor kurzem eine ca. 200km lange Tour mit ihm gemacht und da war alles in ordnung nur am nächsten Tag wollte er nicht mehr starten .
    Ich habe irgendwie vermutet es sind die Zündkerzen sind hab mir auch gleich die Isolator M14-225 bei AKF bestellt nur sind die noch nicht angekommen wegen der Osterzeit jetzt.
    Der Motor dreht durch aber der letzte "Kick" fehlt irgendwie .
    Was meint ihr könnte es sein ? Davon ist er immer beim ersten versuch angesprungen .
    Über hilfreiche antworten würde ich mich sehr freuen :)
    MfG Max

  • Krieg er Sprit?
    Liegt Spannung an Kl. 15 der Spulen an?
    Wenn ja: Funke da?
    Sonstige Versuche, außer auf Verdacht Teile kaufen?

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • Hallo,


    als erstes: Kerzen raus und schauen, ob sie nach dem Startversuch feucht sind. Wenn nicht, gibt es evtl. ein Spritproblem.


    Als nächstes die Kerzen in den Kerzenstecker stecken und auf Masse legen (z.b. Zylinderkopf). Zündung an, Motor am Lüfterrad durchdrehen und schauen, ob die Kerzen abwechselnd funken.


    Alles Weitere ist erst nach diesen Tests sinnvoll.



    Edit:
    Im Grunde hat Toni genau das schon gesagt, ich wollte es nur etwas ausführlicher machen.
    Wir müssen hier gemeinsam systematisch vorgehen.


    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Edited once, last by bepone ().

  • Hallo ,
    Vielen dank erstmal für die antworten schonmal!
    Ja nach dem Starversuch sind die Kerzen feucht nur schauen diese nicht mehr so schön aus .
    Ja Funke ist vorhanden .
    Was es nur sein kann ? Denn vorher ist er immer so schön gelaufen .
    Gruß Max

  • Sind die Kerzenstecker auch nicht vertauscht? Ist mir auch schonmal passiert ...

  • Das ist's bestimmt :D Bestimmt nach der 200km-Tour nochmal die Kerzen angeguckt und dann die Stecker falschrum draufgemacht. Probier mal aus! Was soll denn das schon großartig von jetzt auf gleich sein, wenn er funkt und Sprit hat.

  • So meine neuen Zündkerzen sind heute angekommen .
    Hab die auch sofort eingebaut und siehe da er läuft wieder :) Danke trotzdem für die zahlreichen antworten!
    Gruß Max

  • Dann ists ja gut. Allzeit pannenfreie Fahrt!

  • Hallo,


    seltsam, dass beide Kerzen gleichzeitig einfach so ausfallen. Meine Isolator Spezial aus neuer Produktion tun seit mehreren tausend km klaglos ihren Dienst, ohne Wartung an selbigen.


    Sieht an denen was verdächtig aus?



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Danke @micha1061 allzeit gute fahrt wünsche ich dir auch und natürlich allen anderen fahrer auch :)!
    Nein beide sehen eigentlich ganz normal aus nur mit altersbedingten erscheinigungen .

  • ja das leidige Kerzen thema hatte ich auch schon( zu hohen Wärmewert) ,aber gott sei dank das dieses immer recht schnell beseitigt werden konnte

  • Wie lange halten eure Zündkerzen immer ca. eigentlich würd mich mal interessieren ?

  • Sie sollten es schon mind. 10000km tun.

  • Weit über 20.000 Kilometer. Beru -Isolator.
    Dann gewechselt, aber nicht weil sie nicht mehr funktionierten sondern weil ich mir einen Ausfall unterwegs ersparen wollte.

  • Ja, schon - nur der empfohlene Wechselintervall ist 20.000 km.
    Darüber hinaus steigt das Ausfallrisiko.
    Am Kerzenwechsel zu sparen ist sparen an der falschen Stelle.


    LG

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • @Duesentrieb der letzte Satz von dir ist gut!
    Musste meinen Trabi ca. 5km schieben nachhause schieben ...

  • Daran bist du aber selber schuld, einen Satz Zündkerzen hat eigentlich jeder Trabifahrer an Bord.


    5 Kilometer einen Trabant schieben? Das glaube ich nur wenn es bergab ging.