Regenerierter Sparvergaser hält Leerlauf nicht

  • Hallo zusammen,


    Ich habe gestern einen regenerierten Sparvergaser von einem einschlägigen Anbieter eingebaut. Soweit so gut, der Trabi läuft und fährt und siffen tut auch nix. Einzig das Standgas bzw den Leerlauf will er nicht halten und geht ständig aus (Leerlauf bzw Freilauf). Ich hab mich jetzt einen halben Tag an der Umgemischschraube und gefühlt jede erdenkliche Stellung versucht - ohne Erfolg. Mit gezogenen Joke bekomme ich ihn mit viel Glück und mm-Spiel zum laufen, aber qualmt natürlich wie doof.


    Hat vielleicht jemand noch eine Idee? Sonst bleibt mir nur noch ausbauen und zurück schicken....


    Beste Grüße Hanjo

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • Während er läuft mit Bremsenreiniger oder Starthilfespray nach Undichtigkeiten suchen.
    Wieviele Kilometer ist er denn insgesamt schon gelaufen?
    Ich vermute dass er Nebenluft zieht oder dass der Vergaser vielleicht doch nicht ganz sauber ist.
    Die LLD hast du schon kontrolliert?

  • Undichtigkeiten wo? Am Vergaser?


    Den Vergaser hab ich regeneriert gekauft, keine km-Angabe. Mit dem alten Vergaser lief der Trabi letzte Woche problemlos...


    LLD = Was?

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

    Edited once, last by Hanjo ().

  • Ich werde mal nach Undichtigkeiten schauen. Alle Schrauben am Vergaser sowie die Schwimmerkammer wurden mit Kleber fixiert (Ausnahme Umgemischschraube). Ich möchte den Vergaser jetzt auch nicht öffnen, das ist vermutlich ein Garantieding...

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • Wer ist denn der Verkäufer?
    Wenn du die Schwimmerkammer reinigen willst kann das doch nicht bedeuten dass du den Gewährleistungsanspruch verlierst.

  • Kann auch sein, das in dem neuen Vergaser was fehlt, bzw. falsch zusammengesetzt ist.


    Wenn Dein Trabant mit dem alten Vergaser problemlos lief, warum baust Du denn überhaupt einen neuen ein?

  • Verkäufer ist Trabantwelt.


    Mein alter Vergaser (auch ein Sparvergaser) lief einwandfrei, hat aber immer Sprit verloren. Nachdem ich mehrmals Dichtungen und Ventile getauscht und den Schwimmer eingestellt hab, hat er immer noch Sprit verloren. Nach einem Jahr Vergaserschrauben hatte ich jetzt einfach die schnauze voll...


    Auch beim Motor kann ich keine km-Angabe machen. Wurde schonmal getauscht.


    Kann ein Riss im Krümmer die Ursache sein?

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

    Edited once, last by Hanjo ().

  • Neue Dichtungen und den Isolierflansch hast du eingebaut?
    Die 2 M8-Muttern nicht zu fest angeballert?
    Ich vermute dass der dort etwas Nebenluft bekommt.

  • Wie fest ist denn fest? Gleiches Problem habe ich nämlich auch

  • Neue Dichtungen und Isolierplatte hab ich verbaut. Werd da nachher mal nach undichtigkeiten schauen, warte noch auf 2 Hände ;-)

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • Mein Sparvergaser war damals an den kleinen Blechplättchen undicht geworden die da einfach rein gedrückt sind.
    Ich habe die einfach mit Zweikomponenten-Klebstoff geklebt und anschließend war er wieder furztrocken.
    Wollte nicht das Geld für einen neuen ausgeben da der alte perfekt seinen Dienst tat.


    In der Regel sieht man doch wo der Vergaser undicht ist und kann dann gezielt Abhilfe schaffen.

  • Meiner ist immer übergelaufen (wenn der Motor aus war).


    Was mir gerade noch auffällt: Der neue Sparvergaser hat über der Umgemischschraube 3 "Nippel" (siehe Bild) . Der alte Sparvergaser hätte da nur einen - bedeutet das was?

  • Gabs nicht noch einen speziellen Hycomat-Vergaser? Also einen speziellen 1-1? Ist wahrscheinlich ein Mythos, denn der Kerl, von dem ich so ein angebliches Modell habe, hat auch immer fleißig vom "HycRomat" gesprochen :rolleyes:


    Sieht so ähnlich aus wie jener hier. Aber gab ja auch innerhalb der Produktion des H1-1 noch Änderungen. Die ersten waren wohl richtig reudig...

    Edited 2 times, last by Ennatz1902 ().

  • Doch, den gibt es.
    Zitat aus der Reparaturanleitung:
    Die Vergaser 28 H 1-1 und 28 H 1-2 unterscheiden sich lediglich durch eine unterschiedliche Schließkraft der Starterklappe, bedingt durch die jeweilige Anlasserdrehzahl.

  • Wenn der Leerlauf zu niedrig ist, dann muß über die Leerlaufgemischregulierschraube der Vergaser etwas fetter eingestellt werden.


    Gruß,
    Marlene

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Aktueller Stand: keine Undichtigkeit entdeckt. Habe die Vergaser wieder getauscht und der neue geht zurück zum Händler mit der Bitte um Ersatz.

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989